Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Zivilrechtliche Klage

7.1.2009 Thema abonnieren
 Von 
daniel56
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Zivilrechtliche Klage

Hallo,

mich würde interessieren ob in folgendem Fall eine zivilrechtliche Klage Sinn machen würde.
Sachverhalt: Vor ca. 2 Jahren hat ein Bekannter durch ein Schlag ins Gesicht einen Schädelbruch erlitten. Der Täter wurde danach auch strafrechtlich verurteilt, zu diesem Zeitpunkt befand er sich aber noch in der Ausbildung.
Jetzt würde mich interessieren ob eine zivilrechtliche Klage auf Schmerzensgeld heute Sinn machen würde. Der Täter hat die Ausbildung beendet und verdient jetzt mehr. Ist dieses überhaupt zeitlich noch möglich oder ist es für eine solche Klage zu spät?

Danke und Gruß

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Wellkamp
Status:
Praktikant
(961 Beiträge, 373x hilfreich)

> Ist dieses überhaupt zeitlich noch möglich

Ja.

> oder ist es für eine solche Klage zu spät?

Ein solcher Anspruch wäre grundsätzlich erst 3 Jahre nach Entstehen verjährt, bei einem Anspruch aus 2007 also zum 31.12.2010.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3904 Beiträge, 1130x hilfreich)

Eine zivilrechtliche Klage ist wie bereits ausgeführt ohne weiteres möglich. Aufgrund der Verurteilung dürften auch keine Beweisprobleme auftauchen.

Vorher ist der Täter aber (nachweisbar!) außergerichtlich unter Fristsetzung (konkretes Datum nennen) zur Zahlung eines Schmerzensgeldes aufzufordern. Erst wenn die Zahlung nach Fristablauf nicht eingegangen ist, sollte eine Klage in Angriff genommen werden, um nicht bei einem Anerkenntnis auf den Prozeßkosten sitzen zu bleiben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen