Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.405
Registrierte
Nutzer

antrag auf räumungsklage

1.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Räumungsklage
 Von 
alinaa01
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 3x hilfreich)
antrag auf räumungsklage

Hallo ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
Ich habe am 11.12.2010 die fristlose Kündigung der Wohnung erhalten mit der Begründung ich bin mit der Miete für September und Dezember 2010 in Rückstand.
Das mit der September miete ist leider auch richtig aber die Dezember miete wurde bezahlt.
Am 28.12.2010 erhielt ich vom Amtsgericht ein Schreiben Antrag auf Räumungsklage mit der gleichen Begründung.
Und das ich eine Notfrist von 2 Wochen habe um mich schriftlich zu äußern. Wie äußere ich mich jetzt am besten die offene September miete kann ich leider erst Ende Januar bezahlen aber die laufende Miete für Januar ist schon bezahlt.

Bitte um Hilfe

-----------------
""

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 108 weitere Fragen zum Thema
Räumungsklage


46 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12303.01.2011 11:37:49
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
alinaa01
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 3x hilfreich)

ja es ist das erste mal das ich eine fristlose Kündigung erhalten habe.
Nur fristlos
Mein Partner hat sie leider erst am 9ten per onlinebanking überwiesen ich war im krankenhaus bin in der 36ten woche schwanger.
Ich weiß sie hätte am 3ten auf dem konto sein müssen.
Was schreib ich den nur dem Gericht ich kann das geld wirklich frühestens ende januar aufbringen

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
guest-12303.01.2011 11:37:49
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12303.01.2011 11:37:49
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52924 Beiträge, 24002x hilfreich)

Ein Hinweis auf die Geburt und den Säugling nebst entsprechnenden Nachweisen sollte man auch nicht vergessen.
Da könnte die Räumung eine unzumutbare Härte darstellen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12303.01.2011 11:37:49
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52924 Beiträge, 24002x hilfreich)

Und ich dachte was ist wenn das mit der Zahlung wider nicht klappt?





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest-12303.01.2011 11:37:49
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52924 Beiträge, 24002x hilfreich)

Da sie in der 36. Woche ist, dürfte sich die Schwangerschaft wohl den Ende zu neigen.

Aber eventuell gibt es genug Zeit was anderes zu finden und nicht ins Asyl zu müssen.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
alinaa01
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 3x hilfreich)

ich habe was gehört das ich 2 wochen zeit habe um die klage unwirksam zu machen stimmt das????

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Spediteur
Status:
Schüler
(196 Beiträge, 32x hilfreich)

Hallo,
schreibe dem Gericht ,dass duaufgrund der schwangerschaft nicht in der Lage bist umzuziehen. Sie mögen die Frist der Räumungsklage verlängern. das ist ein schwerwiegender Grund.
Schicke dies aber sofort,denn du hast nur zwei Wochen Zeit.
Besorg dir das Geld für die ausstehenden Mieten und bezahle.
Nicht den Kopf in den Sand gesteckt. Kontaktiere den Vermieter und vereinbare eventuell eine Teilzahlung, nur mach was!!!

Miete und Strom müssen als erstes immer bezahlt werden.
Gruss
Spediteur

-----------------
"Verbraucherfreundlich solles sein ! "

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
guest-12303.01.2011 11:38:19
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 20x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
dem User continually known as Mortinghale
Status:
Lehrling
(1902 Beiträge, 254x hilfreich)

quote:
Zum Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung befand sich die TE doch nur noch mit einer MM in Verzug.

Kommt darauf an, wann die Miete auf dem Konto des VM ankam.



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1163 Beiträge, 291x hilfreich)

Bei Überweisung am 9.12. (Donnerstrag) kann beim Onlinebankig der Zahlungseingang beim VM am 10-ten. (Freitag) gewesen sein. Muss aber nicht!
Das klappt nicht bei allen Banken untereinander!
Wenn nicht dürfte es am am Montag den 13-ten gewesen sein und amit wäre die Fristlose gültig und erst durch vollständige Zahlung beider ausstehenden Mieten aufgehoben!

Das Hauptproblem werden des TE dürfte aber werden, dass jetzt durch die Schwangerschaft die finanziellen Spielräume auch nicht besser werden!

Hier gilt wie obe bereits erwähnt:
Miete und Strom müssen als erstes immer bezahlt werden. Und vor allem die Miete Fristgerecht !

Wahrscheinlich steht der TE jetzt auf Platz 1 der beliebtesten Mieter im Haus.
Selbst wenn die fristlose diesmal durch vollständigen Zahlungsaugleich nochmal abgewendet werden kann.
Da der VM offensichtlich beschlossen hat sich vom Mieter zu trennen wird er jede weitere Abweichung von den vertraglichen Pflichten suchen und finden, gerade bei den vorliegenden Randbedingungen!

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
guest-12303.01.2011 11:38:19
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 20x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
guest-12303.01.2011 08:29:55
Status:
Beginner
(98 Beiträge, 24x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1163 Beiträge, 291x hilfreich)

quote:
ist das nicht der Hauptgrund
Da musst Du den TE nach seinen persönlich Motiven fragen.
Kindergeld, Elterngeld ggf. auch die entsprechenden Regelsätz für das neue Mitglied der Bedarfsgemeinschaft müssen aber erst beantragt werden und brauchen ihre Zeit bis das Geld fließt.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
guest-12303.01.2011 08:29:55
Status:
Beginner
(98 Beiträge, 24x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1163 Beiträge, 291x hilfreich)

Bei denen, die das professionell betreiben, schon.

Dem entgegen stehen aber extensive Urlaubsregelungen, Chronische Überlastung und damit verbundene häufige Krankheiten und Fehlzeiten bei unseren Behördenmitarbeitern! :grins:

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
guest-12303.01.2011 11:37:49
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
guest-12306.10.2013 12:24:59
Status:
Praktikant
(750 Beiträge, 204x hilfreich)

Kannst Du Dir das Geld für die Septembermiete nicht von Jemandem borgen?

Ich kenne mich zwar nicht wirklich mit dem Thema aus, aber eine ehemalige Nachbarin war 25 Jahre Mieter bei einer großen Wohnungsgesellschaft, ist Arbeitslos geworden, konnte ihre Miete mehrmals nicht komplett zahlen, so dass nach ca. 6 Monaten die fristlose Kündigung und die Räumungsklage kamen.

Sie hat sich einen Beratungshilfeschein vom Amtsgericht geholt, hat einen Anwalt eingeschaltet und hatte die Möglichkeit, innerhalb von 2 Monaten nach Erhalt der fristlosen Kündigung die Miete zu bezahlen, so dass die fristlose Kündigung hinfällig war.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
guest-12303.01.2011 11:38:19
Status:
Beginner
(76 Beiträge, 20x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
guest-12306.10.2013 12:24:59
Status:
Praktikant
(750 Beiträge, 204x hilfreich)

Diese Möglichkeit ergibt sich bereits aus dem Gesetz, dafür ist also weder anwaltliche Hilfe, noch ein Beratungsschein erforderlich. Da die TE bis Ende Jan. zahlen kann, liegt sie also noch im grünen Bereich.

Sie muss aber innerhalb der vom Gericht verhängten Frist eine adäquate Stellungnahme abgeben, denn sonst wird vermutlich ein Versäumnisurteil ergehen. Ich denke nicht, dass es sich hier um einen kleinen Vermieter handelt, der hätte nicht sofort Räumungsklage erhoben, schon wegen der evtl. Kosten. Und um eine adäquate Antwort geben zu können, muss man schon fundierte Kenntnisse haben. Hier könnte evtl. das Mieterlexikon weiterhelfen.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
guest-12322.08.2012 17:44:40
Status:
Senior-Partner
(6927 Beiträge, 2283x hilfreich)

quote:
Mein Partner hat sie leider erst am 9ten per onlinebanking überwiesen ich war im krankenhaus bin in der 36ten woche schwanger.


Das betrifft die Dez.-Miete?

Dann warst du bis dahin mit 2 Monatsmieten im Rückstand. Die fristlose Kündigung ist zunächst wirksam.

Nach § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB wird die Kündigung nur unwirksam, wenn du die gesamte rückständige Miete , bis auf den letzten Cent nachzahlst.

Die Notfrist im laufenden Gerichtsverfahren ist davon unabhängig. Am Allerbesten wäre es, wenn du in der Frist zurückschreibst, du hättest die Miete vollständig bezahlt und die Zahlungsbelege/Kontoauszüge beifügst.

Das wäre jedenfalls die billigste Lösung.

-----------------
""

-- Editiert am 02.01.2011 16:42

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
guest-12303.01.2011 11:37:49
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
guest-12320.01.2011 16:34:28
Status:
Schüler
(458 Beiträge, 108x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12

Vermieter droht mit Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Eigenbedarfskündigung

Sind Sie Mieter und haben eine Eigenbedarfskündigung bekommen? Oder wollen Sie als Vermieter Eigenbedarf geltend amchen? Wenn der Vermieter eine Mietswohnung für sich selbst oder nahe stehende Personen nutzen will, kommt die Eigenbedarfskündigung in Betracht. Die Eigenbedardskündigung muss begründet sein und einen wirksamen Grund für den Eigenbedarf vorweisen. Zu den Voraussetzungen und den Rechtsfolgen können Sie sich anhand von Ratgebern oder Praxisfällen auf Frag-einen-Anwalt.de ein Bild machen. Wenn nötig, können Sie hier unkompliziert einen Rechtsanwalt fragen oder mandatieren. mehr

Kündigung (Mietrecht)

Die Kündigung Ihrer Mietwohnung sollte per Einwurf-Einschreiben an den Vermieter gehen. Alte Verträge können von der heutigen Rechtslage abweichen und sollten geprüft werden. Häufige Probleme bei Kündigungen sind die Verkürzung der Kündigungsfrist und Stellung von Nachmietern oder die Mietkaution. Für Vermieter: Ist Kündigung wegen Eigenbedarf möglich? 123recht.net hilft bei Ihren Problemen - mit oder ohne Anwalt. mehr

Eigenbedarfskündigung

BGH zum erforderlichen Inhalt des Kündigungsschreibens / Mit Urteil vom 6. Juli 2011 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum notwendigen Inhalt ... mehr

Die Eigenbedarfskündigung

von Rechtsanwalt Falk Brorsen
Auf dem Gebiet des Wohnraummietrechts gibt es nichts, was mehr – insbesondere auch gerichtliche – Streitigkeiten hervorruft, als die Eigenbedarfskündigung des Vermieters. Kein Wunder: Für den Mieter geht es um den Erhalt seines Lebensmittelpunktes... mehr