Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Warum wurde Thread gelöscht?

1.1.2012 Thema abonnieren
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)
Warum wurde Thread gelöscht?

Hallo @all und insbesondere @Forenbetreiber und Adminsitration,

zunächst einmal wünsche ich Allen ein gute neues Jahr. Dies ist aber nicht der Grund warum ich hier einen neuen Thread eröffne.

Im Unterforum wurde der Thread "Anordnung ärtzl. Gutachten" von @tomtom99 unter der Adresse http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=344475&;page=1 gelöscht. Der Thread beinhaltete meiner Meinung nach weder Beleidigungen noch sonstige Verstöße gegen die Forenregeln. Mir ist bekannt das die Löschung des Threads nicht auf Wunsch des TE erfolgte.

Somit kann ich über die Gründe, die zur Löschung desw Threads führten, nur spekulieren.

Daher bitte ich die Forenleitung, respektive die Administration, um Beantwortung meiner Frage weswegen der Thread kommentarlos gelöscht wurde.

Vielen Dank

-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

Verstoß melden



65 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

Hallo RA Carsten Meinecke,

vielen Dank für die ausführliche und ehrliche Antwort. So ungefähr hatte ich mir das eigentlich auch schon gedacht. Zwar hatte ich mir eine Antwort von der Forenleitung erwünscht, erwartet hatte ich sie allerdings nicht. Transparenz gehört nicht zu den Tugenden des Forenbetreibers.

Die Begründung für die Löschung ist für mich nicht nachvollziehbar. Da wird ein kompletter Thread wegen eines Beitrags, den die Forenleitung zudem als unproblematisch ansieht, gelöscht damit die Mitleser nicht verunsichert werden und auch zukünftig Fragen stellen und diskutieren. Derartige willkürliche und nicht nachvollziehbare Entscheidungen bewirken doch genau das Gegenteil. Was soll man denn noch fragen und antworten dürfen, wenn unproblematische Threads grund- und kommentarlos gelöscht werden?

Eine solche Vorgehensweise mit derartig hahnebüschener Begründung passt für mich eher ins Bundespräsidialamt als in ein Rechtsforum. Ich für meinen Teil werde mir überlegen müssen ob ich zukünfzig noch auf dieser Plattform mitwirken will und werde.

quote:
Sollte ich aber eine Antwort auf meine letzte Email erhalten, werde ich diese hier veröffentlichen.
Ich würde mal nicht unbedingt mit einer Antwort rechnen, wenngleich eine Stellungnahme meiner Meinung nach angebracht wäre.

quote:
Sollte ich aber eine Antwort auf meine letzte Email erhalten, werde ich diese hier veröffentlichen.
Wenngleich eine etwaige Antwort mich schon interessieren würde, ist wohl spätestens jetzt nicht mehr damit zu rechnen.

Eher wird auch dieser Thread gelöscht weil er Mitleser verunsichern könnte.

-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

-- Editiert Freudenfeuer am 04.01.2012 18:29

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#4
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

Und mit wem sollen die Fragesteller diskutieren, wenn die "Profis" verunsichert sind weil sie wissen das jede "unproblematische" Antwort zur Löschung des Threads führen kann?

-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52632 Beiträge, 23937x hilfreich)

quote:
Hier wird aufgefordert, diese Grenzen zu überschreiten. Der Fragesteller soll ein konkretes Schreiben veröffentlichen, damit andere User im konkreten Einzelfall beraten können. Ich sehe da schon ein Problem.

Naja, beraten? Wohl eher Meinungsäußerungen interresierter Laien im Rahmen der Diskussion, Anregungen, etc.

Es gibt halt immer eine Grauzone ...



quote:
Das Forum sollte so gestaltet sein, dass der Fragesteller sein gesundes Misstrauen behält und jede Antwort mit der gebotenen Vorsicht betrachtet.

Ja, das sollte noch deutlicher herausgestellt werden. Es steht zwar hier auf jeder Seite, das es ein Meinungsforum ist, in dem Laien über Fälle des deutschen Rechtes diskuitieren.
Aber für einige eventuell nicht deutlich genug.

Eventuell ein Pop-up wenn man einen Beitrag eröffnet oder ein automatischer Hinweis unter jedem Post?



quote:
Ich fände es auch gut, wenn ich mit meinem Login nicht automatisch einen Usernamen als RA zugeteilt bekäme.

Da gibt es eine recht einfache Lösung ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9516 Beiträge, 2019x hilfreich)

quote:
Ich fände es auch gut, wenn ich mit meinem Login nicht automatisch einen Usernamen als RA zugeteilt bekäme.
--------------------------------------------------------------------------------


Da gibt es eine recht einfache Lösung ...




Das habe ich ihm vor geraumer Zeit auch schon vorgeschlagen, er hat diesen Hinweis aber wohl höflich überlesen. ;) Es steht ihm schließlich frei, sich einen anonymen account zuzulegen, aber dann entgeht ihm natürlich die Werbewirkung.
---editiert von Admin---
Wäre ihm der RA-account nicht wichtig, hätte er einen anonymen.

quote:
Zwar hatte ich mir eine Antwort von der Forenleitung erwünscht, erwartet hatte ich sie allerdings nicht. Transparenz gehört nicht zu den Tugenden des Forenbetreibers.

Eine solche Vorgehensweise mit derartig hahnebüschener Begründung passt für mich eher ins Bundespräsidialamt als in ein Rechtsforum.


Was das eine mit dem anderen zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. ich finde es schade, wenn im Grunde kompetente User sich derart unsachlich äußern, nur weil ihnen etwas nicht passt. Die Betreiber als privatwirtschaftliche Firma, die mit den Laien-Usern in keinerlei Rechtsbeziehung stehen, aus der sich Rechte und Pflichten ergeben könnte, können hier machen was sie wollen und das hat man zu respektieren. Wenn der Betreiber nicht gewillt ist, öffentlich eine Diskussion zu führen und sich hier gegenüber den Usern zu rechtfertigen, dann ist das deren gutes Recht. Niemand ist gezwungen, hier mitzuarbeiten. Wäre ich der Betreiber, würde ich mich für irgendwelche Löschungen auf MEINER Seite bestimmt nicht öffentlich rechtfertigen.

Ich finde manche Forderungen der User ziemlich anmaßend.

@ Freudenfeuer:

Du bist ein ausgesprochen kompetenter User im Verkehrsrecht. Wenn Du Spaß daran hast, anderen Usern zu helfen, dann beantworte deren Fragen. Das bereichert das Forum. Wenn Du aber keinen Spaß daran hast, dann lass es eben. Wenn Du einen Verbesserungsvorschlag hast, dann äußere ihn. Der Betreiber wird es sicher zur Kenntnis nehmen. Einen Anspruch auf Erhörung oder Diskussion hast du aber nicht. Das musst du akzeptieren.





-----------------
"justice"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9516 Beiträge, 2019x hilfreich)

PS: Frohes neues Jahr wünsche ich natürlich... :)



-----------------
"justice"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

quote:
ich finde es schade, wenn im Grunde kompetente User sich derart unsachlich äußern, nur weil ihnen etwas nicht passt.
Und ich finde es schade wenn man in einem Thread ohne jeden Bezug auf das eigentliche Thema postet. Ich für meinen Teil bleibe dabei, dass ich es hahnebüschen finde wenn die Forenleitung einen Thread aufgrund eines nach eigener Ansicht unproblematischen Beitrags löscht.

Zitat:
Die Äußerung von ihm, dass ihm der RA-Account nicht wichtig wäre, ist vor diesem Hintergrund gelinde gesagt verlogen.
Was hat das mit dem Topic dieses Threads zu tun? Wenn Du RA Carsten Meinecke bashen willst mach bitte Deinen eigenen Thread auf.

quote:
Die Betreiber als privatwirtschaftliche Firma, die mit den Laien-Usern in keinerlei Rechtsbeziehung stehen, aus der sich Rechte und Pflichten ergeben könnte, können hier machen was sie wollen und das hat man zu respektieren.
Man kann aber nicht nachvollziehbare Entscheidungen, die imho zudem den Sinn des Forums in Frage stellen, hinterfragen. Nichts anderes habe ich getan.

quote:
Wenn der Betreiber nicht gewillt ist, öffentlich eine Diskussion zu führen und sich hier gegenüber den Usern zu rechtfertigen, dann ist das deren gutes Recht.
Das ist richtig. In diesem Fall zitiere ich dann aber gerne mal unseren Bundespräsidenten: "Nicht alles was rechtens ist, ist auch richtig." In diesem Fall dann vielleicht eher: "Nicht alles was rechtens ist, ist auch auch sinnvoll." Hier wurde ein Thread willkürlich gelöscht, obwohl selbst der Forenbetreiber keine Bedenken hatte. Da wird man ja, auch wenn man nicht wirklich eine Antwort erwartet, nachfragen dürfen. Wenn Du dem Forenbetreiber das Recht zusprichst Fragen unbeantwortet zu lassen, solltest Du mir auch das Recht zugestehen Fragen zu stellen.

quote:
Wäre ich der Betreiber, würde ich mich für irgendwelche Löschungen auf MEINER Seite bestimmt nicht öffentlich rechtfertigen.
Du bist aber nicht der Forenbetreiber. Die meisten mir bekannten Foren verfügen über eine Moderation, die vie transparenter arbeitet und sich auch Fragen und Kritik stellt. Meiner Meinung und Erfahrung nach profitieren davon alle Beteiligten.

quote:
Ich finde manche Forderungen der User ziemlich anmaßend.
Hallo? Ich habe eine Frage, und keine Forderung gestellt! Den Unterschied kennst Du hoffentlich.

quote:
Einen Anspruch auf Erhörung oder Diskussion hast du aber nicht.
Wo habe ich einen derartigen Anspruch geltend gemacht?

quote:
Du bist ein ausgesprochen kompetenter User im Verkehrsrecht. Wenn Du Spaß daran hast, anderen Usern zu helfen, dann beantworte deren Fragen. Das bereichert das Forum.
Aber nicht wenn aufgrund eines laut Forumsleitung "unproblematischen" Beitrag meinerseits ein Thread gelöscht wird und somit die Frage eines TE unbeantwortet bleibt. Auf sowas habe ich keine Lust. Das bringt Niemandem was. Dem Forenbetreiber nicht, dem TE nicht, mir nicht und RA Carsten Meinecke auch nicht.

quote:
Wenn Du aber keinen Spaß daran hast, dann lass es eben.
Darauf könnte es hinauslaufen wenn Threads willkürlich gelöscht und Nachfragen nicht beantwortet werden. Wie sollte ich Spaß an meinem Wirken haben wenn ich jederzeit mit einer willkürlichen Löschung "unproblematischer" Threads und Beiträge rechnen muss?

quote:
Einen Anspruch auf Erhörung oder Diskussion hast du aber nicht.
Einen solchen Anspruch habe ich hier auch noch nie geltend gemacht. Ob es sinnvoll ist wenn sich der Forenbetreiber nicht äussert sei an dieser Stelle mal dahingestellt.


Als TE dieses Threads wünsche ich mir (ist keine Forderung, und ich weiß das ich keinen Anspruch darauf habe. Ist nur ein Wunsch) das wir zum eigentlichen Topic zurückkehren.

Danke.


-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

-- Editiert Freudenfeuer am 04.01.2012 22:10

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9516 Beiträge, 2019x hilfreich)

Hey, sei doch nicht gleich so verärgert und so persönlich. So war das doch gar nicht gemeint. Ich rege nur an, sich nicht dauernd aufzuregen. Das ändert schließlich nichts und wir haben eben keine andere Möglichkeit, als das so hinzunehmen.

quote:
Die meisten mir bekannten Foren verfügen über eine Moderation, die vie transparenter arbeitet und sich auch Fragen und Kritik stellt.

Ok, dann oute ich mich jetzt mal. Es gibt seit etwa einem dreiviertel Jahr eine Moderation hier im Forum. Etwa 10-12 User (jeweils langjährige Antwortgeber) haben Moderatorenrechte eingeräumt bekommen (ich übrigens auch). Dazu gehören die Rechte, einen Thread zu schließen, einzelne Beiträge zu löschen oder zu editieren, und auch die Möglichkeit, User und Threads komplett zu löschen. Soweit ich das verfolgen kann, gehen auch alle Moderatoren sehr verantwortungsvoll mit diesen Rechten um. Sinn der Sache ist die Bekämpfung von Trolls, was nach meiner Ansicht in den letzten Monaten auch durch die Moderation deutlich besser geworden ist. Bekannte Trolls werden seitdem nach nur wenigen Minuten gelöscht. Die Moderatoren kennen sich untereinander, jedoch läuft das gesamte sozusagen noch "heimlich" ab, weil es sich eben noch um eine Testphase handelt. Es wird sich zeigen, was aus diesem Projekt wird, und ob die Moderation irgendwann öffentlich wird. Soweit ich es mitbekommen habe, waren die meisten Moderatoren auch nur unter der Maßgabe bereit, mitzuarbeiten, wenn sie eben anonym bleiben.

Insbesondere nach Deinen Ausführungen kann ich das aber ehrlich gesagt auch verstehen. Mir persönlich wäre es in der Tat zu lästig, mich jedesmal für eine Moderatorenmaßnahme in einer Diskussion rechtfertigen zu müssen, wenn da irgendwo stünde "editiert von justice005". Dazu hätte ich auch keine Lust. Daher ist die Arbeit im "Hintergrund" durchaus angenehm. Ich bin sicher, die anderen Moderatoren sehen das ähnlich. Letztendlich geht es ja nur darum, Trolle zu bekämpfen, und Beleidigungen etc. zu bekämpfen, und das braucht man nicht unbedingt öffentlich zu tun.

Ich gebe zu, dass man Deinen genannten Thread nicht hätte löschen müssen (das war in der Tat wohl ein Admin und nicht etwa ein Moderator), aber es bringt doch nichts, deswegen seinen Blutdruck hochzujagen.

Ich denke übrigens nicht, dass andere Foren diesbezüglich wesentlich anders sind. Die Foren die ich kenne, die haben zwar eine öffentliche Moderation, aber ich habe da noch nie erlebt, dass sich ein Moderator auf eine Diskussion bzgl. einer seiner Maßnahmen hat eingelassen.... Das würde mich auch sehr wundern.

Also in diesem Sinne....



-----------------
"justice"




-- Editiert justice005 am 04.01.2012 22:48

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#11
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

Da meinem Wunsch als TE beim Topic zu beleiben nicht entsprochen wurde machen wir eben offtopic weiter. Ein schönes Beispiel dafür wie eine (transparente) Moderation eingreifen und eine Diskussion in die richtigen Bahnen lenken könnte. Aber die Thread- und Trolllöscher in diesem Forum haben mit einer Moderation nichts gemein. Wer hier von einer Moderation spricht sollte sich vielleicht mal vergegenwärtigen was die Begriffe "Moderation" und "Moderator" überhaupt bedeuten.

[quote Sinn der Sache ist die Bekämpfung von Trolls, was nach meiner Ansicht in den letzten Monaten auch durch die Moderation deutlich besser geworden ist. Das ist unbestritten richtig. Wenngleich die Löschwut auch nicht optimal ist. Meine Meinung habe ich diesbezüglich, natürlich ohne Antwort von der Forenleitung, schon mehrfach kundgetan. Die deutliche Verbesserung der Situation kann und will ich nicht leugnen. Wirklich gut ist das aktuelle System aber noch lange nicht. Auch hier fehlt die Transparenz. In diesem Punkt schließe ich mich den Änderungswünschen von RA Carsten Meinecke an, wonach Moderatoren und moderartive Eingriffe erkennbar sein sollten. Zudem werden, auch das hatte ich im Thread von RA Carsten Meinecke bereits dargelegt, Threads durch die unbändige Löschwut sinnentstellt und zerstört.

quote:
Soweit ich es mitbekommen habe, waren die meisten Moderatoren auch nur unter der Maßgabe bereit, mitzuarbeiten, wenn sie eben anonym bleiben.
Warum? Mir fällt kein logischer Grund ein.

quote:
Mir persönlich wäre es in der Tat zu lästig, mich jedesmal für eine Moderatorenmaßnahme in einer Diskussion rechtfertigen zu müssen.
Wieso jedesmal? Nochmal, nur für Dich: Es wurde ein kompletter Thread aufgrund meines Beitrags, den die Forenleitung selbst als unproblematisch angesehen hat, gelöscht.

Hätte die Forenleitung, oder meinetwegen auch die Moderation, meinen Beitrag als problematisch angesehen, dann hätte ich die Löschunge meines Beitrags, und der nachfolgenden Off-Topicbeiträge nachvollziehen können. Dann hätte zudem auch der TE noch auf eine Beantwortung seiner Frage hoffen können. Stattdessen, ach ich wiederhole mich und es bringt ja eh nichts.

Editiert von Moderator (nein, nicht Justice005).

quote:
Letztendlich geht es ja nur darum, Trolle zu bekämpfen, und Beleidigungen etc. zu bekämpfen, und das braucht man nicht unbedingt öffentlich zu tun.

Editiert von Moderator

quote:
Ich gebe zu, dass man Deinen genannten Thread nicht hätte löschen müssen
Falsch, ganz falsch. Wenn sich jemand (in diesem Fall RA Carsten Meinecke) über einen Beitrag von mir (oder egal von wem) beschwert kann und muss sich die Forenleitung, respektive die Moderation, überlegen ob sie meinen Beitrag löscht oder editiert. Die Löschung des gesamten Threads ist ein absolutes No Go und stellt die Existenzberechtigung eines Forums in Frage. Dass die Forenleitung den Thread und meinen Beitrag als unproblematisch angesehen hat kommt noch erschwerend dazu, und gerät doch schon fast zur Nebensache. Das ist Zensur, wie sie gerade in einem Rechtsforum unerträglich ist.

quote:
das war in der Tat wohl ein Admin und nicht etwa ein Moderator
Wer das war ist mir egal. Ich kritisiere keine Person, sondern das System, sofern es denn überhaupt eines gibt.



quote:
aber es bringt doch nichts, deswegen seinen Blutdruck hochzujagen.
Um meine Gesundheit brauchst Du Dir keine Gedanken machen.

quote:
Ich denke +brigens nicht, dass andere Foren diesbezüglich wesentlich anders sind.
Kennst Du denn noch andere Foren? Ich schon. Zugegeben, manche Diskussionen können lästig sein. So lange sie sachlich geführt werden können aber letztlich alle Beteiligten nur profitieren. So habe ich es übrigens in diversen anderen Foren auch schon mehrfach erlebt. Da stellten sich Forenleitung und Moderation einer Diskussion durchaus. Bei einer guten Forenleitung mit guten Moderatoren kommt das dann ohnehin nicht oft vor. Zudem bedeuten solche Diskussionen keinen Krieg zwischen Forenleitung und Moderation auf der einen und Usern auf der anderen Seite. Forenleitung und Moderation können ja durchaus auch Zustimmung von den Usern bekommen wenn ungerechtfertigte Kritik geübt wird.

Du führst diese Diskussion ja nun auch? Warum eigentlich wenn es doch nur ach so lästig ist?

quote:
Das würde mich auch sehr wundern.
Ich habe es, übrigens auf beiden Seiten, schon mehrfach erlebt und als positiv empfunden. Du hast Dich in diesem Thread als Moderator geoutet und dennoch diese Diskussion aufgenommen. Also wunder Dich.

quote:
Also in diesem Sinne....
In diesem Sinne sind meine Tage in diesem Forum dann wohl gezählt. Willst Du meinen Account löschen, oder soll / darf ich das selbst machen?




-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

-- Editiert Moderator am 08.01.2012 12:28

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

quote:
Beitrag doch problematisch oder Beitrag vielleicht problematisch. Die einfache Lösung ist dann die Löschung des Threads.
Nein, nein und nochmals nein.

Mein Beitrag war nicht problematisch. Wie der Thread weiter verlaufen wäre kann Niemand vorhersagen. Hätte er sich problematisch entwickelt hätte die Forenleitung / Moderation immernoch eingreifen können.

Aber selbst wenn man meinen Beitrag als problematisch angesehen hätte, was er definitiv nicht war, hätte das nur die Löschung meines Beitrags, aber nicht die Löschung des gesamten Threads gerechtfertigt.

Das System ist falsch!

Zitat:
Man muss bei den von mir veröffentlichten Mails beachten, von wem und für wen sie geschrieben wurden. Wenn also QNC meine Ausgangsmail als Beschwerde aufgefasst hat, dann galt es, mich zu besänftigen und das Forum und die User zu schützen. Daher vermutlich die Aussage: Beitrag ist unproblematisch.

Intern könnte die Wertung anders ausgefallen sein: Beitrag doch problematisch oder Beitrag vielleicht problematisch. Die einfache Lösung ist dann die Löschung des Threads.

Gerade dann hätte man Dir, nict ahnend das Du diese Mitteilung veröffentlichen würdest, doch mitteilen können das man Deine Bedenken teilt und deshalb den Thread gelöscht hat. Damit hätte man Dich ja auch viel besser besänftigen können.




-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

-- Editiert Freudenfeuer am 04.01.2012 23:59

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#15
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

Hallo RA Carsten Meinecke,

quote:
Hast Du meine Anrede an justice005 gesehen?
Jetzt ja. Aber nur aufgrund Deiner Nachfrage. Zuvor war mir das nicht aufgefallen. Unsere diesbezüglichen ähnlich gelagerten Ausführungen waren also vollkommen unabhängig voneinander.

quote:
Wir sind uns beide einig, dass die Löschung des Threads völlig überzogen war.
Ja.

quote:
Eine Moderation Deines Beitrags hätte ausgereicht.
Ich sehe nach wie vor keine Notwendigkeit für einen moderativen Eingriff in meinen Beitrag. Da werden wir uns wohl auch niemals einig werden. Ich hätte einen transparenten moderativen Eingriff aber diskussionslos akzeptiert, auch wenn ich damit icht einverstanden gewesen wäre.

quote:
Ich wollte eine Stellungnahme von offizieller Seite.
Und ich wollte eine Stellungnahme von offizieller Seite zur Löschung jenes Threads. Wir werden vermutlich beide damit leben müssen das unsere Wünsche nicht in Erfüllung gehen werden.

-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

quote:
@ Freudenfeuer

Ich habe mir gerade noch einmal unseren anderen Thread in diesem Unterforum durchgelesen und frage mich, ob wir beiden die einzigen "normalen" User waren.


Nein, das glaube ich nun nicht. Wissen kann ich es aber auch nicht. Wenn ich mir überlege welche Abgründe sich hier auftun bin ich aber auch froh das ich über kein Insiderwissen verfüge. Da fragt man sich dann irgendwann wirklich mit wem man es zu tun hat.

Editiert von Moderator. Wir brauchen hier definitiv keine Stasi Vergleiche und ähnliches.



-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

-- Editiert Moderator am 08.01.2012 12:32

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#19
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52632 Beiträge, 23937x hilfreich)

quote:
Warum? Mir fällt kein logischer Grund ein.

Wie wäre es mit dem:
quote:
Moderatoren sollen moderieren und nicht diskutieren.

Das Problem ist doch wenn da steht 'editiert von Forenleitung/Moderator' dann wird anders reagiert als wenn dort steht 'editiert von 'Freudenfeuer'.
Dann wird nämlich regelmäßig das PM-Postfach zugemüllt mit Nachrichten aus der Richtung 'richtig so' oder 'wie konntest du nur'. Und im Forum wird der Moderator dann unsachlich in Offtoppic-Beiträgen angegriffen.



quote:
Wenn ich mir überlege welche Abgründe sich hier auftun bin

Ist DAS nicht etwas überdramatisiert?



quote:
desto passender erscheint mir der Vergleich mit der Stasi.

Das empfinde ich persönlich als eine Misachtung/Verhönung der realen Stasi-Opfer ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9516 Beiträge, 2019x hilfreich)

quote:
Das empfinde ich persönlich als eine Misachtung/Verhönung der realen Stasi-Opfer ...

So sieht es aus.


Das ist ja wohl das letzte. Ich habe es bestimmt nicht nötig, mich in dieser Form beschimnpfen und beleidigen zu lassen. Mich mit der Stasi zu vergleichen, ist das allerletzte und GENAU DAS ist der Grund, warum hier niemand Lust hat, öffentlich zu moderieren.

Der nächste Grund, der hier auch schon hervorragend deutlich wird, sind die durch RA Meinecke ausgesprochenen Verdächtigungen, so nach dem Motto ..."das warst damals bestimmt Du...". Auch auf sowas hat niemand hier Lust und deshalb bleiben die Moderatoren im Hintergrund.

Es ist eine absolute Frechheit, mich hier derart anzugreifen und mich mit der Stasi zu vergleichen. Das ist widerlich und und das allerletzte. Ich werde heute abend, prüfen, wie sich dieser Thread entwickelt hat. Sollten derartige persönliche Beleidigungen noch vorhanden oder gar fortgesetzt sein, werde ich den Admin bitten, eine Entscheidung zu treffen. Selbst machen werde ich es aufgrund meiner persönlichen Betroffenheit natürlich nicht.

Meine Achtung vor RA Meinecke und Freudenfeuer ist jedenfalls mit diesen widerlichen Äußerungen auf den Nullpunkt gesunken.

Hallo Justice, leider habe ich diesen Thread jetzt erst entdeckt. Ich finde die Stasi-Vergleiche und Vergleiche mit irgendwelchen Diktatoren ebenfalls als völlig daneben und habe deshalb diverse Beträge hier editiert, ohne gleich ganze Beiträge oder gar den gesamten Thread zu löschen, was ich nämlich, und da stimme ich Freudenfeuer und RA Meinecke durchaus zu, auch ziemlich überzogen finde. Die Löschung einiger vollständiger Beiträge hier stammt demnach nicht von mir. Moderator





-----------------
"justice"

-- Editiert justice005 am 05.01.2012 08:19

-- Editiert Moderator am 08.01.2012 12:41

-- Editiert Moderator am 08.01.2012 12:42

-- Editiert Moderator am 08.01.2012 12:43

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

Mit der Stasi verglichen habe ich die Methoden derer man sich hier offensichtlich bedient. Wenn Du Dich dadurch beleidigt fühlst ist das Deine Sache.

quote:
GENAU DAS ist der Grund, warum hier niemand Lust hat, öffentlich zu moderieren.
Wenn es eine öffentliche Moderation gäbe, gäbe es solche Vergleich nicht. Dessen ungeachtet hat das, was diese angebliche und verdeckt arbeitende Moderation hier macht mit einer echten Moderation nichts zu tun. Moderation unterstützt und leitet die Kommunikation. Das kommentarlose Löschen von Usern und Threads bewirkt das gewiss nicht.

quote:
Der nächste Grund, der hier auch schon hervorragend deutlich wird, sind die durch RA Meinecke ausgesprochenen Verdächtigungen, so nach dem Motto ..."das warst damals bestimmt Du...". Auch auf sowas hat niemand hier Lust und deshalb bleiben die Moderatoren im Hintergrund.
Auch das erübrigt sich wenn man öffentlich und transparent agiert. Derartige Verdächtigungen können doch nur durch dieses (un)heimliche Wirken entstehen. Und damit sind wir eben wieder bei der Stasi und der DDR, wo Niemand wusste wer wen bespitzelt und wem man vertrauen kann.

quote:
Meine Achtung vor RA Meinecke und Freudenfeuer ist jedenfalls mit diesen widerlichen Äußerungen auf den Nullpunkt gesunken.
Damit kann ich leben, wobei es mich wundert, dass das überhaupt noch möglich war. Es ist ja nicht das erste Mal, dass Deine Achtung mir gegenüber gesunken ist, nur weil ich Deine Meinung nicht geteilt habe.


-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#23
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

@RA Carsten Meinecke:



-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

Im Gegensatz zu anderen Usern habe ich kein Problem damit, wenn sich Moderatoren auch an Diskussionen beteiligen. Es sollte aber klar ersichtlich zwischen Diskussionsbeitrag und Moderation getrennt werden. Bedenklich wird es auch wenn ein Moderator in einem Thread moderiert, in dem er selbst an der Diskussion teilnimmt. Bei einem funktionierenden Moderatorenteam sollte es aber kein Problem sein, dass ein anderer Moderator eingreift wenn dies erforderlich werden sollte.

-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#26
 Von 
PerryRhodan
Status:
Praktikant
(958 Beiträge, 342x hilfreich)

Ich finde es drollig, wenn sich - mir bisher als sehr gemäßigt und sachlich bekannte - Forenurgesteine hier wegen "Peanuts" (Löschung eines Threads ohne "offizielle Stellungnahme") aufführen wie die Streithanseln in den Hundezüchterforen, die sich wegen jedem Fliegensch... an die Gurgel gehen.

Ihr tut so als sei dieses Forum eure Lebensader und würden Kleinigkeiten gleich eure ganze Welt zusammenstürzen lassen. Und schmeißt mit Worten um euch ("Stasi", "gestürzte[] Machthaber haben ihre Feinde auch lieber im verborgenen bekämpft") wie der letzte Forentroll, der sich auf den Schlips getreten fühlt und nicht sachlich zu argumentieren in der Lage ist.

Merkt ihr noch was? Gab es Weihnachten zu wenig Geschenke oder wieso regt ihr euch hier so auf?

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#28
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior-Partner
(6010 Beiträge, 1697x hilfreich)

@PerryRhodan,

Du kannst gerne mit Scheuklappen und ohne eigene Meinung durchs Leben gehen. Tatsache ist das ich in diesem Thread eine ganz einfache Frage nach dem Grund für eine, für mich und den TE nicht nachvollziehbaren, Löschung eines Threads gestellt habe.

Eine Antwort habe ich von RA Carsten Meinecke bekommen. Dann geriet die Diskussion ins Off-Topic. Als TE dieses Threads habe ich darum gebeten zum Topic zurückzukehren. Stattdessen wurde die Diskussion von einem Moderator, von dem bislang nicht bekannt war das er Moderator ist, immer weiter ins Off-Topic getrieben.

Zu den Aufgaben eines Moderators gehört es auch Off-Topic-Diskussionen zu verhindern bzw. entgegenzuwirken. Stattdessen war es gerade ein Moderator, der den Thread immer weiter ins Off-Topic trieb, und der sich nun über Kritik ams System beklagt, die es bei einer sachlichen, auf die ursprüngliche Thematik beschränkte Diskussion nie gegeben hätte.

Das beweist doch wie krank und falsch dieses System, von dem wir jetzt erst teilweise erfahren haben wie es funktioniert, ist.

Dieses Forum kann nur mit seinen Dauermitgliedern, die Tag für Tag unentgeltlich hier mitwirken und Fragen beantworten, existieren. Also sollte der Forenbetreiber Interesse daran haben, dass sich die Dauermitglieder in diesem Forum wohl fühlen. Wenn keine Kritik von den Mitgliedern kommt wird sich nichts zum Positiven ändern. Das kann in Niemandem Interesse sein. Weder im Interesse des Forenbetreibers, noch im Interesse der Mitglieder.

-----------------
"Nachfragen bitte im Forum stellen. Entsprechende PNs werde ich ab sofort nicht mehr beantworten."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#30
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52632 Beiträge, 23937x hilfreich)

quote:
Der missbrauchte seine Macht und löschte mal eben meinen Account.

Ein solches Verhalten ist absolut indiskutabel und sollte zum Entzug der Moderatorenrechte führen.



quote:
nahm für sich in Anspruch, Fragesteller arrogant und herablassend antworten zu dürfen. Mir gefiel das nicht und ich antwortete dem IM im selben Ton.

Gegenwind sollte man schon vertragen können ...
Gerade von Moderatoren sollte man einen gewisse innere Gelassenheit erwarten können, wenn sie ein gleichwertiges Echo erhalten.


Nur ist man auch bei nicht-IMs nicht vor solchem Machtmissbrauch und menschlicher Unreife gefeit.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
123