Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
499.757
Registrierte
Nutzer

Welche Regeln für 2. Krankengeld nach Aussteuerung?

3.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Krankengeld
 Von 
FrauStressfrei
Status:
Praktikant
(532 Beiträge, 126x hilfreich)
Welche Regeln für 2. Krankengeld nach Aussteuerung?

Nach einer missglückten Schulteroperation war ich von 9/15 bis 3/17 krankgeschrieben, dann bezog ich von 1.4-15.10Alg1 ohne Krankmeldung ( 6 Monate arbeitsfähig????) . Zur Zeit bin ich wegen einer neuen Sache wieder krank und beziehe Krankengeld bis voraussichtlich 8 oder 9/18.
Die Blockfrist für die Schulter endet 9/18, oder?
Es ist damals schon klar gewesen, dass die Schulteroperation in Revision muss...irgendwann. Jedoch werden die Schmerzen so schlimm, dass ich mich jetzt entschieden habe, dieses Operation in Oktober 18 zu machen. Hab ich dann Neuanspruch? Ich weiß nur dass ich jetzt nach der jetzigen krankschreibung einem Tag noch arbeitsfähig sein muss. Jetzt meine Frage: hab ich den in Oktober alle Ansprüche erfüllt für erneutes Krankengeld oder braucht es noch mehr Bedingungen?

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 344 weitere Fragen zum Thema
Krankengeld


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
fb367463-2
Status:
Master
(4139 Beiträge, 1916x hilfreich)

Die Blockfrist beträgt 3 Jahre ab der ersten AU-Bescheinigung. Also besteht taggenau der Anspruch wieder.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
FrauStressfrei
Status:
Praktikant
(532 Beiträge, 126x hilfreich)

Ok und die 6 Monate Arbeitsfähigkeit? Auch alles korrekt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fb367463-2
Status:
Master
(4139 Beiträge, 1916x hilfreich)

Wenn es sich um die gleiche(!) Erkrankung handelt, ist es egal, wie lange man zwischendurch arbeitsfähig ist. Die Blockfrist beträgt für eine bestimmte Erkrankung immer 3 Jahre.

Signatur:Wenn mein Beitrag hilfreich ist, freue ich mich über einen Klick auf "hilfreich" unten. Danke :)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
FrauStressfrei
Status:
Praktikant
(532 Beiträge, 126x hilfreich)

Ach echt? Ok

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen