Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.726
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Weihnachtsgeld zurückzahlen?

11.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: Weihnachtsgeld
 Von 
priebe
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Weihnachtsgeld zurückzahlen?

Hallo,

endlich habe ich ein gute Stelle in Berlin erhalten.
Mein Problem ist nur, dass ich das Weihnachtsgeld evtl.
zurückzahlen muss.
Im Arbeitsvertrag steht:

"Eine gewährte Weihnachtsgratifikation ist zurückzuzahlen, wenn der Mitarbeiter aufgrund eigener kündigung, die nicht aus wichtigem Grund erfolgt, oder aufgrund außerordentlicher, verhaltensbedingter oder personenbedingter Kündigund der Firma vor dem 31.03 des auf die Auszahlung folgenden Kalenderjahres ausscheidet, sofern die Gratifikation eine Monatsvergütung nicht übersteigt. Eine gewährte Weihnachtsgratifikation ist zurückzuzahlen, wenn der Mitarbeiter aufgrund eigener Kündigung, die nicht aus wichtigem Grund erfolgt, oder aufgrund außerordenlicher, verhaltensbedingter oder personenbedingter Kündidung der Firma vor dem 30.06 des auf die Auszahlung folgenden Kalenderjahres ausscheidet, sofern die Gratifikation ein aber nicht zwei Monatsvergütungen übrsteigt. Eine gewährte urlaubsgratifikation ist zurückzuzahlen, wenn der Mitarbeiter aufgrund eigener Kündigung, die nicht aus wichtigem Grund erfolgt, oder aufgrund außerordentlicher, verhaltensbedingter oder personenbedingter Kündigung der Firma vor dem 30.09 des urlaubsjahres oder, sofern die Gratifikation eine Monatsvergütung übersteigt, vor dem 31.12 des Urlaubsjahres ausscheidet."

Wir möchten jetzt wieder nach Berlin ziehen, da meine Lebenspartnerin hier in Passau keine beruflichen Chancen mehr hat. In Berlin hat sie viel mehr Möglichkeiten.

Meine Frage wäre daher:
1) Wann und zu welchem Datum kann ich kündigen, so dass ich die Weihnachstgratifikation nicht zurückzahlen muß.
2) Wenn ich sie zurückzahlen muss, dann Netto oder Brutto?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß
Heiko Priebe

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Arbeitsvertrag prüfen

Nicht alle Klauseln im Arbeitsvertrag sind wirksam, und je nach Ihrer Verhandlungsposition können Sie als Arbeitnehmer Klauseln im Arbeitsvertrag vor Ihrer Unterschrift ganz streichen oder zu Ihren Gunsten abändern. Wir helfen Ihnen dabei!

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 226 weitere Fragen zum Thema
Weihnachtsgeld


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
priebe
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

ich denke, ich habe da eine Antwort selbst gefunden. Eine kurze Überprüfung im Internet ergab, das wenn ich noch bis zum 31.03.03 arbeite, das Geld nicht zurück zahlen muss.
Sprich ich kündige zum 31.03.03 und das Problem sollte behoben sein, oder?
Zeitpunkt der Kündigung ist nicht relevant, nur der Ausstiegstermin.
Liege ich hier richtig?

MFG
Heiko Priebe

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 44x hilfreich)

Hallo Heike,

Ich denke, wenn Deine Gratifikation eine Monatsvergütung nicht übersteigt, dann besagt das schon Dein Arbeitsvertrag.
Der Zeitpunkt, also wann du deinen AG von der Kündigung unterrichtest, ist nur für die Frist zum 31.03.04 (nicht 03) relevant.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr