Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.949
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Mobbing

11.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Mobbing
 Von 
Brigitte40
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 9x hilfreich)
Mobbing

Guten Tag

Ich habe echt die Nae gestrichen voll von meiner Arbeitstelle. Arbeite über 20 Jahre jetzt bei der Stadtverwaltung. Ich will einfach nicht mehr. Wie gehe ich das am besten an,wie kann ich die am besten Bluten lassen, wie kann ich eine Abfindung raus schlagen oder auch was sonst möglich ist. Werde morgen auch nicht mehr hingehen , die können mich mal.Werde morgen zum Arzt gehen und dieses ihm mal schildern wegen mobbing usw..

Gruß Brigitte

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Aufhebungsvertrag prüfen

Nicht alle Klauseln im Aufhebungsvertrag sind rechtmäßig oder durchsetzbar. Oft haben Arbeitnehmer bessere Verhandlungspositionen.
Lassen Sie Ihren Aufhebungsvertrag prüfen.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 178 weitere Fragen zum Thema
Mobbing


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Nubikalee
Status:
Schüler
(154 Beiträge, 44x hilfreich)


Hallo Brigitte,

einen Job in der Stadtverwaltung schmeisst man nicht so ohne weiteres hin. Es gibt dort meist interne Stellenausschreibungen. Warum bewirbst du dich nicht für eine andere Abteilung? Außerdem sollte es einen Betriebsrat geben und wenns speziell wird auch einen Mobbingverantwortlichen. Lass dich krank schreiben und denke in Ruhe über Alternativen nach oder wie du dich zur Wehr setzen kannst.

Gruß Nubi

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Schlichter
(7806 Beiträge, 3460x hilfreich)

"Mobbing" ist ein schwieriger Begriff. Wenn Mobbing im Spiel ist, solltest du die Mobbinghandlungen äußerst sorgfältig dokumentieren bzw. dokumentiert haben - denn du bist in der Pflicht, das Unrecht nachzuweisen oder wenigstens plausibel zu machen. Goggel mal Mobbingtagebuch.
Zur Mobbingthematik gehört auch, dass du deinen AG aufforderst, gegen Mobbing und Mobber vorzugehen, um es abzustellen. Ohne solche nachgewiesenen Aufforderungen - denen der AG nicht nachkam - wird es nichts mit der Idee von Abfindung oder Entschädigung.
Flucht in die Krankheit funktioniert auf Dauer nicht. Im Gegenteil, man wird es dir zum Vorwurf machen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Mobbing am Arbeitsplatz, was kann ich machen?
Die Antworten findet ihr hier:


Gemobbt am Arbeitsplatz!

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wie können Opfer sich wehren? / Ursprung fast jeden Mobbing-Prozesses ist ein ungelöster Konflikt. Wird dieser nicht gelöst, kommt es oft zum Mobbing. ... mehr

Mobbing am Arbeitsplatz - Rechte der Betroffenen

von Rechtsanwalt Frank Preidel
Im arbeitsrechtlichen Verständnis erfasst der Begriff des ‚Mobbing’ fortgesetzte, aufeinander aufbauende oder ineinander übergreifende, der Anfeindung, ... mehr

Mobbing am Arbeitsplatz

von Rechtsanwalt Janus Galka
Rekordverdächtiges Schmerzensgeld wird nicht zugesprochen / Das Landesarbeitsgericht Düsseldorf hat die spektakuläre Klage eines Mobbingopfers auf Schmerzensgeld in Höhe von 893.000 Euro abgelehnt. ... mehr