Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
484.392
Registrierte
Nutzer

ebay angebot frage

3.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Ebay
 Von 
manfred100
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 164x hilfreich)
ebay angebot frage

http://www.ebay.de/itm/callmobile-SIM-Karte-32GB-Verbatim-PinStripe-USB-Stick-kostenlos-gratis-/221169900009?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item337ec0d9e9&clk_rvr_id=434319349680#ht_1632wt_1024

es geht um dieses angebot

da steht :

"Die Prämie muss zurückgeschickt werden, wenn der Vertrag mit callmobile nicht zustandegekommen ist, die SIM-Karte nicht innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung aktiviert wurde, der Vertrag mit callmobile wirksam widerrufen (123recht.net Tipp: Widerruf ) oder
innerhalb von 2 Monaten nach Vertragsschluss eine Kündigung erklärt wurde!"

ist sowas zulässig?
wenn ich z.b. nur die prämie haben will, muss ich dann die karte aktivierne auch wenn ich nicht damit telefonieren will?

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 229 weitere Fragen zum Thema
Ebay


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1409 Beiträge, 589x hilfreich)

Die Frage ist doch wohl ein Scherz?
Einerseits herscht in De Vertragsfreiheit, d.h. natürlich kann man an ein Angebot Bedingungen knüpfen, solange nicht sittenwidrig oder im Gegensatz zum Gesetz. Und natürlich will man die Karte promoten und geht davon aus, das es noch Dummköpfe gibt, die so bl ö d sind bei dem Anbieter Kunde zu sein. Der Vermittler bekommt auch keine Provision, wenn der Kunde nicht das Angebot nutzt.

Also - entweder die Bedingungen erfüllen oder solche Angebote abschreiben!

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pro_forma
Status:
Praktikant
(544 Beiträge, 268x hilfreich)

Hallo,

ich sehe da jetzt ehrlich gesagt auch kein Problem. Die Bedingungen sind ja nicht sonderlich streng. Wenn man nur den Stick haben möchte, dann aktiviert man eben die Karte, lässt Sie zwei Monate liegen und kündigt dann den Vertrag. Die Prämie kann man dann behalten. So habe ich das zumindest verstanden.

Grüße
pro_forma



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
manfred100
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 164x hilfreich)

ich verstehe das nicht, das ist doch ne prepaid karte, was muss man denn da kündigen?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
pro_forma
Status:
Praktikant
(544 Beiträge, 268x hilfreich)

Stimmt auch wieder, eigentlich muss man nicht kündigen. Irgendwann wird die Karte automatisch deaktiviert. Also: Gar kein Problem?

pro_forma

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Dopavin
Status:
Schüler
(397 Beiträge, 100x hilfreich)


Bitte genau lesen:

HINWEIS: Ab dem 4.Monat wird bei einem geringeren Nutzungsaufkommen als 6,- € über einen Zeitraum von 3 Monaten zur Deckung der Kosten für die Kontopflege eine Grundgebühr in Höhe von 1,- € pro Monat in Rechnung gestellt.

Es muss gekündigt werden, in den AGB von Callmobile ist eine automatische Verlängerung um 1 Monat vorgesehen.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
pro_forma
Status:
Praktikant
(544 Beiträge, 268x hilfreich)

Ich wusste doch, dass ich da irgendetwas gelesen hatte, dass man doch kündigen muss. Das war es dann wohl ;) . Wobei der eine Euro pro Monat bei Vergessen auch noch zu verkraften wäre. Nun ja...

Grüße
pro_forma

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Versandkosten, wer trägt Kosten bei Widerruf?
Die Antworten findet ihr hier:


Widerruf

Käufe im Internet oder Fernabsatz können Verbraucher innerhalb von 2 Wochen widerrufen. Wichtig ist, dass der Verbraucher über den Widerruf korrekt belehrt worden ist. Problematisch ist neben einer wirksamen Widerrufsbelehrung auch oft die Frage nach Wertersatz und Kosten für Hin- und Rücksendung. Informationen dazu finden Sie in unseren Ratgebern auf 123recht.net. Ihren Fall oder Ihre Widerrufsbelehrung können Sie hier auch leicht von einem Anwalt prüfen lassen. mehr

Zur Verpflichtung der Erstattung von "Hinsendekosten"

von Rechtsanwalt Oliver Schmidt
Zu den erstattungsfähigen Kosten beim Verbrauchsgüterkauf / Das Widerrufsrecht hat sich gerade im Bereich sogenannter Fernabsatzverträge als effektiver Schutz des ... mehr

Keine Versandkosten für die Hinsendung der Ware

von Rechtsanwalt Marko Setzer
Der Verbraucher darf bei einem Fernabsatzgeschäft nicht mit den Versandkosten für die Hinsendung der Ware belastet werden ... mehr