Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
491.282
Registrierte
Nutzer

Zwangsvollstreckungsbescheid ohne Mahnung

2.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Mahnung
 Von 
Wolfgang.S
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Zwangsvollstreckungsbescheid ohne Mahnung

Hallo Zusammen,

bin heute aus allen Wolken gefallen als mir meine Freundin erzählt hat, dass sie einen Zwangsvollstreckungsbescheid bekommen hat. Ihr wurde vorher nie eine Rechnung zugestellt, geschweige denn ein Mahnung oder sonstiges. Sie hat auch keinen Vertrag abgeschlossen, Bestellung getätigt o.ä.
Zu vermuten wäre noch dass ihr damaliger Mann auf Ihren Namen etwas bestellte und eine Mahnung dann ggf. im Abfall entsorgt hat.

Wie ist jetzt in diesem Fall die Rechtslage da sie bis zum heutigen Tag keine Kenntnis von einer Forderung gegen sich hatte?

Welche Aktionen sollte sie jetzt starten?

Für eine schnelle Hilfe wäre ich euch echt dankbar da der Termin recht nahe rückt.

Viele Grüße




-----------------
" "

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 597 weitere Fragen zum Thema
Mahnung


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-977
Status:
Lehrling
(1415 Beiträge, 337x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Wolfgang.S
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Reike,

danke für die schnelle Antwort. Habe gerade nochmal bei Ihr nachgefragt und es steht 'Vollstreckungsbescheid des Amtsgerichts' drüber und im weiteren Text ein Termin wg. Eidesst.Erklärung bis in 2 Wochen.

Hilft dass weiter?

Danke und viele Grüße.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13727 Beiträge, 6025x hilfreich)

Gab es im Vorfeld (erfolglose) Gerichtsvollzieherbesuche,
Kontenpfändungen usw ?

gruß
thehellion

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Wolfgang.S
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo thehellion,

nein, es gab keine Gerichtsvollzieherbesuche und auch keine Kontenpfändungen. Dies war das erste Schreiben was Sie über eine vermeintliche Forderung erreichte.

Viele Grüße

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-1400
Status:
Student
(2652 Beiträge, 581x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Wolfgang.S
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo F.Lorenz,

vielen Dank für Deinen Tip. Wie kann denn nachgewiesen werden dass die Postt nie an Sie zugestellt wurde sondern von 3ten(ihrem EX-Mann) entgegegenommen wurde? Oder ist das erstmal nicht relevant?

Vielen Dank für die Hilfe, mittlerweile ist Sie schon ziemlich runter mit den Nerven..

Viele Grüße

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13727 Beiträge, 6025x hilfreich)

War Sie evtl Bürge ?
Ist Sie bei dem EX mann noch gemeldet ?
Scheidung ist durch ?
LG
thehellion


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Wolfgang.S
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo thehellion,

War Sie evtl Bürge ?
nein

Ist Sie bei dem EX mann noch gemeldet ?
nein

Scheidung ist durch ?
ja, seit Mitte 2006(der Betrag scheint aus 2005 zu sein)

Viele Grüße


-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest123-998
Status:
Schüler
(410 Beiträge, 50x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest123-2128
Status:
Bachelor
(3817 Beiträge, 1289x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann verjährt eine Zahlungsaufforderung?
Die Antworten findet ihr hier:


Zum Jahresende droht Verjährung

von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Gemäß § 194 BGB unterliegt das Recht von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen (Anspruch) der Verjährung / Regelmäßige Verjährungsfrist ... mehr