Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Vorladung

3.2.2003 Thema abonnieren Zum Thema: Vorladung
 Von 
wagnmat
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 0x hilfreich)
Vorladung

Sehr geehrter Herr Scharnhorst,

ich hatte ihnen bereits unter dem Thema "Ladendiebstahl - echt dumme Sache" meine Situation geschildert (Ladendiebstahl 779€, keinerlei Vorstrafen, absolut geständig).

Jetzt erhielt ich einen Brief von der Kripo der eine Vorladung zur Vernehmung als Beschuldigter enthielt. Was bedeutet das??? Wie soll ich mich verhalten??? Welche Fragen werden mir gestellt??? Und wie kann ich denen plausiebel machen, das ich es wirklich absolut bereue??? Habe ich eventuell die Möglichkeit die Strafe zu senken???

Ist so eine Vernehmung eventuell ein schlechtes Zeichen? Oder eher gut, weil man die Möglichkeit bekommt sich zu äußern?

Sie sagten damals, dass ich etwa mit einer Geldstrafe von 25-40 TS rechnen müsse - ändert sich nun etwas daran? Erwartet mich eventuell sogar eine Gefängniss- oder Bewährungsstrafe?

Bitte antworten Sie mir.

Tausend Dank
Matthias

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Strafverteidiger im Ermittlungsverfahren

Polizei oder Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Sie? Erfahrene Anwälte stehen Ihnen im Ermittlungsverfahren zur Seite. Nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 417 weitere Fragen zum Thema
Vorladung


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwalt Georg Calsow
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 14x hilfreich)

1. Von der Polizei werden Sie zur Sache befragt.
2. Es steht Ihnen frei bei der Polizei auszusagen.
3. Sie können die Tat vollumfänglich gestehen. Dies würde bei einer späteren Verurteilung positiv berücksichtigt.

Mit freundlichen Grüßen

Calsow
Rechtsanwalt

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(22680 Beiträge, 5305x hilfreich)

So eine Beschuldigtenvernehmung ist ein völlig normaler Vorgang im Rahmen des Ermittlungsverfahrens.

Wenn Du nicht vorbestraft/bzw. schon mal strafrechtlich in Erscheinug getreten bist, mußt Du sicher nicht in Gefängnis

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr