Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Witwe gegen Erbengemeinschaft btr. Haus

 Von 
ibamas
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Witwe gegen Erbengemeinschaft btr. Haus

Hallo,
wenn ein Haus einem Ehepaar zusammen gehört hat, der Mann verstorben ist, geht dessen Anteil am Eigentum in eine Erbengemeinschaft über. Bestehend bei uns aus Ehefrau (erhält 50% vom Mann seiner Hälfte) und zwei Töchter (je 25%). Neue Eigentumsverhältnisse: 6/8 Witwe, je 1/8 jedem Kind. Es ist klar, dass keiner seinen Anteil in der Erbengemeinschaft verkaufen darf ohne Zustimmung der anderen.
Aber meine Frage: Kann die Witwe über ihre 50% die ihr ursprünglich am Haus schon immer gehört haben, frei verfügen und es verkaufen? Ohne Zustimmung der Erbengemeinschaft? ?? (z.B. an Tochter A ohne dass Tochter B zustimmen muss. Ziel der Aktion wäre, dass Tochter A so viel Anteile wie möglich bekommt um später die Zwangsversteigerung zur Auflösung der Erbengemeinschaft relativ abgesichert durchführen zu können und das Haus komplett zu erwerben.)

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Pflichtteil berechnen

Wurde das Testament eröffnet und Sie glauben, weniger als Ihren Pflichtteil bekommen zu haben? Oder wollen Sie grundsätzlich wissen, was Ihnen zusteht? Wir geben Ihnen eine kostenlose erste Einschätzung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 781 weitere Fragen zum Thema
Haus Erbengemeinschaft


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(28867 Beiträge, 8855x hilfreich)

quote:
Kann die Witwe über ihre 50% die ihr ursprünglich am Haus schon immer gehört haben, frei verfügen und es verkaufen? Ohne Zustimmung der Erbengemeinschaft?

Ja, das kann sie.

quote:
Ziel der Aktion wäre, dass Tochter A so viel Anteile wie möglich bekommt um später die Zwangsversteigerung zur Auflösung der Erbengemeinschaft relativ abgesichert durchführen zu können und das Haus komplett zu erwerben.

Diesem Ziel kommt die Tochter A aber durch den Erwerb des 50%-Anteils der Mutter nicht näher. Das kostet nur unnötig Geld für die Umschreibung.

-----------------
" "

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr