Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.949
Registrierte
Nutzer

Dringend Abfindung

11.1.2012 Thema abonnieren
 Von 
It´s me
Status:
Schüler
(162 Beiträge, 11x hilfreich)
Dringend Abfindung

Hallo,ich habe eine Frage:

Wenn ich nach meiner Elternzeit wieder in meinen Beruf zurück gehe, meine Stunden aber reduzieren möchte und mich der Arbeitgeber dann kündigt, wonach rechnet sich dann meine Abfindung? Nach meinem alten Bruttoarbeitslohn oder nach meinem zu erwartenden Bruttoarbeitslohn?

Und gilt auch die Regel ein halber Bruttoarbeitslohn für jedes BetriebszugehörigkeitsJahr???

Wäre für schnelle Antworten dankbar ;)

-----------------
"---->jippy<----
"

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(25862 Beiträge, 10677x hilfreich)

habt Ihr eine Abfindung vereinbart, oder besteht ein tariflicher Anspruch auf dieselbe?

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
It´s me
Status:
Schüler
(162 Beiträge, 11x hilfreich)

Es besteht ein Tariflicher Anspruch.

-----------------
"---->jippy<----
"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(16651 Beiträge, 7066x hilfreich)

Dann müßte doch eigentlich auch im TV stehen, wie hoch die Abfindung ist?

Der alte Verdienst dürfte Berechnungsgrundlage sein.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(25862 Beiträge, 10677x hilfreich)

@ hamburgerin hat recht. Außerdem mal schauen, für welche Fälle ganz konkret eine Abfindung vorgesehen ist.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
It´s me
Status:
Schüler
(162 Beiträge, 11x hilfreich)

Hallo ich danke für die Antworten.....
Wo finde ich denn denn TV?

Zur Situation...ich bin noch in Elternzeit...bin mit 37 Stunden in Elternzeit gegangen und würde nun gern Stunden reduzieren. Die Firma kann mir aber keinen Job anbieten bzw bietet mir nach meiner Elternzeit eine Stelle an, die aber Mitte des Jahres wegfallen würde (Schließung). Selbst dann hätte ich noch zwei Monate Kündigungsfrist. Da dieses Angebot aber auch nur gilt wenn ich Stunden reduziere ist jetzt die Frage ob sie meine Abfindung dann eben nach dem Gehalt vor meiner Elternzeit rechen müssten, oder nach dem Gehalt was ich für die sechs Monate bekommen würde.


Gibt es links wo ich etwas dazu finde? Wie seit ihr zu dem Ergebnis gekommen das sie nach altem Verdienst rechnen müssten?

Ich danke nochmal für die antworten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2375x hilfreich)

quote:
Wo finde ich denn den TV?

Bei der Gewerkschaft? Der AG muss ihn zur Ansicht bereit halten. Mit viel Glück auch irgendwo online.

Welcher ist es denn?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
It´s me
Status:
Schüler
(162 Beiträge, 11x hilfreich)

Arbeite ja momentan nicht, drum kann ich auch beim AG nicht schauen.

Ist der TV von Ver.di Niedersachen Einzelhandel

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2375x hilfreich)

Dann müssen Sie eben zu verdi. Sie sind doch Mitglied!?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
It´s me
Status:
Schüler
(162 Beiträge, 11x hilfreich)

Nein bin ich nicht.

Und im TV steht auch nur drin das man 0,5 Montatsgehalt bekommt und dann eben mal die Jahre die mal bei dem Betrieb angestellt ist. Finde aber nix dazu nach welchem Gehalt sich das errechnet.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr