Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.726
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Wie ist das mit Spesen auf Dienstreisen?

8.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
ebay-girl
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 101x hilfreich)
Wie ist das mit Spesen auf Dienstreisen?

Hallo,
wie sieht es aus, wenn man einen neuen Job antritt und zur Einarbeitung für den Zeitraum (innerhalb der Probezeit) von drei Wochen in eine andere Stadt geschickt wird: Ist das dann als Dienstreise (Unterkunft und Reisekosten übernimmt der Arbeitgeber) anzusehen, so dass man dann auch Anspruch auf Spesen hat?
Falls ja, wie hoch ist dieser Satz dann pro Tag?
Vielen Dank an alle

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6492 Beiträge, 1329x hilfreich)

Also,
Spesenzahlungen sind Freiwillige Leistungen des AG, bei mir ist es vertraglich geregelt, daß ich Spesen erhalte, die über dem gesetzl. Satz liegen. Muss aber den Mehrwert als geldwerten Vorteil versteuern.
Wenn Du keine Spesen bekommst, so kannst Du den gesetzlichen Satz für die entspr. Tage steuerlich geltend machen. (pro komplette 24 St. glaube ich 24 EUR, dann getaffelt 10 14 10 Stunden)

Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Pumalein
Status:
Praktikant
(647 Beiträge, 121x hilfreich)

Du bekommst die Spesen nur erstattet, wenns auch vereinbart wurde, einen gesetzlichen Anspruch hast Du nicht, kannst sie aber natürlich steuerlich geltend machen
Abwesenheit:
24 Stunden = € 24
14 Stunden = € 12
8 Stunden = € 6

P.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
ebay-girl
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 101x hilfreich)

Auch dann nicht, wenn recht häufig Dienstreisen anfallen? Lohnt es sich dann uU mit dem AG nachzuverhandeln?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Pumalein
Status:
Praktikant
(647 Beiträge, 121x hilfreich)

Klar lohnt es sich, denn von AG bekommst Du das Geld sofort cash auf die Hand...

-----------------
" P."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(30853 Beiträge, 10445x hilfreich)

Wenn der AG die Spesen bezahlt, dann bekommst Du diese steuerfrei zusätzlich zum Gehalt ausgezahlt.

Wenn er keine oder geringere Spesen zahlt, dann kannst Du die Differenz zwar von der Steuer absetzen, aber dadurch bekommst Du natürlich nur einen Teil wieder, abhängig von Deinem persönlichen Steuersatz. Wenn Dein Steuersatz z.B. 30% beträgt und Du eine Ganztägige Dienstreise mit 24 EUR gemacht hast, dann führt das nur zu einer Steuerersparnis von 8 EUR. Das gilt auch nur dann, wenn Du bereits durch andere Werbungskosten die Werbungskostenpauschale von 920 EUR (in 2004) im Jahr überschreitest.

Üblicherweise gibt es aber in Betrieben feste Regelungen für Dienstreisen, die nicht individuell für einzelne Arbeitnehmer angepasst werden. Danach solltest Du Dich zunächst einmal erkundigen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr