Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.130
Registrierte
Nutzer

Zaun mit Efeubewuchs

 Von 
Thoka26
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Zaun mit Efeubewuchs

Guten Tag,

wir wohnen in einem gemieteten Eck-Haus, dessen Gartenseiten an zwei Spielstraßen und die Kreuzung grenzen. Um uns vor den Abgasen uns Blicken zu schützen haben wir den vorhandenen Maschenzaun seit 10 Jahren mit Efeu bewachsen lassen, welches Regelmäßig beschnitten wird. Nun fordert uns der Vermieter auf, das Efeu zu entfernen, weil es angeblich den Zaun beschädigt, wovon aber nichts zu sehen ist. Anderenfalls will er selbst das Efeu auf unsere Kosten beseitigen lassen. Hat er ein Recht dazu?

Mit freundlichem Gruß,
Thoka26

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
10 Feuchtigkeit Kosten Recht


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 396x hilfreich)

Ihr könnt ihm ja schriftlich zusichern, ihm im Schadensfall einen neuen Zaun zu kaufen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Commodore
Status:
Lehrling
(1521 Beiträge, 392x hilfreich)

Hallo,

Efeu hält Feuchtigkeit. Feuchtigkeit schädigt fast jedes Material. Im Streitfall wird der Vermieter Recht erhalten und Ihnen die Kosten - zusätzlich zu den Beseitigungskosten - aufbrummen können.

MfG

-----------------
"Der Beitrag ist keine Rechtsberatung, lediglich ein hoffentlich hilfreicher Beitrag im Laien-Forum!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 1750x hilfreich)

.. was die ursache angeht, hätte ich als erstes an das reine gewicht der biomasse gedacht, die der zaun zusätzlich tragen muss.

aber egal: die frage ist, ob der vm jetzt und gleich auf seiner forderung bestehen kann. und ob überhaupt. (m)eine überlegung ist, dass der vm bei mitvermieteter gartennutzung dem vm weite freiräume hinischtlich der gestaltung zugestehen muss - mehrfach so entschieden. in dem fall könntet ihr efeu wohl also sichtschutz verwenden und er dürfte nichts dagegen machen. der vm darf ja nicht einmal ohne eure einwilligung das grundstück betreten.
eine zweite überlegung: der vm hat diesen zustand nunmehr über 10 jahre hingenommen. da wäre es unbillig, nach der zeit auf änderung zu pochen.

dass ihr am ende ggf. den zaun werdet richten müssen, versteht sich von alleine.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen