Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
497.881
Registrierte
Nutzer

Zimmertüren über Haftpflichtversicherung?

17.4.2015 Thema abonnieren
 Von 
siggi67
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 4x hilfreich)
Zimmertüren über Haftpflichtversicherung?

Hallo,

ich habe zwei kleine Kinder (aktuell 7 und 9), die haben mir in den letzten Jahren von vier Zimmertüren das Schloss aus der Zarge gerissen.
Wir Wohnen in dem Haus zur Miete seit 6 Jahren.
In dieser Zeit haben die eine Türe mach der anderen Kaputt gemacht.
Nun sind beide in einem Alter, wo die es gelernt haben, das man das nicht mehr machen darf.

Ich habe den Schaden nun meiner Haftpflicht gemeldet. Doch die weigern sich den Schaden zu bezahlen.
Ist das zulässig?

Danke schon mal im voraus

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Frag-einen-Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(59813 Beiträge, 28161x hilfreich)

Zitat:
Ich habe den Schaden nun meiner Haftpflicht gemeldet. Doch die weigern sich den Schaden zu bezahlen.
Ist das zulässig?

Ja, das wäre zulässig.


Wenn man die Entscheidung der Versicherung anzweifelt/nicht einverstanden ist, kann man das gerichtlich prüfen lassen.
Dann sollte man aber vorher schauen, ob die Aussicht besteht die Versicherung überhaupt zur Zahlung zu verpflichten. Ich sehe hier aus der Schilderung heraus schon mehrere Gründe (Meldeversäumnis, Ereignis nicht versichert, verletzung der Aufsichtspflicht) dies zu verweigern.


Hat die Versicherung denn gar keine Begründung für die Weigerung geliefert?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
siggi67
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 4x hilfreich)

Doch, die Antwort war "grober Fandalismus" der kleinen Kinder

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(16620 Beiträge, 7040x hilfreich)

"Blinde Zerstörungswut" eben Vandalismus, ist tatsächlich eher gar nicht zu versichern.
Die Frage ist tatsächlich, weshalb Eltern ein dermaßen zerstörerisches Verhalten ihrer Kinder nicht unterbinden?

5x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen