Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.316
Registrierte
Nutzer

Arbeitsvertrag verändert und unterzeichnet

11.1.2012 Thema abonnieren Zum Thema: Ausbildung Vertrag
 Von 
Deniss
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitsvertrag verändert und unterzeichnet

Hallo Leute,

meine Frage betrifft den Arbeitsvertrag. Und zwar werde ich in Kürze meine Ausbildung zum Bürokaufmann beenden und werde als Bürokraft für 20 Stunden in der Woche eingestellt.

Da mir ein paar Positionen des Arbeitsvertrages nicht zusagen, habe ich den bereits von AG unterzeichneten Vertrag handschriftlich verändert und selbst unsterschrieben.

Mir ist bewusst, dass dies lediglich ein neues Angebot an den AG darstellt und dass dieser den Vertrag auch ablehnen darf.

Da ich, wie bereits erwähnt, den Vertrag unterzeichnet habe, befürchte ich, dass der AG den Vertrag zu alten Bedingungen gelten lassen kann. Wie sieht da die Rechtslage aus?




-- Editiert Deniss am 11.01.2012 17:50

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Ausbildung Vertrag


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(26213 Beiträge, 10747x hilfreich)

War ja wohl ein wenig blöd (vorsichtig formuliert), so vorzugehen.

Ich würde sagen, kein Vertrag zustande gekommen, such Dir was anderes.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Deniss
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Dass der Vertrag auf diese Weise nicht zustande kommt, ist mir ja klar, denn unter diesen Bedingungen wollte ich das ja auch nicht.

Da ich ja in diesem Betrieb schon länger bin und alle sehr gut kenne, weiß ich aus sicherer Quelle, dass man momentan auf mich nicht verzichten kann.

Meine Frage war nur, ob der AG das Recht hat den veränderten Vertrag zu den alten Bedingungen gelten zu lassen?


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12309.07.2016 16:31:25
Status:
Junior-Partner
(5012 Beiträge, 2378x hilfreich)

quote:
Meine Frage war nur, ob der AG das Recht hat den veränderten Vertrag zu den alten Bedingungen gelten zu lassen?

Aus meiner Sicht nicht, da es derzeit offenbar zu keiner übereinstimmenden Willensbekundung gekommen ist.
Ich gebe wirdwerden vollkommen recht - die von Ihnen geschilderte Aktion war ziemlich daneben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Deniss
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Dass die Aktion daneben war, ist mir bewusst :-(

Trotzdem danke ich euch viel mals für die Beantwortung meiner Frage...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Monopolist
Status:
Schüler
(269 Beiträge, 124x hilfreich)

quote:

Da ich ja in diesem Betrieb schon länger bin und alle sehr gut kenne, weiß ich aus sicherer Quelle, dass man momentan auf mich nicht verzichten kann.

Du solltest dir eines bewusst machen, jeder ist verzichtbar und ersetzbar.
Warum denkst du das gegenteilige von dir?

Zu deinen Abänderungen, ei ei, wenn ich dein Chef wäre, würde ich dich gar nicht erst nach beendigung der Ausbildung weiter beschäftigen.

Das zeigt nämlich, dass du ein Fingerheber sein könntest.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Deniss
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Leute,

wollte nur sagen, dass ich heute einen neuen Vertrag unterschreiben durfte.

Da hab ich wohl Glück gehabt!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12311.06.2012 09:58:36
Status:
Praktikant
(571 Beiträge, 266x hilfreich)

Erstmal Glückwunsch.

Das nächste Mal wäre es wohl besser den AG gleich auf diew Änderungswünsche anzusprechen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen