Verkehrsunfall im Ausland

Mehr zum Thema:

Haftpflicht, Schadensersatz Rubrik, Unfall

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Frage:
"Ich habe meinen Urlaub in Spanien verbracht und hatte dort leider einen ärgerlichen Verkehrsunfall. Wie bekomme ich meinen Schaden ersetzt? Was wäre, wenn ich einen Unfall mit einem Spanier hier in Deutschland hätte?"

Antwort:
"Ein Unfall im Ausland kann enorme praktische und rechtliche Probleme aufwerfen. Eine Erleichterung hat die 4. Kraftfahrzeughaftpflicht-Richtlinie erbracht. Danach kann man sich nunmehr bei einem Unfall in einem EU-Land hier in Deutschland an den zuständigen Schadensregulierungsbeauftragten wenden. Dieser hat innerhalb von drei Monaten ein Schadenersatzangebot zu unterbreiten.

Patrick J.M. Junge-Ilges
seit 2010 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Mainzerhofstraße 1
99084 Erfurt
Tel: +49 (0)361 / 3 40 28-0
Web: www.ra-junge-ilges.de
E-Mail:
Schadensersatzrecht, Zivilrecht, Wirtschaftsrecht
Preis: 25 €
Antwortet: ∅ 67 Std. Stunden

Kommt es zu keinem befriedigenden Ergebnis, bleibt es jedoch dabei, dass der Anspruch bei dem im Ausland zuständigen Gericht und in der Regel nach ausländischem Recht geltend gemacht werden muss. Ich arbeite dann mit deutsch sprechenden ausländischen Kollegen zusammen.

Bei einem Unfall im Inland mit ausländischen Beteiligten erfolgt die Schadensregulierung auf der Grundlage des Grüne-Karten-Systems. Diesem gehören heute fast alle europäischen Staaten und mehrere nichteuropäischen Staaten an. Hier sind die Ansprüche an das deutsche Büro Grüne Karte zu richten und können diesem gegenüber auch eingeklagt werden.“

RA Dr. Junge-Ilges
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Haftpflicht, Schadensersatz Unfallneurose