Was ist ein Patent?

Mehr zum Thema:

Patentrecht Rubrik, patent, patentrecht

3,86 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
7

Was ist ein Patent ?

Ein Patent gibt dem Inhaber für eine begrenzte Zeit das Recht, über seine Erfindung allein zu verfügen. Der Patentinhaber kann die Erfindung entweder selbst verwerten oder durch eine Lizenzvergabe einem anderen die ganze oder teilweise Verwertung übertragen. Bei einer Übertragung erhält der Patentinhaber im Gegenzug die vereinbarte Lizenzgebühr . Oft werden Patente auch als sogenannte Sperrpatente benutzt, um einem Konkurrenten den Eintritt in ein bestimmtes Marktsegment zu erschweren oder sogar zu verbauen.
Ein Patent schützt außerdem innovative Produkte und Verfahren vor unerwünschter Nachahmung durch Konkurrenten. Der Weg von der Forschung und Entwicklung bis zum marktreifen Produkt ist meist mit hohen Investitionskosten verbunden. Ohne den rechtlichen Patentschutz könnte ein Konkurrent das neuentwickelte Produkt nachahmen und wesentlich günstiger verkaufen, da ihm keine Forschungs- und Entwicklungskosten entstanden sind.

Das Patent gibt allein dem Inhaber das Recht zur wirtschaftlichen Verwertung.

123
Seiten in diesem Artikel:
Seite  1:  Was ist ein Patent?
Seite  2:  Was kann patentiert werden - was nicht?
Seite  3:  Schutzwirkung und Geltungsbereich eines Patents
Seite  4:  Softwarebezogene Erfindungen
Seite  5:  Patentierung nach Veröffentlichung - Neuheitenschonfrist
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Markenrecht Markenrecht - Worum es geht
Urheberrecht Das Urheberrecht - Worum es geht
Patentrecht Patentrecht - Worum es geht
Patentrecht Die Patentanmeldung