Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
478.718
Registrierte
Nutzer

Zahlung zurück gehalten. Bauträger droht mit Anwalt

11.9.2017 Thema abonnieren Zum Thema: Bauträger
 Von 
Turbomicha
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Zahlung zurück gehalten. Bauträger droht mit Anwalt

Hallo,
Ich habe bei meinem Bauträger die Ausführung des Treppengeländers reklamiert. Diese entspricht nicht den Plänen vom Architekten. Die Geländer schließt nicht bündig mit dem Fußbodenrand ab sondern endet ca. 10cm früher. Somit schaut hinter dem kompletten Geländer entlang noch der Fußboden raus was mich mächtig stört.
Bauträger lehnt die Reklamation ab weil es so die optimalste Lösung wäre (dabei wurde einfach nur gemurkst). Ich müsste laut Werkvertrag 2000€ für die Treppe bezahlen. Habe bereits die 3. Mahnung bekommen und Androhung mit Anwalt. Weiß nicht so recht wie ich reagieren soll. Darf ich den kompletten Betrag zurückhalten oder soll ich nur ein Teil einbehalten? Was droht mir wenn der Bauträger einen Anwalt einschaltet?

Mfg
Micha

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Kaufvertrag vom Bauträger prüfen

Hat Ihr Bauträgervertrag rechtliche Fallstricke oder ergeben sich für Sie Nachteile? Wir überprüfen für Sie Kaufverträge vom Bauträger und beraten Sie über mögliche rechtliche Risiken.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 67 weitere Fragen zum Thema
Bauträger


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8467 Beiträge, 6135x hilfreich)

Zitat:
Weiß nicht so recht wie ich reagieren soll.

Die Antwort hängt maßgeblich davon ab, ob Ihre Reklamation berechtigt ist oder nicht. Da scheint es ja unterschiedliche Ansichten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer zu geben.

Zitat:
Darf ich den kompletten Betrag zurückhalten oder soll ich nur ein Teil einbehalten?

Wenn die Reklamation berechtigt ist, darf man im Regelfall einen Betrag zurückhalten, der den doppelten Mangelbeseitigungskosten entspricht. D.h. Sie müssten zumindest grob wissen, was es kosten würden, die Treppe in den Zustand zu versetzen, der beauftragt war.
Falls "doppelte Mängelbeseitigungskosten" weniger ist als "kompletter Betrag" wäre anzuraten, diesen Teil vorab zu bezahlen.

Zitat:
Was droht mir wenn der Bauträger einen Anwalt einschaltet?

Der Anwalt wird natürlich eine Rechnung schicken. Ob Sie die Anwaltskosten übernehmen müssen, hängt wiederum davon ab, ob die Reklamation berechtigt ist und ob Sie evtl. zu viel von der Rechnungssumme zurückgehalten haben.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Naiima
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 0x hilfreich)

Grundsätzlich darf das doppelte der zu erwartenden Mangel-Beseitigungkosten einbehalten werden.
Nun müssen Sie aber erst einmal klären ob es sich überhaupt um einen Mangel handelt und dann was es kosten würde diesen zu beseitigen.
U.U. braucht man hierzu einen Gutachter.

-- Editiert von Naiima am 12.09.2017 19:54

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Scappler
Status:
Lehrling
(1130 Beiträge, 669x hilfreich)

Was sagt denn der Architekt?
Von ihm ist der Plan und daher sollte dieser doch genau sagen können, ob es sich um einen Baumangel oder nur um einen optischen Mangel handelt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen