Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Werkstatt beschädigt KFZ-Außenspiegel

8.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: beschädigt Werkstatt
 Von 
v6-alfa155
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 4x hilfreich)
Werkstatt beschädigt KFZ-Außenspiegel

hallo an alle!
ich hoffe,es kann mir jemand ein wenig weiterhelfen,bin schon ein wenig (untertrieben) genervt.

folgender sachverhalt:
ich hatte mein auto vor über vier wochen am 9. dezember 2005 in eine werkstatt gebracht, um die kupplung einbauen zu lassen. es handelt sich um, man kann es an meinem nicknamen fast erkennen, alfa 155 v6. da dauert der einbau der kupplung ca 6-7 stunden. also fast einen tag.
da die werkstatt viel um die ohren hatte, wurde mir mitgeteilt, daß es einige tage dauern würde. ok, kein problem, bin ja eigentlich ein geduldiger mensch. nach einer woche war die kupplung immer noch nicht drin, weil angeblich das falsche teil geliefert worden ist. das ging dann so ca zwei wochen. nach ca zweieinhalb wochen will ich das auto dann holen, doch es verliert öl und ich bemerke zudem, daß die bremsleitungen auch gewechselt werden sollten. also erkundige ich mich nach dem preis und wir einigen uns auf 200 euro für den einbau der bremsleitungen sowie 40 euro für das material. eine woche später ist das auto dann endgültig "fertig", nachdem ich auch eine neue batterie für 40 euro habe einbauen lassen. ich fahre also mit einem freund zur werkstatt, will das auto prüfen, mach die motorhaube auf, gucke nach etc und plötzlich fällt mir auf, daß mein linker seitenspiegel (fahrerseite) kaputt ist. das gehäuse ist gebrochen, und am gehäuseende sieht man deutlich kratzer mit weißer farbe (wohl von der wand). ich spreche den meister an und der meint, er wollte angeblich nur mal den spiegel zurechtrücken und der sei dann von selber abgebrochen wegen rost!! da war kein bisschen rost, wie auch, ist kunststoff?!?! da wurde ich dann endgültig sauer.der spiegel war vorher in einem 1a zustand!!dafür hab ich zeugen.ich hab gesagt,er soll mir den spiegel ersetzen!! das wollte er nicht, nur vom preis wollte er runter. ich war so sauer, wollte einfach endlich nach fast vier wochen mein auto wieder mitnehmen. er hat mir dann gesagt, ich kann ihm 250 euro OHNE rechnung geben, dann wäre es ok für ihn oder ich zahle alles mit mwst, sonst gibt er mein auto nicht raus. ich hab ihm dann die 250 euro gegeben und hab mich total verärgert davongemacht.

sorry für das lange "erzählen".

das fahrzeug ist baujahr 1992, die aussenspiegel sind elektrisch verstell- und beheizbar, kosten sehr viel geld, wenn ich sie neu kaufen muss. :o( trotz des alters ist das fahrzeug sehr gepflegt und der spiegel war wie erwähnt 1a.

nun meine frage:
kann ich schadenersatz verlangen?? wie soll ich beweisen, daß er den spiegel kaputtgemacht hat??

danke für eure antworten!!

Verstoß melden

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 166 weitere Fragen zum Thema
beschädigt Werkstatt

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen