Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.707
Registrierte
Nutzer

Werbeanrufe Firma zu Firma

8.1.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Firma
 Von 
springercola
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Werbeanrufe Firma zu Firma

Moin Moin!

Ich habe eine schnelle kurze Frage!
Es ist ja verboten Endverbraucher mit Werbeanrufen zu belästigen ohne deren Einverständnis!
Wie ist es aber wenn man als Firma eine andere Firma für Werbezwecke anruft (ála "Haben Sie interesse an dem und das?")?

(Ich hab das nich vor, sondern bin betroffen!)

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Firma


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Wellkamp
Status:
Praktikant
(961 Beiträge, 398x hilfreich)

§7 UWG.

Dürfte wohl zulässig sein, wenn die angebotene Ware/Dienstleistung mit dem Geschäftsfeld des Empfängers kompatibel ist.

Einer Werbeagentur Druckdienstleistungen anzubieten dürfte also zulässig sein.
Einer Gartenmöbelfirma günstige Apartments auf Bora-Bora anzubieten, könnte unzulässig sein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 939x hilfreich)

Falls zwischen beiden nicht schon eine Geschäftsbeziehung besteht, sind diese Anrufe (oder Faxe) auch unzulässig.

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen