Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
493.144
Registrierte
Nutzer

Beurteilungsbeitrag

11.1.2018 Thema abonnieren
 Von 
Lilly1601
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)
Beurteilungsbeitrag

Liebe Foren-Mitglieder,

ich komme leider bei der Übersetzung meines Beurteilungsbeitrages nicht weiter, und auch Google kann mir nicht helfen.

Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen? Ich war für 2 Jahre abgeordnet. Von dort erhielt meine Stammdienststelle folgenden Beurteilungsbeitrag:

"...Darüber hinaus hat die Beamtin wichtige Beiträge zur Weiterentwicklung der XXX geleistet. Aufgrund ihrer profunden Kenntnisse der Aufgabenerledigung im Bereich XXX und ihres großen Engagements konnte sie diesen Aufgabenbereich weitgehend selbständig erledigen.

Die Beamtin erreicht stets fachlich fundierte Arbeitsergebnisse. Die von ihr gefertigten Entwürfe waren auch im Hinblick auf bestehende Entscheidungsalternativen und deren Konsequenzen sorgfältig und gründlich durchdacht sowie umfassend aufbereitet. Sie verfügt über ein ausgeprägtes Teamverhalten und eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit. Die Beamtin ist in der Verwaltung anerkannt. Die Zusammenarbeit mit ihr ist sehr angenehm.

Sie handelt mit gutem Gespür und jederzeit ganzheitlichem Blick für die Belange der gesamten Verwaltung. Die Beamtin ist den durchaus hohen Belastungen gewachsen und zeigt anerkennenswerte Eigeninitiative. Sie ist loyal, gewinnend und zupackend. Ihre Arbeitsergebnisse übertreffen die gesetzten Erwartungen regelmäßig. Sie entwickelt und verfolgt zielstrebig eigenständige Vorstellungen zur Verbesserung des Verwaltungshandelns. Die Beamtin besitzt eine hohe Kommunikationsfähigkeit, mit der sie situationsangemessen auch kritische Gesprächsverläufe bewältigt hat. Sie versteht es, sich in das Selbstverständnis ihres Gesprächspartners einzufühlen und erreicht dadurch regelmäßig die vorgestellten Verhandlungsergebnisse."

Es wäre wirklich super, wenn mir jemand sagen könnte, wie die einzelnen Formulierungen und der Beurteilungsbeitrag im Gesamten zu werten ist, da ich nicht unvorbereitet in das anstehende Beurteilungsgespräch gehen möchte :/.

Ich selbst komme hier absolut nicht weiter.

Für Eure Hilfe bedanke ich mich vielmals vorab.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Scheinselbständigkeit prüfen

Im Falle einer Scheinselbstständigkeit drohen Zahlungen an die Sozialversicherung und an das Finanzamt.
Nutzen Sie dieses Formular, um auf Nummer sicher zu gehen.

Jetzt loslegen



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Bachelor
(3502 Beiträge, 1781x hilfreich)

Meiner Meinung nach ist die Beurteilung sehr gut ausgefallen. Da gibt's nichts zu meckern.

Eine Kleinigkeit ist mir aufgefallen, vielleicht ist mein Eindruck da aber auch falsch - auf jeden Fall wäre es wohl Jammern auf höchstem Niveau:

Zitat (von Lilly1601):
Sie handelt mit gutem Gespür und jederzeit ganzheitlichem Blick für die Belange der gesamten Verwaltung.

Das hört sich ein bisschen nach "kümmert sich auch gerne um Dinge, die die Beamtin nichts angehen". Aber wie gesagt, ich kann mich irren.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Lilly1601
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo fb. Vielen lieben Dank für Deine Antwort. Das beruhigt mich sehr. Die Formulierungen zu "Kommunikationsfähigkeit" (redet viel...) und "verfolgt zielstrebig eigenständige Vorstellungen" (Querulant?) hatten mich etwas stutzig gemacht. Aber ich habe da wohl etwas falsch interpretiert. Auf jeden Fall kann ich jetzt entspannt in das Beurteilungsgespräch gehen :)

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
drkabo
Status:
Unparteiischer
(9215 Beiträge, 6828x hilfreich)

Bei Beamten-Beurteilungen zählt doch nur die Note (weil die über die Reihenfolge von Beförderungen entscheidet).
Den Text interessiert niemand ...

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Lilly1601
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Hallo drkabo.
Ja, Beförderungen hängen von der erreichten Punktzahl in der Beurteilung ab. Ein Beurteilungsbeitrag wird jedoch in Textform an die Stammdienststelle übermittelt und muss/sollte von dieser in der Beurteilung entsprechend berücksichtigt werden, was in meinem Fall offenbar nicht getan wurde. Deshalb war mir Eure Einschätzung des Beitrags für das kommende Beurteilungsgespräch wichtig. Möchte ja nicht an der Nase herumgeführt werden (a la "aufgrund des Beitrags war keine bessere Punktzahl möglich" oder "der Beitrag war schlecht").
Außerdem denke ich, dass ein schlechter Beitrag hinderlich für evtl. Bewerbungen ist.

Viele Grüße
Lilly

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr