Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Website-Nutzung nach Rückgabe der Domain

3.1.2006 Thema abonnieren Zum Thema: Domain Rückgabe
 Von 
AndreasP.
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Website-Nutzung nach Rückgabe der Domain

Bis Juli 2005 hatte ich eine Homepage, die u. a. für unser Ferienhaus warb, "www.krautsander-apfelhof.de". Die gab ich an 1 & 1 zurück, weil wir den Hof verkauft hatten. Nach wie vor aber schreiben uns ehemalige Gäste und Freunde, die vom Umzug noch nichts wussten, an und sind entsetzt: Der Name der Homepage ist geblieben, nun aber (seit August bereits)tummeln sich unterschiedliche, mehr oder weniger seriöse Nutzer auf der Seite herum, diverse unbekannte Foren usw. und zuletzt ein Webcam-Veranstalter mit einer Porno-Seite mit Ausziehmädchen, die als "geil" oder "bizarr" angepriesen werden und sich je nach telefonischem Kundenwunsch in jeder Richtung nackt räkeln und, na, siehe Stichwort "bizarr"... Inhaber der alten Anschrift "krautsander-apfelhof" ist ein Münchener, den ich telefonisch noch nicht erreichen konnte.

Hier die Frage: Gibt es in solchen Fällen juristisch denkbare Möglichkeiten, sich gegen diese Form der Nutzung zu wehren? Mir ist im übrigen nicht vorstellbar, warum der neue Domain-Inhaber den Titel überhaupt für eine Pornoseite nutzt, die ja so niemand findet.

Dank und Gruss
Andreas

Verstoß melden

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 329 weitere Fragen zum Thema
Domain Rückgabe


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-333
Status:
Schüler
(283 Beiträge, 142x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
AndreasP.
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Businessman, Danke für die Antwort, die mir einleuchtet. Der Link ist eine gute Ergänzung zum Thema. Also lassen wir dem guten Mann unsere Äpfel.

AndreasP.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen