Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
482.509
Registrierte
Nutzer

aufblühendes Geschäftsmodell: Parkplatzächter

18.12.2017 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
b3rnd
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
aufblühendes Geschäftsmodell: Parkplatzächter

Immer mehr Supermärkte und Warenhäuser verpachten ihre Parkplätze an Parkplatzächter - sicherlich nicht umsonst.
Eine leicht zu realisierende Einnahme für etwas, was bisher kostenlos war.
Die Parkplatzächter wiederum wollen in möglichst kurzer Zeit möglichst viele "Verstöße ahnden", sprich Gebührenzettel schreiben.
Also wird es v.a. die eiligen Kunden treffen, die in ihrer Hektik die Parkscheibe vergessen oder evtl. auch nur verkehrt herum auflegen. Nur kurz im Laden und schon ist ein Gebührenzettel dran - ein Schelm, wer vermutet, da hat nur jemand darauf gewartet.
Und wer glaubt denn an das Märchen, dass die Supermärkte und Warenhäuser dran nichts verdienen (wollen) und die Parkplatzächter nur "erziehen" sollen ??!!
Besser wegbleiben von solchen Supermärkten und Warenhäusern - die Kundschaft war und ist schon immer eine große Macht.


-- Editiert von Moderator am 18.12.2017 21:15

-- Thema wurde verschoben am 18.12.2017 21:15

-- Editiert von Moderator am 19.12.2017 09:25

-- Thema wurde verschoben am 19.12.2017 09:25

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Beginner
(51 Beiträge, 9x hilfreich)

Und? Was ist nun die Frage? Was hat es mit Inkasso zu tun?

Ansonsten: auch auf privaten Parkplätzen einfach an die Regeln halten!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
b3rnd
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Sorry, Beitrag sollte eigentlich in "Dafür und Dagegen".
Kapitalistisch geprägte Regeln sind manchmal schwer zu akzeptieren, kennt man doch auch in Hamburg, oder?
Und wenn es für irgendwas noch keine Regel gibt, dann wird man schnell eine schaffen, Damit das Ziel errreicht wird.
Die Frage, auch zum obigen Beitrag, wäre: wie können wir alle das zukünftig verhindern?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(53900 Beiträge, 24191x hilfreich)

Zitat (von b3rnd):
Die Frage, auch zum obigen Beitrag, wäre: wie können wir alle das zukünftig verhindern?

Eigentlich ganz einfach: an die Regeln halten. Dann muss sich der Kapitalist überhaupt keine Gedanken um Sanktionen machen (weil er gar nicht darauf kommt welche machen zu müssen).



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Tasti123
Status:
Praktikant
(590 Beiträge, 81x hilfreich)

Harry parkt beim Aldi immer mit Scheibe und kündigt seinen Stromvertrag mit Zustellung durch den Gerichtsvollzieher. Weil Regeln sind Regeln und sicher ist sicher.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(53900 Beiträge, 24191x hilfreich)

Genau.

Ich achte auch darauf, das ich immer schön in der Mitte von den beiden weißen Linien parke, lasse meinen Einkaufswagen nicht herum stehen.
Und ich zähle an der Kasse nicht das Kleingeld heraus, ich zahle immer passend! Kann man schließlich schon vorher ausrechen was man zahlen muss.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Garfield73
Status:
Schüler
(354 Beiträge, 109x hilfreich)

Was bitteschön ist ein Parkplatzächter?

Lt. Duden bedeutet ächten jemanden aus einer Gemeinschaft auszuschließen.

Wobei, jetzt kann ich mir meine Frage selber beantworten. Der Parkplatzächter schließt Falschparker aus der Gemeinschaft der richtig Parkenden aus :devil:

Aber zu Deiner Ursprungsfrage: Verhindern kannst Du das gar nicht. Jeder darf mit seinem Eigentum machen was er will.
Wenn es Dich so stört, dann dort nicht mehr einkaufen, Beschwerden an die Geschäftsleitung, etc.

Mich persönlich nervt das auch. Und ich habe auch schon mal die Parkscheibe vergessen, auch wenn ich beim Einfahren in den Parkplatz noch dran gedacht habe. Bisher hatte ich aber immer "Glück", dass ich kein Knöllchen bekommen habe. Würde mich in diesem Fall auch ärgern, aber ich wäre ja selber schuld!

Andererseits ist das halt auch eine schöne Möglichkeit sich die Dauerparker vom Hals zu halten ...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4455 Beiträge, 1457x hilfreich)

Zitat (von b3rnd):
Kapitalistisch geprägte Regeln sind manchmal schwer zu akzeptieren, kennt man doch auch in Hamburg, oder?

Warum denn Kapitalistisch?
Eine neue Branche zum Leben zu erwecken schafft doch auch Arbeitsplätze.
Zitat (von b3rnd):
Die Frage, auch zum obigen Beitrag, wäre: wie können wir alle das zukünftig verhindern?

Aus welchen Grund sollte man neue Arbeitsplätze verhindern?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden