Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.814
Registrierte
Nutzer

Ware nicht geliefert - Schadensersatz, bzw. Erstattung Differenzbetrag

 Von 
pippo289
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 12x hilfreich)
Ware nicht geliefert - Schadensersatz, bzw. Erstattung Differenzbetrag

Hallo, ich habe einen sehr teuren Artikel Anfang Dezember im Internet bei einem Shop erworben. Mir wurde per Mail zugesichert, dass alles klar geht und ich habe am Telefon gesagt bekommen, dass der Artikel bis Weihnachten da ist. Weihnachten war immer noch nichts da und so ging das Woche für Woche weiter - immer wieder würde man vertröstet.
Knapp 3000€ hat der Verkäufer schon Anfang Dezember erhalten. Heute rief der Verkäufer an und bot mir an vom Vertrag zurückzutreten. Das möchte ich allerdings definitiv nicht, denn den Artikel bekomme ich woanders zwar auch, allerdings teurer!
Nun möchte ich dem Händler noch eine letzte Frist einräumen und gleichzeitig mitteilen, dass bei nicht Einhaltung ich den Artikel woanders besorgen werde und er die Differenz als Schadensausgleich zu zahlen hat.

Kann ich das machen, bzw. ist das rechtens? Wie formuliere ich das am besten? (Der Händler hofft darauf, dass ich die Schnauze voll habe und vom Kauf zurücktrete, er mir das Geld einfach zurücküberweist und somit fein raus ist - ich allerdings will ja unbedingt den Artikel zu dem abgemachten Preis!)

Verstoß melden
Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Verkäufer Woche rechtens Artikel


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(10262 Beiträge, 4393x hilfreich)

Zitat (von pippo289):
Kann ich das machen, bzw. ist das rechtens?
So wie sich deine Schilderung anhört: Ja

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1489 Beiträge, 572x hilfreich)

... Und das am besten schriftlich per Einschreiben und mit angemessener Frist (mindestens 15 Tage).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr