Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Was ist Euer guter Vorsatz???

3.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
Klagdichreich
Status:
Bachelor
(3114 Beiträge, 410x hilfreich)
Was ist Euer guter Vorsatz???

Würde mich mal interessieren. Obwohl es zugegebenermaßen nicht ins Familienrechtforum paßt. (Bei manchen vielleicht eher Strafrecht ;) )
Bei mir ist es der Klassiker: Rauchenaufhören. Und 3 Tage hab ichs schon geschafft. Gibts da vielleicht Leidensgenossen unter Euch?
Also, was sind so Eure Vorsätze?

-----------------
"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



19 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
delayar
Status:
Schüler
(312 Beiträge, 27x hilfreich)

mehr Sex, damit dieses klappt Gewicht reduzieren.
Arbeit finden, Auto finden was mir gefällt und bezahlbar sowie ALG II sicher ist.
Keine weiteren Probleme mit der MS haben.

-----------------
"*del*: User deleted by stuffed Error."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 157x hilfreich)

Hallo KlagDichReich,

Respekt - ich ziehe meinen Hut - ich versuche derzeit nicht mit dem Rauchen aufzuhören (Reduzieren ist immerhin gelungen), vor 3 Jahren habe ich es für 2 Monate geschafft und in dieser Zeit von Kleidergröße 36 auf 42 gewechselt, unter Vollsport und ohne mehr zu essen - jaja... ich sah ja so propper aus....

Jedesmal wenn jemand in meiner Nähe geraucht hat, habe ich mich in dessen Nähe gestellt und mitinhaliert. Da ich gleichzeitig auch Kaffee gestrichen hatte, war ich permanent müde. In den ersten 4 Nächten habe ich nicht geschlafen, und wenn jemand schief geguckt hat, bin ich explodiert und vom Zyban (Teufelszeug, lasst bloß die Finger davon!) hatte ich Hammerkopfschmerzen.

Ich denke es ist nicht eine Frage des Vorsatzes, sondern des festen Willens, hat man den nicht, kann man es auch gleich vergessen, was immer man sich auch vornimmt.

Ich drück dir die Daumen!!!!!

-----------------
"VLG nefertari1968 <img src="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1924">"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
olympia
Status:
Praktikant
(865 Beiträge, 44x hilfreich)

Da ich selber auch rauche und es schon oft aufgeben wollte, aber es nie geschafft habe, drücke ich Dir bei Deinem Vorhaben die Daumen. Nefe hat ja so Recht, es ist eine Frage des festen Willens und den habe ich wohl in dieser Beziehung nicht, leider :(

Mein Vorsatz für dieses Jahr hört sich wahrscheinlich egoistisch an, aber ich möchte dieses Jahr mal etwas mehr an mich als an andere denken. Weihnachten bin ich nur hin und her gesprungen, um es allen recht zu machen und dass alle sich wohlfühlen und so weiter. Nur ich bin dabei etwas zu kurz gekommen. Also denke ich jetzt erst mal ein bisserl mehr an mich, vielleicht klappts dann auch mal mit Rauchen-Aufhören.

Olympia

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Klagdichreich
Status:
Bachelor
(3114 Beiträge, 410x hilfreich)

Das mit dem festen Willen seh ich ganz genauso. Habe mir daher auch das Aufhören zum Neuen Jahr bereits Ende November vorgenommen. Wenn man sich lange genug drauf vorbereitet ist man motivierter. Zur Zeit gehts auch ganz gut. Man darf einfach nicht dran denken. Sobald man sich zu sehr damit beschäftigt, isses auch schonwieder aus.
Aber man ist immer latenter Raucher. Habs auch schonmal 1 Jahr geschafft und dann wieder angefangen.

Was ist eigentlich Zyban? Ist das der Wirkstoff, der in den Nikotinpflastern drin ist?

Das mit dem Zunehmen käme mir sogar entgegen. Bin nämlich 1,70 und nur 62 kg - da geht noch was. Sport mach ich jetzt natürlich auch wieder vermehrt. Mal kucken...

-----------------
"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 230x hilfreich)

Ich stimme Olympia zu! Für das neue Jahr hab ich mir vorgenommen, nicht mehr so viel zu arbeiten und wieder ein bißchen mehr zu leben. Mein Freund hat sich schon (zu Recht) drüber beschwert, dass er immer hinten anstehen muss. Wie lautet noch der Spruch? Ich arbeite, um zu leben und ich lebe nicht, um zu arbeiten!
lg
Julchen (die auch raucht :) )


-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-22
Status:
Lehrling
(1851 Beiträge, 96x hilfreich)

soll jetzt kein Vorwurf an Dich persönlich sein,Julla (da ich ja nicht weiß, wieiviel du arbeitest), aber ich befürchte, dass den Vorsatz, nicht mehr so viel zu arbeiten, schon zu viele in Deutschland haben....
ich kenn da auch eine Person, die sich das mal vorgenommen hat und diesen Vorsatz eisern durchzieht!

nachgefragt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Purzelbär
Status:
Lehrling
(1604 Beiträge, 157x hilfreich)

Zyban war ursprünglich ein Antidepressiva, irgendwann haben findige Forscher bemerkt, dass Patienten die Zyban einnahmen, leichter mit dem Rauchen aufhörten, weil irgendwelche Botenstoffe im Gehirn blockiert werden oder so ähnlich.... ich halte das für ein Gerücht....



-----------------
"VLG nefertari1968 <img src="http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=1924">"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
rogitec
Status:
Praktikant
(513 Beiträge, 12x hilfreich)

Also, mit dem rauchen brauche ich nicht aufhören, da ich nie richtig angefangen habe, ausser auf partys.
Habe mir fest vorgenommen, nicht mehr mit meiner ex zu sprechen, ausser im notfall, wenns die kinder betrifft.
Habe ich auch seid november geschafft.
(ist auch nicht schwer, die ist nämlich total sch_eisse drauf)
Ausserdem befolge ich noch die guten vorsätze von 2004, z.b. immernoch der beste ehemann zu sein, den meine frau sich vorstellen kann.
Sooo...das reicht erst mal für 2005.
Gruss.
rogitec

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7171 Beiträge, 873x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Julla
Status:
Lehrling
(1749 Beiträge, 230x hilfreich)

@ nachgefragt

ich arbeite aber für mich selbst - verdiene mein eigenes Geld (bloss zuwenig m.E.) - und werd von niemandem gesponsort! :)
Mit "weniger arbeiten" meinte ich lediglich, die Überstunden (die meist sowieso nicht bezahlt werden) einzuschränken. Den Freizeitausgleich, den ich eigentlich für die Ü´s kriegen soll, kann ich nämlich gleich vergessen - ist keine Zeit dafür! Ich bin schlichtweg ein Depp!
lg
Julchen (die auch jetzt noch im Büro sitzt :( - soviel zu den guten Vorsätzen)

-----------------
"... und Erstens komt es anders als man(n) Zweitens Drittens denkt "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Nickyta
Status:
Schüler
(411 Beiträge, 13x hilfreich)

Mein guter Vorsatz ist leider nicht nur in meiner Hand....

ich suche eine Arbeitsstelle, die mir den lebensunterhalt von meiner Kleinen und mir sichert-würde ich eine Stelle finden in meinem Beruf und ich das Gehalt bekommen, welches Durchschnitt ist und ich auch zuletzt für halbe Tage bekam, so würde es mir besser gehen, meiner Kleinen sowieso und auch meinem Exmann, der dann nur noch einen Minimalbetrag zuzahlen müßte.

Damit wäre dann auch der ewige Zwist mit Sicherheit aus dem Weg.

Meinen zweiten Vorsatz-mich nicht mehr von ihm reizen lassen und bei Beschimpfungen nur freundlich zu lächeln-hab ich bislang eingehalten.Aber wir haben auch erst den 4. und ich wünsche mir Kraft dafür.

-----------------
"Um Wunder zu erleben muss man an sie glauben"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
olympia
Status:
Praktikant
(865 Beiträge, 44x hilfreich)

@Danke Kanalmeister. Und wie sehen Deine Vorsätze aus?

@Julla, ich weiss genau was Du meinst und hoffe, dass Du daran auch etwas ändern kannst. Denn nur arbeiten und nicht leben, das geht auf die Dauer nicht gut.

Alles Gute
Olympia

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest123-173
Status:
Schlichter
(7171 Beiträge, 873x hilfreich)

--- Posting wurde vom Admin editiert

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
guest123-103
Status:
Praktikant
(735 Beiträge, 45x hilfreich)

Hallo,

auch nicht mehr rauchen, läuft derzeit aber eher darauf hinaus, daß es weniger auch nicht sind.... (schade für mich)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
excalibur
Status:
Beginner
(96 Beiträge, 7x hilfreich)

Mein guter Vorsatz für das neue Jahr ist.

Keine Kinder machen !!!!!

Gruss
Excalibur

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Úedipus
Status:
Praktikant
(785 Beiträge, 103x hilfreich)

@Excalibur

respekt .... smile


grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
rogitec
Status:
Praktikant
(513 Beiträge, 12x hilfreich)

@excalibur,
genau...hau mit `nem pantoffel drauf.
Gruss.
rogitec

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Klagdichreich
Status:
Bachelor
(3114 Beiträge, 410x hilfreich)

Mist. Ich bin gestern wieder rückfällig geworden. Hat also grad mal 3 Tage geklappt ohne Rauchen. Irgendwie müßte man das Biertrinken gleichzeitig auch einstellen sonst wird das nix mit dem Nichtraucherdasein. Aber ich versuchs nochmal.

-----------------
"Kann es sein, daß Desinteresse und Dummheit sich die Hand geben?
Weiß ich nicht - ist mir auch egal"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
guest123-103
Status:
Praktikant
(735 Beiträge, 45x hilfreich)

Na das kommt mir bekannt vor. ;)

Habe allerdings nur einen Tag ausgehalten.

Hat das mit Bier zu tun? Ich trinke lieber mal ein Glas Wein, ist aber genauso tödlich.

Also: Willkommen im Club. :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr