Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
495.393
Registrierte
Nutzer

Vermieter will kündigen wegen Verkauf seiner Wohnung?

 Von 
clustermk
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 3x hilfreich)
Vermieter will kündigen wegen Verkauf seiner Wohnung?

Vermieter A. hat seinem Mieter B. bereits beim Einzug vor etlichen Jahren seine spätere Verkaufsabsicht mitgeteilt. B. hat sich damals als potenzieller Kaufinteressent vorgestellt, inzwischen ist diese Taktik als "Luftpumpen" Verhalten abzutun.

A. hat B. nun gekündigt, der B. möchte dies aber nicht akzeptieren.

Wie müßte A. die Kündigung aufsetzen um B. endlich aus der Wohnung zu bekommen? Inzwischen gibt es aufgrund der enormen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt auch Interessenten die diese Wohnung inkl. dem Mieter B. käuflich erwerben wollen.

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Kündigung Mietvertrag

Erstellen Sie Ihr individuelles Kündigungsschreiben für Ihre Mietwohnung.
Juristische Dokumente individuell, günstig und rechtssicher.

Mehr Informationen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 2782 weitere Fragen zum Thema
Vermieter kündigen Verkauf


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cauchy
Status:
Junior-Partner
(5653 Beiträge, 2974x hilfreich)

Zitat (von clustermk):
Wie müßte A. die Kündigung aufsetzen um B. endlich aus der Wohnung zu bekommen?
Das steht u.a. in § 573 BGB, eventuell § 573a BGB. In diversen weiteren Paragraphen finden sich noch Dinge, welche bei einer Kündigung zu beachten sind. Sofern der Vermieter sich nicht auskennt, wäre eine Beratung durch einen Fachanwalt für Mietrecht anzuraten.

Der Vermieter benötigt in der Regel einen Grund für eine Kündigung. Eine Kündigung wegen eines beabsichtigten Verkaufs ist nur selten möglich. Dafür müsste man nämlich irgendwie § 573 (2) 3. BGB argumentieren. Wenn es Käufer gibt, die die Immobilie mit Mieter zu einem vernünftigen Preis erwerben wollen, dann ist das chancenlos.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2725 Beiträge, 1106x hilfreich)

Fragst du als Mieter oder als Vermieter? In dem anderen Thread bist der Mieter mit dem Propangasherd.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
0815Frager
Status:
Master
(4957 Beiträge, 1961x hilfreich)

Zitat (von cauchy):
Wenn es Käufer gibt, die die Immobilie mit Mieter zu einem vernünftigen Preis erwerben wollen, dann ist das chancenlos.

Wenn es nicht gerade am letzten Ort der Welt ist, gibt es heute genug Käufer welche eine vermietete Wohnung kaufen um dann Eigenbedarf anmelden. Somit braucht der Verkäufer doch nie dem Mieter kündigen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
cauchy
Status:
Junior-Partner
(5653 Beiträge, 2974x hilfreich)

Zitat (von 0815Frager):
Wenn es nicht gerade am letzten Ort der Welt ist, gibt es heute genug Käufer welche eine vermietete Wohnung kaufen um dann Eigenbedarf anmelden. Somit braucht der Verkäufer doch nie dem Mieter kündigen.
Lies bitte nochmal den Thread bzw. denk vorher nach, bevor du sinnlos postest. Nicht der Käufer will kündigen, sondern der akteulle Vermieter. Und dessen Kündigungsmöglichkeiten sind nunmal sehr begrenzt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vermieter droht mit Kündigung?
Die Antworten findet ihr hier:


Eigenbedarfskündigung

Sind Sie Mieter und haben eine Eigenbedarfskündigung bekommen? Oder wollen Sie als Vermieter Eigenbedarf geltend amchen? Wenn der Vermieter eine Mietswohnung für sich selbst oder nahe stehende Personen nutzen will, kommt die Eigenbedarfskündigung in Betracht. Die Eigenbedardskündigung muss begründet sein und einen wirksamen Grund für den Eigenbedarf vorweisen. Zu den Voraussetzungen und den Rechtsfolgen können Sie sich anhand von Ratgebern oder Praxisfällen auf Frag-einen-Anwalt.de ein Bild machen. Wenn nötig, können Sie hier unkompliziert einen Rechtsanwalt fragen oder mandatieren. mehr

Kündigung (Mietrecht)

Die Kündigung Ihrer Mietwohnung sollte per Einwurf-Einschreiben an den Vermieter gehen. Alte Verträge können von der heutigen Rechtslage abweichen und sollten geprüft werden. Häufige Probleme bei Kündigungen sind die Verkürzung der Kündigungsfrist und Stellung von Nachmietern oder die Mietkaution. Für Vermieter: Ist Kündigung wegen Eigenbedarf möglich? 123recht.net hilft bei Ihren Problemen - mit oder ohne Anwalt. mehr

Eigenbedarfskündigung

BGH zum erforderlichen Inhalt des Kündigungsschreibens / Mit Urteil vom 6. Juli 2011 hat sich der Bundesgerichtshof (BGH) zum notwendigen Inhalt ... mehr

Die Eigenbedarfskündigung

Auf dem Gebiet des Wohnraummietrechts gibt es nichts, was mehr – insbesondere auch gerichtliche – Streitigkeiten hervorruft, als die Eigenbedarfskündigung des Vermieters. Kein Wunder: Für den Mieter geht es um den Erhalt seines Lebensmittelpunktes... mehr