Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.887
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Urlaubsanspruch wenn an 2 Tagen Samstag auf Arbeit

2.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Urlaubsanspruch
 Von 
nele2
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaubsanspruch wenn an 2 Tagen Samstag auf Arbeit

Guten Abend,
ich vermute, dass mein Mann zu wenig Urlaub bekommt. Er hat eine 43,75 h Woche und geht im Monat an 2 Tagen Samstag auf Arbeit, wo gleichzeitig noch Überstunden erbracht werden,(2*5 Tage + 2*6 Tage = 22 Tage im Monat) Er erhält 20 Urlaubstage im Jahr, laut Rechnung müssten es 22 Tage sein. Sehe ich das so richtig, könnte man da beim Arbeitgeber anfragen?
Auf der anderen Seite, wenn er Urlaub in der 6 Tage Woche nimmt, müsste er dann auch 6 Tage Urlaub beantragen, da haben bisher 5 Tagen gereicht.
Also etwas kompliziert. Wer hat einen Tip. Vielen Dank!

-----------------
" "

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 684 weitere Fragen zum Thema
Urlaubsanspruch


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(16644 Beiträge, 7064x hilfreich)

Da Ihr Mann für die 6-Tage-Wochen auch 6 Tage Urlaub beantragen muß, wird der gesetzliche Urlaubsanspruch unterschritten.
Das ist nicht zulässig. Der Mindestanspruch beträgt vier Wochen, egal wieviele Tage Urlaub dafür eingesetzt werden müssen. Gibt es einen Betriebsrat?

Bundesurlaubsgesetz
§ 3 Dauer des Urlaubs
(1) Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage.
(2) Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Schlichter
(7797 Beiträge, 3457x hilfreich)

Ich komme ebenfalls auf 22 Tage Urlaub: 20/(52*5)*((52*5)+26))= 22. Da die Samstagsarbeit wohl alternierend anfällt, müsste er für diese Wochen gegebenenfalls 6 Tage und für die anderen immer 5 Tage beantragen, oder eben, wie hamburgerin vorschlägt, von einer 6-Tage-Woche ausgehen, dann aber mit der Basis 24 Tage Urlaub.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
nele2
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo
vielen Dank für die Infos.
Nein, es gibt leider keinen Betriebsrat und die Samstagsarbeitsstunden fallen an, da Freitags kürzer gearbeitet wird, damit Samstags nochmal jemand da ist, fals noch Aufträge eingehen.
Also könnte er ja mal anfragen, ob eine Erhöhung der Urlaubstage (laut Rechnung) machbar ist.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Schlichter
(7797 Beiträge, 3457x hilfreich)

... und bitte beachten oder nicht verwirren lassen: die Anzahl der U-Tage hat nichts zu tun mit der Stundenzahl der Arbeitstage.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Überstunden bezahlen - hat man Anspruch?
Die Antworten findet ihr hier:


Überstunden - bekomme ich die bezahlt?

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Die Rechte des Arbeitnehmers zur Überstundenabgeltung nach erfolgter Kündigung / Wann kann der Arbeitnehmer zusätzlichen Lohn für Überstunden ... mehr

Freizeitausgleich oder Vergütung für Überstunden

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann hat der Arbeitnehmer Anspruch auf Vergütung von Überstunden? / Überstunden/Mehrarbeit muss in der Regel vergütet werden, allerdings kann statt dessen ... mehr

Die Anordnung und Vergütung von Überstunden

Was Arbeitgeber und Arbeitnehmer über wirksame Vereinbarungen wissen sollten / Überstunden sind in deutschen Unternehmen keine Seltenheit. Sowohl bei Arbeitgebern als auch bei Arbeitnehmern herrscht in diesem Bereich jedoch oftmals Unsicherheit: ... mehr