Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.084
Registrierte
Nutzer

Welcher Preis zählt?

2.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Preis
 Von 
Blobb
Status:
Schüler
(327 Beiträge, 41x hilfreich)
Welcher Preis zählt?

Ich komme gerade vom einkaufen wieder.

Eine im Regal ausgezeichnete Ware war mit dem Preis 1,49 € versehen darum nahm ich die Ware mit. Wie die Verkäuferin die Ware einscannte waren es plötzlich 2,49 €.

Nun stellst sich mir die frage: Ich als Kunde kann in einem lebensmittelgeschäft nicht mit meinen Augen den Barcode scannen.

Welcher Preis zählt? Der wo es im Regal ausgezeichnet ist oder der auf dem Barcode?

Die Verkäuferin meinte zu mir die Ware is falsch ausgezeichnet (vorher hab ich aber mein gekauftes Produkt mit dem Preisschild im Regal verglichen.)Es ist ein und das gleiche Produkt.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 23 weitere Fragen zum Thema
Preis


11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1482x hilfreich)

Preisangabe = invitatio ad offerendum.
Es gibt also keinen Anspruch darauf, die Ware zu diesem (oder irgendeinem) Preis zu erhalten.

Formal:

1. Angebotseinladung '1,49'

2. Kunde macht Angebot '1,49'

3. Verkäuferin sagt '2,49' => neues Angebot, verbunden mit Ablehnung des alten aus (2)

4. Kunde kann annehmen oder nicht kaufen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Don Carlo123
Status:
Schüler
(447 Beiträge, 61x hilfreich)

Vielen Dank für den richtigen Beitrag.

Sollten solche Vorfälle in dem betreffenden Geschäft jedoch häufiger vorkommen, so würde ich mir den genauen Sachverhalt notieren und nach einer gewissen Zeit das zuständige Gewerbeamt informieren. Wird so etwas vorsätzlich gemacht, könnte ein Verstoß gegen das UWG vorliegen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
lilicat
Status:
Lehrling
(1917 Beiträge, 195x hilfreich)

Das ist eine tolle Idee für die Freizeitgestaltung.

Es gibt leute die ein spassiges Privatleben haben,die können dann was Anderes machen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Don Carlo123
Status:
Schüler
(447 Beiträge, 61x hilfreich)

Zum Beispiel: hier nichtssagende Antworten verbreiten? - Sehr spaßig!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
JuR
Status:
Unparteiischer
(9883 Beiträge, 1189x hilfreich)

Guten Tag,

ich schließe mich dem zutreffenden Beitrag von Mareike an.


Mit freundlichen Grüßen,

- Roenner -


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-2021
Status:
Bachelor
(3489 Beiträge, 596x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
BiKe
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 18x hilfreich)

Und da sag mir nochmal jemand, für 1 Euro könne man heutzutage keinen Spass mehr haben!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
M.J.
Status:
Lehrling
(1261 Beiträge, 148x hilfreich)

Regt euch mal wieder ab...

Blobb ging es (hoffentlich) nicht um den einen Euro. Ich denke es geht ums Prinzip. Das eine Auszeichnung fehlerhaft sein kann, keine Frage. Und ich denke es ist eine berechtigte Frage, welcher Preis nun zählt.
Man kann ja nun von keinem verlangen, eine kaufm. Ausbildung/Lehrgang gemacht zu haben. Haut doch nicht immer gleich auf die Fragesteller drauf!

@Blobb, du hättest die Ware dann bei der Verkäuferin zurück geben können.
Denn zu einem neuen Angebot (siehe Mareike)
gehört auch eine Annahme.

VLG MJ


-----------------
"Wer weiss, das er nichts weiss, weiss mehr, als der der nicht weiss, das er nichts weiss!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
BiKe
Status:
Schüler
(164 Beiträge, 18x hilfreich)

Nix für ungut, M.J., ich wollte mich bestimmt nicht auf Kosten des Fragestellers lustig machen. Aber die Kommentare sind schon zum Schmunzeln...
Ich kenne sogar einen Laden, zugehörig zu einer grösseren Kette, der sich dieses Prinzip verinnerlicht hatte. Aus Gewohnheit rechne ich immer grob mit, wenn ich einkaufe. Mein Erstaunen war dann gross, als ich an der Kasse rund 5 Euro mehr bezahlen durfte. Als ich dann den Kassenzettel prüfte, standen dort ganz andere Preise als an den Regalen. Seither kaufe ich bei der Konkurrenz.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
sammy1
Status:
Praktikant
(753 Beiträge, 137x hilfreich)

Hallo!!

Auf jedem Werbefaltblatt steht dass für
fehler in den Preisen keine Haftung vorliegt.Wenn das allerdings bei einer Fa.
so eingebürgert hat um Kunden zu locken,
sollte man dies der Gewerbeaufsicht melden.
Es steht Ihnen also frei den Artikel zu
kaufen oder nicht.

Gruss SAMMY1

-----------------
"TUE Recht und scheue NIEMAND "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Blobb
Status:
Schüler
(327 Beiträge, 41x hilfreich)

***Auf jedem Werbefaltblatt steht dass für
fehler in den Preisen keine Haftung vorliegt.Wenn das allerdings bei einer Fa.
so eingebürgert hat um Kunden zu locken,
***

Mag ja sein. Aber wenn dann falsch ausgezeichnet wurde und man an der register kasse steht mit 20 mann dahinter und man dann 1 € teures toilettenpapier kaufen mus oder nicht gerät man schon unter druck sich zu endscheiden.


@ Powerseller

Nein 100 km warens nicht eher 250 m... kann man die auch geltend machen wenn man mit der Magen Darm Grippe im Bett liegt und man das Klopapier dringenst brauch? (bitte nich alzu ernst nehmen) ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr