Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.318
Registrierte
Nutzer

Durch AU benachteiligt? Kein Geld an Feiertagen?

13.1.2014 Thema abonnieren Zum Thema: Geld
 Von 
Malwine
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 9x hilfreich)
Durch AU benachteiligt? Kein Geld an Feiertagen?

Folgender Fall, bin kurzfristig Vollzeitbeschäftigt, Bezahlung als Monatslohn. Die ersten 28 keine Lohnfortzahlung. Keine LFZ im Dezember 2013, das ist mir bewusst, jedoch wurde ich krank. Am 21.12 dies ist ein Samstag konnte ich nicht arbeiten, sowie an dem 23-24-12.2013. Da ich neu in diesem Job war, dachte ich, mache ich es richtig und hole mir ein Attest, eine Arbeitsunfähigkeit Diese hat man mir am Montag für den Zeitraum vom 21.-27.12 gegeben. Wobei der 27.12 mein freien Tag war. Jetzt habe ich das Problem, dass man mir die Feiertage also 25-26 nicht anrechnen will, da ich ja krank war. Die Frage ist, ist das rechtens? Hätte ich nämlich die drei Tage infolge also am 21,23 und 24 einfach nur bei der Arbeit angerufen und mich krank gemeldet, dann hätte ich dieses Problem nicht. Mir würden dann nur die 3 Tage ohne LFZ vom Lohn abgezogen. Jetzt habe ich mir wirklich die Mühe gemacht, die Mühe war wirklich groß noch am 23. 12 einen Arzt zu finden und ein Attest zu bekommen. Jetzt stehe ich mit dem Attest schlechter dar als ohne? Muss ich das so hinnehmen? So verliere ich 2 Tage Lohn weil ich mich ehrlich krankschreiben wollte.

-----------------
" "

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1115 weitere Fragen zum Thema
Geld


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
little-beagle
Status:
Lehrling
(1808 Beiträge, 1011x hilfreich)

warum hast Du Dich denn für Deine freien Tage krankschreiben lassen, wenn das für Dich finanzielle Nachteile bedeutet?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Malwine
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 9x hilfreich)

Woher sollte ich das wissen das es für mich negativ sein könnte? Ich wusste nicht wie lange ich krank sein würde und ich hatte vergessen, dass der Freitag sowiesovfrei ist. Der Freitag wird aber nicht abgezogen, das habe ich veranlasst jedoch habe ich immer noch Probleme mit den Feiertagen!

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Malwine
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 9x hilfreich)

Ja und der 22.12 ist auch ohne LFZ! ...mir werden für 3 Krankheitstage ganze 6 Tage abgezogen! Muss das sein?

-- Editiert Malwine am 13.01.2014 16:28

-- Editiert Malwine am 13.01.2014 16:28

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6775 Beiträge, 3615x hilfreich)

Haben Sie schon bei der Krankenkasse Krankengeld beantragt für die Zeiten der AU?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Malwine
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 9x hilfreich)

Habe keinen Anspuch.

-- Editiert Malwine am 13.01.2014 17:06

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Malwine
Status:
Schüler
(153 Beiträge, 9x hilfreich)

Ahso ich habe keinen Anspruch da ich familienversichert bin.

Ist die Berechnung der Krankheitstage den wirklich so üblich oder kann ich mich dagegen wehren? Vielleicht zum Betriebsrat gehen oder ? Mit welcher gesetzlichen Grundlage?



-----------------
" "

-- Editiert Malwine am 13.01.2014 17:04

-- Editiert Malwine am 13.01.2014 17:05

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Mein Gehalt wird nicht gezahlt - was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitgeber zahlt Gehalt nicht: Was tun?

Der Arbeitgeber ist dem Arbeitnehmer gegenüber verpflichtet, rechtzeitig das geschuldete Gehalt zu zahlen. Das monatlich zu zahlende Gehalt ist in der Regel nach ... mehr