Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.843
Registrierte
Nutzer

urlaubsanspruch

20.1.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Urlaubsanspruch
 Von 
MARCO DÖRR
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
urlaubsanspruch

Kann ein Arbeigeber mir meinen Urlaubsanspruch von 4 Tagen, bei einer Kündigung verweigern, oder muss er ihn mir geben? ER will mir die 4 Tage ausbezahlen. Darf er das? Oder muss er ihn mir geben.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 581 weitere Fragen zum Thema
Urlaubsanspruch


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
kjanzen
Status:
Beginner
(133 Beiträge, 11x hilfreich)

Wenn der Urlaub aus persönlichen oder betrieblichen Gründen nicht mehr genommen werden kann, kann er auch mit Geld abgegolten werden !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr