Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
482.379
Registrierte
Nutzer

eBay allgemein

5.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
Koma
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
eBay allgemein

Hallo Zusammen,

seit geraumer Zeit, verkaufe ich Artikel bei eBay. Meistens DVD´s, Spiele etc. ab und an aber auch mal Elktrogeräte (Videorecorder) . Was mich langsam mal intressieren würde ist folgendes:

1.) was ist der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung ?

2.) wie kann ich mit als Privatverkäuferin gegen in 1.) genannte Ansprüche absichern (welche Klausel kann ich in meinen Angeboten hinterlegen) ?

3.) da ich ja auf diese Weise ein wenig Geld (ca. 100 Euro pro Monat) nebenher verdiene, ab welchem Betrag muss ich mich beim Finanzamt melden bzw. welcher Betrag ist steuerfrei ?

Vielen Dank im voraus für Eure Ratschläge ! Und klasse, dass es ein extra Forum zum Thema eBay gibt !

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 173x hilfreich)

1.) Grantie ist eine freiwillige zusätzliche Leistung des Verkäufers / Herstellers.
Gewährleistung ist gesetzlich festgelegt und kann nur von privaten Verkäufern ausgeschlossen werden. Händler müssen bei Neuware 24 Monate und bei gebrauchten Waren 12 Monate Gewährleistung (123recht.net Tipp: Gewährleistung geltend machen ) geben.

2.) Folgender Satz ist eigentlich ausreichend: "Es handelt sich hierbei um einen privaten Verkauf, daher ist jegliche Gewährleistung, Garantie und der Widerruf ausgeschlossen."

3.) Gewinne aus privaten Veräußerungsgeschäften sind bis zu 512,- EUR im Jahr steuerfrei. Beachten Sie aber, dass es sich dabei um den Gewinn handelt, also nach Abzug Ihrer Ausgaben für diese Geschäfte.

Gruß
MCNeubert

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1490x hilfreich)

ad 1).
Noch eine Ergänzung:
Gewährleistung umfaßt nur Mängel, die bereits bei Verkauf vorhanden waren, ist also keinesfalls eine Zusicherung, daß die Ware 2 Jahre lang mangelfrei funktioniert.
Bei Garantie gibt man üblicherweise weitergehende Zusicherungen (also z.B. auch für Mängel, die erst nach Verkauf überhaupt auftreten - Beispiel die Durchrostgarantie von Autoherstellern).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
RA DPMS
Status:
Praktikant
(998 Beiträge, 124x hilfreich)

Bei der Gewährleistung kommt es entscheidend auf die Beschreibung bzw. Zusicherung von Eigenschaften an.

Grundsatz: je dürftiger die Ware beschrieben wurde, desto weniger Gewährleistungsansprüche.

Schöne Grüße

RA D.P.M. Sevriens
sevriens.net

"Tu', was Du kannst und laß das andere dem, der`s kann (...)" (Rückert)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
Ja, jetzt Anwalt dazuholen