Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.318
Registrierte
Nutzer

Gebrauchtwagen - Schaden in der Gewährleistung

 Von 
Jochen142
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Gebrauchtwagen - Schaden in der Gewährleistung

Hallo.
Vorab möchte ich mich schonmal recht herzlich für die Statements zu meinem Fall bedanken.

Im Dezember 2016 habe ich einen gebrauchten VW Tiguan für 20.000 Euro bei einem Hiterhof-Händler gekauft.
Bei einer komplett normalen Fahrt im März 2017 bei 130km/h auf der Autobahn ging gefühlt plötzlich alles kaputt.
Auf einmal leuchtete die Lampe für die Glühwendel und das Fahrzeug nahm kein Gas mehr an. Über alle Spuren der Autobahn weiß-grauer Rauch von meinem Fahrzeug.
Fahrzeug gestoppt und abgeschleppt.
Fazit -> Turbolader, Motor und Getriebe alles kaputt. Genauso wenig wie ich konnte der Händler das glauben.
Fahrzeug lies ich zum Händler überführen, er wollte sehen was da los ist.
Nach langen Diskussionen habe ich dann 15.000 Euro wieder bekommen, da ich auf meine Gewährleistung bestanden habe.
Fall für mich geklärt.

Nicht ganz, genau heute am 11. Januar 2018 schreibt mir der Händler, dass ich einen Anhänger mit Übergewicht gezogen hätte und alles meine Schuld wäre. Alles wäre ganz klar nachvollziehbar, auf meine Kosten würde der Händler ein Gutachten machen lassen. 4.500 Euro Reparaturkosten fordert der Händler.

Meine Damen und Herren, ich verspreche ihnen, dass ich keinen Anhänger dabei hatte und auch noch nie einen mit Übergewicht gezogen habe.

Was halten sie von der Situation?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 638 weitere Fragen zum Thema
Schaden Gebrauchtwagen Gewährleistung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1388 Beiträge, 542x hilfreich)

Händler ignorieren und jeglichen (!) Kontakt vermeiden.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(58086 Beiträge, 27806x hilfreich)

Zitat (von fm89):
Händler ignorieren und jeglichen (!) Kontakt vermeiden.

So und nicht anders.

Wenn er sich noch mal meldet, einfach hier melden.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Senior-Partner
(6171 Beiträge, 3448x hilfreich)

Hallo,

nette Storry die der Händler da erzählt, kann er seine Kindern oder sonst wem erzählen. Auch ich sage, einfach ignorieren...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Auto privat verkauft, Käufer fordert nun Geld zurück?
Die Antworten findet ihr hier:


Gewährleistung beim Gebrauchtwagenkauf

von Rechtsanwalt Michael Kohberger
Beim Gebrauchtwagenkauf ist danach zu differenzieren, ob ( 1 ) das Kfz unter Privatpersonen verkauft wird, oder ob ( 2 ) ein Privater das Fahrzeug von einem gewerblichen Händler kauft. Im letztgenannten Fall greifen zusätzliche Verbraucherschutzrechte... mehr

Der neue Gebrauchtwagen – Ihre Rechte bei Mängeln

Gewährleistung, Gebrauchtwagengarantie, Kauf von Privat, Verschleißteil oder nicht - häufige Fragen rund um das gebrauchte Auto / Ein Sprichwort sagt: Ein Auto fängt mit „A" an und hört mit „O" auf. Umso ärgerlicher ist, wenn gleich der neue „Gebrauchte" seinen Geist aufgibt oder etwas kurz nach der Übernahme des Autos nicht funktioniert... mehr