Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.949
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Schlussklausel Arbeitszuegnis

12.7.2018 Thema abonnieren
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6626 Beiträge, 1354x hilfreich)
Schlussklausel Arbeitszuegnis

Hallo zusammen,

Wenn in einem Arbeitszeugnis dem Arbeitnehmer (war 1,5 Jahre dort) durchweg gute Leistungen bescheinigt werden ("stets zur vollen Zufriedenheit" usw) und dann im Schlusssatz steht :

Herr XXXXXXX scheidet zum 30.06.2018 aus dem Unternehmen aus, was wir sehr bedauern. Wir Bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen Herrn XXXXXX persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg

Wertet diese Nichtangabe, dass der AN aus eigenem Wunsch geht, das Zeugnis sehr ab ?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Arbeitszeugnis prüfen

Ein Arbeitszeugnis muss "wohlwollend" formuliert sein. In der Zeugnissprache gibt es daher versteckte Hinweise und Andeutungen, die überprüft und oft korrigiert werden können.
Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis zum Festpreis überprüfen.

Jetzt loslegen



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär+
Status:
Schlichter
(7797 Beiträge, 3457x hilfreich)

... ob es 'abwertet', scheint mir eher ungewiss. Allerdings würde die Erwähnung, dass AN aus eigenem Entschluss gekündigt hat, eine Deutliche Orientierung erlauben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6452 Beiträge, 4423x hilfreich)

Ich würde mit noch eher Gedanken machen, warum man dem scheidenden Mitarbeiter nur persönlich alles Gute und viel Erfolg wünscht, nicht aber beruflich. Da lag wohl was im Argen....

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6626 Beiträge, 1354x hilfreich)

Entschuldigung, da hatte ich was unterschlagen, so ist der Wortlaut:

Zitat (von Michael32):

Herr XXXXXXX scheidet zum 30.06.2018 aus dem Unternehmen aus, was wir sehr bedauern. Wir Bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen Herrn XXXXXX beruflich wie auch persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr