Zur Haftung des Waschanlagenbetreibers

Mehr zum Thema: Haftpflicht, Schadensersatz, Haftung, Waschanlagen
0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Zur Haftung des Waschanlagenbetreibers

In Autowaschanlagen verursachte Fahrzeugschäden kommen häufig vor. In der Folge entsteht häufig Streit über die Frage, ob der Betreiber der Waschanlage für den eingetretenen Schaden haftet oder die Beschädigung in den Verantwortungsbereich des Fahrzeughalters fällt und dieser damit selbst für die Schadensbehebung aufkommen muss.

Scheitert eine außergerichtliche Lösung des Konfliktes, so bleibt dem Geschädigten nur der Weg zum Zivilgericht.

Sascha Steidel
seit 2008 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Familienrecht
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht
Preis: 69 €
Antwortet: ∅ 4 Std. Stunden

Entscheidend kommt es im Prozess dann auf die Verteilung der Darlegungs- und Beweislast an. Dabei gilt der Grundsatz, dass der geschädigte Fahrzeughalter den Vollbeweis einer technischen Fehlfunktion der Waschanlage führen muss. Ist ihm dies nicht möglich, muss er ausschließen, dass eine Ursache aus seinem eigenen Verantwortungsbereich für den Eintritt des Schadens ursächlich sein kann. Dabei kann es sich um Besonderheiten des Fahrzeugs (z.B. extreme Tieferlegung des Fahrzeugs) oder um Fahrfehler in der Waschanlage handeln.

Gelingt es dem Fahrzeughalter nicht, diesen Beweis zu führen, so verliert er den Prozess, weil die Unaufklärbarkeit der Schadensverursachung dann zu seinen Lasten geht. Allein der Nachweis, dass das Fahrzeug in der Waschanlage beschädigt worden ist, reicht daher zur Begründung einer Haftung des Waschanlagenbetreibers nicht aus.


Wir
empfehlen

Unfallschaden kostenlos geltend machen

Erfahrene Anwälte regulieren komplett kostenfrei für Sie Ihren Unfallschaden mit der gegnerischen Versicherung.

Jetzt loslegen
Sofern Sie zu diesem oder einem ähnlichen Thema weitere Fragen haben, wenden Sie sich gern unverbindlich an meine Kanzlei.

Selbstverständlich stehe ich Ihnen gern persönlich für eine Beratungsgespräch oder eine weitere Interessenvertretung zur Verfügung.

Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel