Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
492.617
Registrierte
Nutzer

Sonderurlaub für Kommunion

2.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Sonderurlaub
 Von 
cazadora
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Sonderurlaub für Kommunion

Hallo und ein gesundes neues Jahr wünsche ich.
Mein Kind hat dieses Jahr Kommunion und für den Montag müsste ich Urlaub nehmen.
Gibt es dafür Sonderurlaub? Habe ich da evtl. gesetzlichen Anspruch?
Ich harbeite in einem mittelständischem Unternehmen und soweit ich weiß gab es Sonderurlaub bisher für Sterbefall eines nahen Angehörigen oder Geburt des eigenen Kindes.
Danke schonmal für eure Antworten.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 44 weitere Fragen zum Thema
Sonderurlaub


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(30853 Beiträge, 10444x hilfreich)

Für die Kommunion des Kindes gibt es keinen Sonderurlaub. Es ist auch sehr ungewöhnlich, dass die auf einem Montag stattfindet. Die mir bekannten Kommunionfeiern haben immer auf einem Sonntag stattgefunden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
quiddje
Status:
Bachelor
(3206 Beiträge, 1845x hilfreich)

Gesetzlichen Sonderurlaub gibt es dafür nicht.
Generell ist diese Art von Sonderurlaub (Heirat, Bestattung naher Angehöriger, Geburten) durch § 616 BGB begründet.

Oft gibt es aber Tarifverträge, die genauer definieren, welchen Sonderurlaub es gibt.
Und letztendlich gibt es noch den Chef. Frag doch einfach mal. Vielleicht findet er das ja toll.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(57793 Beiträge, 27766x hilfreich)

Zitat (von cazadora):
Gibt es dafür Sonderurlaub?

Wenn das so in den arbeitsvertraglichen Vereinbarungen steht



Zitat (von cazadora):
Habe ich da evtl. gesetzlichen Anspruch?

Nein.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unsterblich
(24971 Beiträge, 10455x hilfreich)

Wenn die Kommunion am Montag statt findet, könnten die Voraussetzungen der oben genannten gesetzlichen Bestimmung erfüllt sein.

wirdwerden

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
muemmel
Status:
Unsterblich
(23438 Beiträge, 12900x hilfreich)
Signatur:Bei nur einer Ratte im Zimmer handelt es sich nicht um einen Reisemangel ( Amtsgericht Köln).
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6276 Beiträge, 4347x hilfreich)

Auch dann gibt es aber keinen Anspruch auf Freistellung für den kompletten Tag, sondern nur für die Dauer der Kommunion, also den kirchlichen Teil.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6775 Beiträge, 3612x hilfreich)

Auf der von muemmel verlinkten Seite wird zwar ausgeführt, dass in der Rechtsprechung Kommunion und Konfirmation als Fälle des § 616 BGB anerkannt sind, guckt man sich aber mal anhand einer entsprechenden Rechtsprechungsdatenbank die Urteile dazu an, bemerkt man schnell, dass es zwar ein Urteil des BAG vom 11.02.1993 - 6 AZR 98/92 zur Kommunion gibt, es da allerdings um § 33 MTB II - also einen Tarifvertrag - ging. In diesem war die Erstkommunion auch ausdrücklich als Tag für eine bezahlte Arbeitsbefreiung genannt. Ob also, wenn nur § 616 BGB zur Anwendung kommt, eine gleichlautende Entscheidung getroffen würde, kann aus dem Urteil gar nicht abgelesen werden.

Mal abgesehen davon, dass § 616 BGB sowieso dispositiv ist und man immer gucken muss, was denn im Arbeitsvertrag oder anwendbaren Tarifvertrag vereinbart ist. Gibt es dort Sonderregelungen, dann kann die Anwendung von § 616 BGB im Übrigen auch ausgeschlossen sein.

Mal abgesehen davon, dass ich es bzgl. Kommunionen auch nur kenne, dass diese an einem Sonntag oder evtl. sonstigen Feiertag (evtl. Christi-Himmelfahrt) stattfinden. Was oftmals dann montags, wenn die Kommunion auf einen Sonntag fiel, stattfindet, sind Dankgottesdienste. Die zählen aber dann nicht mehr zu Kommunion und dafür gibt es keinen bezahlten Sonderurlaub.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
cazadora
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo.
Vielen Dank für die vielen und vor allem hilfreichen Antworten.
Ihr habt Recht, die Kommunion ist an dem Sonntag und montags ist der Dankgottesdienst.
Ich habe keinen Tarifvertrag und Sonderurlaub ist vertraglich auch nicht geregelt.
Somit spricht alles dafür, dass ich keinen Sonderurlaub nehmen kann.
Danke nochmal.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(57793 Beiträge, 27766x hilfreich)

Zitat (von cazadora):
Somit spricht alles dafür, dass ich keinen Sonderurlaub nehmen kann.

Aber normalen Urlaub könnte man nehmen. Oder Überstunden abbauen.Wennd denn genehmigt wird.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Haben Väter Recht auf Urlaub bei der Geburt des eigenen Kindes?
Die Antworten findet ihr hier:


Sonderurlaub für die Geburt des eigenen Babys?

Für Väter: Voraussetzung und Dauer von Sonderurlaub zur Geburt / Die Spannung steigt - Die Geburt eines Babys steht ins Haus. Man muss nun täglich mit dem Einsetzen der Wehen und der Entbindung des Babys rechnen. Für die meisten Väter ist es selbstverständlich, bei der Geburt dabei zu sein. mehr