Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Versicherung rechnet Totalschaden ab

 Von 
Steffenpfalz
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Versicherung rechnet Totalschaden ab

Hallo zusammen.
Ich hätte da mal gern ein Problem: Verkehrsunfall, ich bin nicht schuld, hab mein Auto begutachten lassen, Wiederbeschaffungswert (WBW) 1500, Restwert (RW) 700, Reparaturkosten (RK) 900, alles Bruttopreise.
Jetzt kommt die gegnerische Versicherung und rechnet: WBW netto minus RW brutto und meint, ich könnte damit zufrieden sein.
Bin ich aber nicht. RK sind ca. 60% vom WBW. Ok, die RK übersteigen die Differenz von WBW minus RW, aber reicht das aus, den Schaden als wirtschaftlichen Totalschaden anzusehen?
Ich will eigentlich nur auf Basis des Gutachtens abrechnen, also fiktiv und wäre ja mit den RK (netto) zufrieden. Kann ich da jetzt irgendwas machen. Einspruch, Einwendungen oder ähnliches?

Hoffe, man kann mein Kauderwelsch verstehen.
Danke
Steffen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 242 weitere Fragen zum Thema
Versicherung Totalschaden


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Helin
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 2x hilfreich)

schalte einen ra ein

-- Editiert von helin am 13.10.2005 23:20:56

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
KSV
Status:
Schüler
(208 Beiträge, 34x hilfreich)

Da scheint mir ein anderer Fehler vorzuliegen!
Bei Abrechnung WBW - RW bekämst du nornmalerweise 800 €, du bekommst aber nur die Rep-kosten netto d.h. 775 Euro weil dieser Betrag geringer ist.
Der WBW dürfte bei einem Wert von 1500 € im Normalfall keine Mehrwertsteuer mehr enthalten, da solche Fahrzeuge üblicherweise nicht über einen Händler gehandelt werden sondern nur auf dem sog. privaten Markt und dort fällt halt keine Steuer an. Dies müßte dann auch entsprechend im Gutachten stehen. Beim WBW gibt es die Faälle 16 %, 2 % und 0 % Mehrwertsteuer, abhängig davon wo solche Fahrzeuge üblicherweise gehandelt werden. Dieser % Satz wird im Gutachten (Textteil)genannt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr