Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Wohnung leer

4.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Wohnung
 Von 
verzweifelt123
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Wohnung leer

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem:
Im Oktober 2005 befand ich mich im Krankenhaus und während dessen ist meine Frau mit der gesamten Wohnungseinrichtung, Unterlagen, Verträge usw. aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen. Nach der Entlassung fand ich eine leere Wohnung, in der sich nicht einmal ein Bett befand. Ich vermute, meine Frau wird sich von mir scheiden lassen. Darf Sie aber einfach mit der gesamten Einrichtung verschwinden? Da ich über ein geringes Einkommen verfüge, kann ich mir keine neue Möbeln kaufen. Kann ich von meiner Ex-Frau die Hälfte der Einrichtung oder den Wert dafür verlangen?

Vielen Dank im Voraus!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 267 weitere Fragen zum Thema
Wohnung


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Stratege
Status:
Beginner
(145 Beiträge, 18x hilfreich)

Das wird schwierig, da der gemeinsame Hausstand normalerweise erst bei der Scheidung aufgeteilt wird. Da Du nun aber keine Unterlagen mehr hast hast Du auch keine Nachweise mehr über das, was Dir gehört. Gehören tut Dir, was Du vor der Ehe schon hattest und wofür die Rechnungen besitzt. Diese brauchst Du auch für die Dinge, die Du während der Ehe angeschafft hast. Du könntest es mit einer Anzeige wegen Diebstahl versuchen, aber auch das wird nicht allzuviel bringen schätze ich, weil wie bereits erwähnt keine Nachweise vorliegen. Vielleichtb helfen Zeugen....In jedem Fall kann das Jahre dauern! Versuch doch mal, ob Dir das Sozialamt ein paar Möbel spendiert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Thessa
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 34x hilfreich)


Hallo verzweifelt,

also in deinem Fall wäre ich auch verzweifelt.Wie lange wart ihr denn verheiratet?
Trotzdem muss ich dich was fragen, entschuldige bitte, aber hast du eure Krise nicht irgendwie bemerkt? Mann/Frau merkt doch irgendwie etwas, wenn es anfängt zu kriseln.Hat dich deine Frau z.B. im Krankenhaus besucht? Habt ihr Kinder?

Wenn ihr keinen Ehevertrag habt, so steht dir in dieser sogenannten Zugewinngemeinschaft die Hälfte zu.Ich glaube sie hatte alles schon lange vorher geplant.So schnell zieht keiner von heute auf morgen aus. Als sie von deinem Krankenhausaufenthalt erfuhr, war dies ihre Chance dich zu verlassen. Ich weiß natürlich nicht, was in euer Ehe schief gelaufen ist, aber es sieht wie einen Flucht aus.Nehme dir schnellst möglich einen Anwalt. Ich glaube nicht, dass das Sozialamt dir neue Möbel bezahlt, wenn dir die Hälfte des Ehevermögens zusteht. Das müssen jetzt die Anwälte regeln. Es wird ein Kampf werden!

Bei meiner Scheidung hat mein Ex viele Behauptungen aufgestellt, welche ich beweisen bzw. belegen musste.So konnte ich nachweisen, dass unser gesamte Hausrat nur die Hälfte von dem wert war, als er vorgab.

Also behaupte und sie wird es beweisen bzw.belegen müssen.Schließlich hat sie alle Rechnungen und Belege mitgenommen. Anhand des Datums wird man dann sehen, wann was angeschafft wurde.
Es ist zwar nicht toll aber ich glaube in deinem Fall geht es nicht anders.

Gruß Thessa und Kopf hoch!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
träne
Status:
Lehrling
(1982 Beiträge, 82x hilfreich)

sorry Thessa, aber so einfach geht´s nicht :)

wenn er nicht genau belegen kann, was er haben möchte...gibt´s gar nix....man nennt das dann unsubstantiierten Vortrag ;) ...

aber verzweifelter, wie ist es denn mit Zeugen, ihr hattet doch bestimmt mal Besuch, oder hat jemand noch Fotos von Eurer Wohnung ?

was man darf ist immer die eine Seite, was man macht die andere...Auto´s klauen darf man ja schließlich auch nicht ;)


winkserchen




0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
rogitec
Status:
Praktikant
(513 Beiträge, 12x hilfreich)

...also, ich würde, glaube ich, nicht erst hier im forum schreiben.
Ich denke, meine frau würde mich richtig kennenlernen.
TZTZ...soetwas höre ich immer wieder von, sorry, frauen, die die bude ausräumen, wenn der mann nicht da ist.
Mich würde keiner aufhalten können, mir das notwendigste wiederzuholen.
Bis irgendwelche gerichte was entscheiden, vergehen monate.
Was soll man solange ohne nichts machen.
Das ist jetzt kein rat von mir, sondern nur das, was ich machen würde.
Gruss.
rogitec

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
träne
Status:
Lehrling
(1982 Beiträge, 82x hilfreich)

hmmm...macht dann Hausfriedenbruch, Diebstahl, womöglich noch Sachbeschäsigung oder gar Körperverletzung ...dann hatter zwar auch keine Möbel, abe rdafür sitzt er die nächsten Monate gemütlich warm bei Vollpension...

für nen Kranken ne echte Alternative ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Thessa
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 34x hilfreich)

Hallo winkserchen,

ich weiß das diese Situation total besch....ist aber ich wollte ihm auch nur aus meiner persönlichen Erfahrung einen Tipp geben - Was spricht dagegen? Ist doch eigentlich logisch, dass man nach 3,4,5 oder 1o Jahren Ehe einen gewissen Hausstand hat.Bei meiner Scheidung ging es hauptsächlich auch um den Wert bzw. Restwert aller Hausratgegenstände. Ich musste mich diesbezgl. wehren, da er nicht die Hälfte des (schon älteren)Hausrates wollte sondern die Hälfte in Form von Geld.Die Existenz des Hausrates und deren Wert musste ich durch Belege beweisen.So wurden dann aus 20.000DM ganze 5.000 DM Restwert.Da mein EX den neuwertigen PKW mitnahm, musste er zum Schluß einen Betrag an mich zahlen.
Ich meine, einen Versuch ist es wert und er wird doch nicht blind durch seine Wohnung gegangen sein! Außerdem gibt es Nachbarn oder Freunde, die ihre Aussagen dbzgl.machen können.

Auch wenn die Wut ganz tief sitzt, so sollte VERZWEIFELT jetzt diplomatisch vorgehen.Übergangsweise bei Eltern oder Freunden wohnen- leere Wohnung fotografieren, Zeugen benennen usw.

Thessa

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
träne
Status:
Lehrling
(1982 Beiträge, 82x hilfreich)

siehste Thessa und genau da liegt der Hase in der sauren Sahne ;) Du musstest die Existenz belegen...und genau das kann der Verzweifekte ja eben nicht, wenn die nette Frau alle Belege mitgenommen hat...

also können hier maximal Zeugen oder alte Fotos helfen...

so löblich Deine Motivationsversuche auch sind...sind sie eben rechtlich nicht verwertbar

trotzdem schönen Tach

achja

ich bin die träne nich dat winkserchen *wiederhol*

winkserchen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Thessa
Status:
Schüler
(465 Beiträge, 34x hilfreich)

Oh entschuldigung TRÄNE;-)

ja noch einmal, also mein Ex ist ausgezogen zu seiner neuen Flamme -ohne etwas mitzunehmen!Weil eben seine Neue eine komplett eingerichtete Wohnung hatte. Deshalb NUR das Auto und diverses Werkzeug usw...
Da er aber die ganze Geschichte einbißchen finanziell aufbessern wollte, behauptete er ersteinmal alles. Da wurde z.B. aus einem 20 Jahre alten(Erbstück meiner Eltern!!!)Tiefkühlschrank ein exklusives Schränkchen im Wert von 1800DM.So nun stand dies erst einmal im Anwaltsbrief so drinne und ich musste beweisen, das dieses Teil "schrottreif" war!Alles was er sich so an netten Gegenständen ausgedacht hatte mit seiner tollen Werteinschätzung dazu, wurde ersteinmal aufgelistet.
Verteh mich richtig, VERZWEIFELT muss jetzt alles auflisten mit einer ca.Preisangabe und dann ist SIE in der Pflicht - sonst steht da eine Summe mit der sie zur Zahlung verpflichtet wird.Jedenfalls war es bei mir so!
Ich habe dies als sehr schlimm entfunden um Tassen und Teller zu feilschen aber es blieb mir nichts anderes übrig. Er wollte nur die Rosinen.....

Es wird ihm nichts anderes übrig bleiben mit Behauptungen, Zeugen usw. zu aggieren.

Mein Gott so einer besch....Lage würde ich alles versuchen oder du TRÄNE;-) etwa nicht????

Gruß Thessa



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
träne
Status:
Lehrling
(1982 Beiträge, 82x hilfreich)

hey Thessa, musst nich groß schreiben...bin nur eine kleine träne, ganze 1,58 hoch ;)

ich ? nöö ? ich würde wohl eher versuchen, woanders Möbel aufzutreiben, aber das ist eine andere Geschichte ;) und nun lassen wir dem Verzweifelten seinen Thread wieder...


winkserchen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
rogitec
Status:
Praktikant
(513 Beiträge, 12x hilfreich)

Als ich ausgezogen bin, hat meine ex, schwägerin und schwiegermutter diekartons für mich gepackt. (was ich ja nett fand)
Als ich ausgepackt hatte, wußte ich warum die so "nett" waren...war nur der alte sch... drin, aber egal.
Hier geht es doch darum, dass verzweifelt gar nix hat.
Und das würde ich mir persönlich nicht bieten lassen.
Lieber ne anzeige...und danach gehts mir besser.
Sorry, so denke ich nun mal.
rogitec

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Pascale1983
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

also ich denke auch, dass Sie das nicht so einfach machen kann, immerhin seid Ihr ja dennoch verheiratet. Vor der Ehe muss man glaub ich ein Jahr getrennt leben. Die Möglichkeit hattet Ihr ja nicht, wenn Sie sich einfach aus dem Staub macht. Ich denke, dass Du es erstmal auf der persönlichen Ebene versuchen solltest, sprich sie an und versuch das so zu regeln, immer daran denken: Schön sachlich bleiben. Wie das mit Möbeln beim Sozialamt aussieht kann ich nicht beurteilen, ich weiss nur, dass mit eintreffen des Hartz IV man nicht mehr so ohneweiteres Möbel bekommt, zumal ein Verdienst ja vorhanden ist. Die werden das ganz klar abweisen. Wenn sich nach dem Gespräch nichts ergeben sollte, dann würde ich einen anwalt zur Rate ziehen. Wenn die Kosten hierfür nicht aufgetrieben werden können, kann dann bei Gericht ein Beratungshilfeschein beantragt werden. Einfach die Lohnnachweise mitnehmen und schon sollte es bezüglich dieser Kosten funktionieren.

Zu Deinem Hausrat, wenn Du es 100%-tig nachweisen kannst, dass zu geraumer Zeit Möbel, Elektrogeräte etc. von IDr bezahlt worden sind ( Beispielsweise durch EC Zahlung oder sonstige Zahlweisen ) dann hast Du natürlich darauf ein Recht. Bezahlt ist bezahlt. Mehr kann ich leider dazu nicht sagen.

Ganz viele liebe Grüße und viel Glück für Deine Zukunft,

Pascale

-----------------
"Habe immer mehr Träume, als die Realität zerstören kann!!!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
verzweifelt123
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Jetzt habe ich mir erst eine Beratungshilfeschein besorgt und mich mit einem Rechtsanwalt beraten. Leider sagt er auch, dass ich mich nur um Sperrmühl streite und mich lieber ans Sozialamt wenden sollte. Bezüglich meiner Ex-Frau (noch Ehefrau) weiß ich nicht einmal die Adresse, ich vermute, sie meldet sich sowieso, wenn sie die Scheidung beantragt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr