Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.523
Registrierte
Nutzer

Was tun bei Vertragsbruch?

12.1.2017 Thema abonnieren
 Von 
densch23
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)
Was tun bei Vertragsbruch?

Folgende Situation:
Ich habe mit jemand Anderem einen schriftlichen Kreditvertrag geschlossen.
Habe auch wie vereinbart ihm die Kaution zukommen lassen.
Im Vertrag steht auch dass er mir nach Leistung der Kaution eigentlich die kreditsumme von 3000 Euro überweisen muss.
Praktisch wäre das bereits am 3.1. fällig gewesen, am 2.1. hat er nachweislich das Geld erhalten.
Selbst mit Banklaufzeit und Co. müsste das Geld also bis heute da sein.
Ist es aber nicht.
Habe auch regen Kontakt mit dem Herrn, anfangs hieß es das Geld sei in 1-2 Tagen drauf, dann konnte es auch plötzlich dann doch ne Woche dauern, usw.

Fakt ist dass man merkt dass er einfach nicht zahlen will.
Sagen tut er das so direkt natürlich nicht aber indirekt hat er doch immer wieder einen Grund vorzuweisen, warum das Geld noch nicht da ist.
Da mir die Warterei so langsam zu blöd ist, habe ich im letzten Montag mitgeteilt dass , insofern bis Freitag 12 Uhr das Geld nicht auf meinem Konto ist, ich zu Polizei , Anwalt und Co. gehe und Anzeige wegen Betrug und Vertragsbruch mache.

Er sagt, das habe er verstanden und das Geld muss in den Tagen jetzt drauf sein.

Praktisch bin ich mir fast todsicher dass das wieder nichts wird bis Freitag, also morgen.

Nun ist die Frage, was kann ich tun?

Frist habe ich ihm wie gesagt gesetzt, was ist nun weiter zu tun?
Wie komme ich zumindest wieder an mein Geld? Und kann ich da Schadenersatz und so von ihm verlangen weil ich durch seinen Vertragsbruch allerlei Probleme habe (unter Anderem auch finanzieller Art)?

Was wären da rechtlich nun die sinnvollsten, nächsten Schritte?


Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
charlyt4
Status:
Lehrling
(1615 Beiträge, 355x hilfreich)

.

Zitat (von densch23):
Was wären da rechtlich nun die sinnvollsten, nächsten Schritte?


Den ganzen Sachverhalt mal so darstellen, dass man ihn auch verstehen kann!


Zitat (von densch23):
nach Leistung der Kaution eigentlich die kreditsumme von 3000 Euro überweisen muss.


Zitat (von densch23):
am 2.1. hat er nachweislich das Geld erhalten.



Du hast also XXX,-€ als Sicherheit für einen Kredit über 3000€ an den Kreditgeber überwiesen!? ;)

Wenn ja, dann ........



gruß charly

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52996 Beiträge, 24012x hilfreich)

Zitat (von densch23):
Habe auch wie vereinbart ihm die Kaution zukommen lassen.

Eine "Kaution" bei einem Kreditvertrag? Was ist das denn für ein Konstrukt?



Zitat (von densch23):
Frist habe ich ihm wie gesagt gesetzt

Das könnte man jetzt wie genau nachweisen?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BudWiser
Status:
Praktikant
(588 Beiträge, 109x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):

Eine "Kaution" bei einem Kreditvertrag? Was ist das denn für ein Konstrukt?

Kredithai?

Signatur:Komme gleich wieder. Godot
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen