Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.316
Registrierte
Nutzer

Bewertung meines Arbeitszeugnisses

9.1.2007 Thema abonnieren
 Von 
lucky-on-usa
Status:
Beginner
(147 Beiträge, 45x hilfreich)
Bewertung meines Arbeitszeugnisses

Hallöchen, was haltet Ihr von diesem Arbeitszeugnis??

Frau XXX zeigte Fleiß und Eifer. Bei der Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche präsentierte sie sich aufgeschlossen und flexibel. Fr.XXX zeigte bei der Bearbeitung der Ihr übertragenen Aufgaben das notwendige Fachwissen, das sie entsprechend einsetzte. Sie erledigte ihre Aufgaben stehts mit grosser Sorgfalt und Genauigkeit. Wir haben Fr. XXX immer als zuverlässige und ehrliche Mitarbeiterin kennen gelernt.
Ihre Arbeitsqualität war gut. Arbeitsmenge und Tempo entsprachen den Erwartungen. Die Arbeiten wurden zu unserer Zufriedenheit erledigt.
Das Verhalten zu Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei. Unseren Geschäftspartnern und Kunden gegenüber trat sie ständig zuvorkommend auf.

Alles Gute für Ihre Zukunft.....usw...


Gut oder nicht gut??? Würdet Ihr das Zeugnis mit als Anlage in eine Bewerbung tun??

Danke für Eure Antworten....

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1997x hilfreich)

Keine Ahnung. Irgendwelche Texte lösgelöst ohne Kontext und ohne Info über Tätigkeit (und evtl. Position), Aufgabenbereich, Dauer der Tätigkeit, sind nur ein Stochern im Nebel, da sich alles sehr relativieren kann.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Michael32
Status:
Senior-Partner
(6723 Beiträge, 1375x hilfreich)

Note 3-4, im einzelnen:

Frau XXX zeigte Fleiß und Eifer.

....aber hatte sie damit auch Erfolg ?

Bei der Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche präsentierte sie sich aufgeschlossen und flexibel.

....und hat sie sich schnell und gut eingearbeitet ??

Fr.XXX zeigte bei der Bearbeitung der Ihr übertragenen Aufgaben das notwendige Fachwissen, das sie entsprechend einsetzte.

....das Notwendige, aber auch nicht mehr

Sie erledigte ihre Aufgaben stehts mit grosser Sorgfalt und Genauigkeit.

....mit welchem Ergebnis ??

Wir haben Fr. XXX immer als zuverlässige und ehrliche Mitarbeiterin kennen gelernt.

Ok

Ihre Arbeitsqualität war gut. Arbeitsmenge und Tempo entsprachen den Erwartungen. Die Arbeiten wurden zu unserer Zufriedenheit erledigt.

Note 3, keine besondere Leistung gezeigt...

Das Verhalten zu Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei. Unseren Geschäftspartnern und Kunden gegenüber trat sie ständig zuvorkommend auf.

...Hier bin ich mir nicht sicher, aber "ständig" klingt ein bisschen nach Nervensäge

Alles Gute für Ihre Zukunft.....usw...

....Kein Dank für die bisherige Arbeit ? Kein "weiterhin viel Erfolg" ??


Gruß

Michael

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
lucky-on-usa
Status:
Beginner
(147 Beiträge, 45x hilfreich)

Nun denn dann der Rest:

Aufgabenbereiche:
Kundenbetreuung und Kundenanliegen klären, Verkauf und Beratung von Standartprodukten und Dienstleistungen, Kundenaufträge bearbeiten und an Produktspezifischen Verkaufsförderungsmaßnahmen mitwirken.

Nach 4jähriger Elternzeit habe ich 7 Monate dort weitergearbeitet und nun selbst gekündigt, ein gutes Verhältnis hatte ich dort nicht.

Tätigkeit: Verkäuferin

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1997x hilfreich)

quote:
Frau XXX zeigte Fleiß und Eifer.

Fragt sich nur bei was.

quote:
Bei der Einarbeitung in neue Aufgabenbereiche präsentierte sie sich aufgeschlossen und flexibel.

Am Anfang (Einarbeitung) war noch Interesse da ... und später?

quote:
Fr.XXX zeigte bei der Bearbeitung der Ihr übertragenen Aufgaben das notwendige Fachwissen, das sie entsprechend einsetzte.

Keine Lust auf Weiterbildung. Hat nur das gemacht, was sie schon wusste und nichts neues gelernt.

quote:
Sie erledigte ihre Aufgaben stehts mit grosser Sorgfalt und Genauigkeit.

Zu langsam. 'stehts' ist falsch (= stets).

quote:
Wir haben Fr. XXX immer als zuverlässige und ehrliche Mitarbeiterin kennen gelernt.

Sollte selbstverständlich sein. Warum extra Erwähnung?

quote:
Ihre Arbeitsqualität war gut. Arbeitsmenge und Tempo entsprachen den Erwartungen.

Also ne 0-8-15-AN die sich kein Bein ausgerissen hat für die Firma. Auch nicht mehr als ne 3.

quote:
Die Arbeiten wurden zu unserer Zufriedenheit erledigt.

3-4.

quote:
Das Verhalten zu Vorgesetzten und Mitarbeitern war einwandfrei.

1 positiver Punkt, der aber das andere auch nicht wett macht.

quote:
Unseren Geschäftspartnern und Kunden gegenüber trat sie ständig zuvorkommend auf.

Keine Ahnung, was noch von der Firma erwartet wurde, aber nur 'zuvorkommend'? Wie Superspitzenverkäuferin klingt das nicht.

quote:
Alles Gute für Ihre Zukunft.....usw...

Und was steht da an Stelle des 'usw'?
--------------
Bedauern über das Ausscheiden?
Grund des Ausscheidens?
'weiterhin' Erfolgswünsche für die Zukunft?
3 x 'Nein' zu den vorherigen Fragen? Das wäre schlecht.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
lucky-on-usa
Status:
Beginner
(147 Beiträge, 45x hilfreich)

Sie bedauern das ausscheiden,wünschen für dem weiteren Berufsweg alles Gute und das ich selbst gekündigt habe schreiben die auch...

Bin ja "begeistert"....

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 1997x hilfreich)

Ich bin kein Experte für Zeugnisse, aber ich hab vorher nicht auf die Beurteilung von Michael geschaut und sehe, dass er ähnliche Bedenken hat wie ich.

Zeugnisse sind ein Thema für sich. Ein sehr interessantes.

Kannst ja auch hier mal fragen im Forum http://www.arbeitszeugnis.de/forum_1/viewforum.php?f=1
(nein, das ist keine Werbung ... hab mit denen nichts zu tun)

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
SVielha
Status:
Praktikant
(653 Beiträge, 116x hilfreich)

Arbeitsmenge und Tempo entsprachen den Erwartungen.

Hört sich nicht begeistert an. Scheinen also nicht viel von Dir erwartet zu haben.

-- Editiert von SVielha am 10.01.2007 07:28:48

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
lucky-on-usa
Status:
Beginner
(147 Beiträge, 45x hilfreich)

War heut nochmal bei meinem Chef um die Schlüssel abzugeben, hab ihn auch auf das Zeugnis angesprochen. Sie meinte sie hätte damit nix zu tun, das hätte unsere Regionalleiterin verfasst, mit der hatte ich nur einmal Kontakt und zwar zur Einstellung.
Also ohne meinen Chef werden die sicher nicht in der Lage gewesen sein so über mich zu urteilen. Was ich von diesem feigen Verhalten sage?? Traurig das ein Chef seinen Mitarbeitern gegenüber nichtmal in der Lage ist so Offen zu sein!!!

Ich hatte weder ein Gespräch, noch musste ich das Zeugnis unterschreiben....
:dau:

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen