Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

derzeit Zweitstudium/ kein Unterhalt leistbar

4.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Unterhalt
 Von 
guest123-1288
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
derzeit Zweitstudium/ kein Unterhalt leistbar

Hallo,
ich (Mitte 30) habe 2 minderjährige Kinder (13 und 4 Jahre). Von der Kindesmutter lebe ich seit 4 Jahren getrennt. Das Verhältnis zwischen uns ist sehr schlecht bzw. nicht vorhanden. Vernünftige Gespräche sind nicht möglich. Seit ein paar Monaten absolviere ich ein Zweitstudium und kann somit keinen Unterhalt zahlen, da zur Zeit kein entsprechendes Einkommen vorhanden ist. Unterstützt werde ich derzeit von meinen Eltern.
Meine Fragen:
Kann die Kindesmutter wg. des Kindes-Unterhaltes meine Eltern verklagen?
Wenn ja, gibt es da eine nichtantastbare Höhe des Vermögens meiner Eltern?
Bitte nicht falsch verstehen... ich habe bisher immer den Unterhalt gezahlt. Das Zweitstudium ist für meine berufliche Weiterentwicklung sehr wichtug und ich habe gewiss nicht vor, nach Abschluss des Zweitstudiums den Unterhalt zu verweigern. Nur... im Moment und für die nächsten Monate geht es nunmal nicht. Vielen Dank für Tipps oder ggfs. Erfahrungsaustausch.
VG nfu

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Berechnung Unterhalt

Wieviel Unterhalt müssen Sie zahlen oder wieviel Unterhalt bekommen Sie oder Ihre Kinder bei Trennung oder Scheidung? Haben Sie einen Anspruch und wie setzen Sie ihn durch?
Nutzen Sie die kostenlose Ersteinschätzung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 9383 weitere Fragen zum Thema
Unterhalt


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
azrael
Status:
Master
(4946 Beiträge, 662x hilfreich)

Ist ja schön, dass dein Zweitstudium mit Mitte 30 wichtig für deine berufliche Weiterentwicklung wichtig ist, aber wie bitte schön sollen deine Kinder im Moment satt werden?

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-726
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 10x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Teasy1
Status:
Student
(2066 Beiträge, 88x hilfreich)

Kann die Kindesmutter nicht wenigstens für das 4-jährige Kind einen Unterhaltsvorschuss übers JA bekommen?

Erkundige Dich doch mal bei Eurem Jugendamt ob und wie die für einen solchen Fall einspringen.

LG

-----------------
"Manchmal, aber nur manchmal...
...hilft es, erst das Hirn einzuschalten ;) "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
azrael
Status:
Master
(4946 Beiträge, 662x hilfreich)

Ich habe vollstes Verständnis dafür, wenn man etwas für seine berufliche Zukunft tut. Kein Problem, habe ich auch getan. Nur dürfen die Kinder dabei nicht auf der Strecke bleiben. Für das große Kind gibt es noch nicht einmal mehr Unterhaltsvorschuss.

Ist es übrigens nicht möglich, während des Studiums nebenbei zu arbeiten?

"gru� azrael"

-- Editiert von azrael am 04.01.2007 22:53:12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-726
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 10x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 334x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest123-726
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 10x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 334x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest123-1035
Status:
Student
(2621 Beiträge, 334x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr