Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
484.435
Registrierte
Nutzer

Verjährte Forderung vom Jahr 2013

6.1.2018 Thema abonnieren Zum Thema: Forderung
 Von 
bgoekhan2
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Verjährte Forderung vom Jahr 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

Es wurde letztes Jahr ein Mahnbescheid für eine Verjährte Forderung zugesendet, woraufhin ich dem Mahnebscheid Fristgerecht widersprochen habe, und dem Inkasso eine Einrede der Verjährung ausgesprochen habe.
Jetzt ein Jahr Späte lag ein Brief in meinem Briefkasten ich möge gefälligst die Summe bis zum 18.01.2018 zahlen oder es wird das Klageverfahren eingeleitet.

Wie soll ich den vorgehen?

LG

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Mahnschreiben vom Anwalt

Sie möchten einen Schuldner mahnen und wollen Ihrer Forderung mit einem anwaltlichen Mahnschreiben mehr Druck verleihen? Wir erstellen und versenden für Sie eine anwaltliche Mahnung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1153 weitere Fragen zum Thema
Forderung


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Praktikant
(880 Beiträge, 243x hilfreich)

Entweder ignorieren und warten was passiert, erneut der Forderung widersprechen und die Antwort abwarten oder zahlen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Legende
(18467 Beiträge, 12126x hilfreich)

Erneut widersprechen halte ich allerdings für sinnbefreit. Wenn das Inkasso beim ersten Mal schon nicht deinen Widerspruch ernst genommen hat, wird es sich weiterhin nicht davon beeindrucken lassen.

Wenn man sich sicher ist, würde ich denen maximal ein "Ja, ich bitte darum, dass geklagt wird. Ich lege es ausdrücklich darauf an." schicken.



-- Editiert von mepeisen am 06.01.2018 17:27

Signatur:Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Wickler
Status:
Beginner
(74 Beiträge, 20x hilfreich)

Die rasseln mit den Säbeln und auch noch auf Dummenfang aus. Inkassofirmen sind ziemlich klagescheu, erst recht wenn sie wissen,daß ihre eigenen Kosten sowieso verjährt sind. Will sagen: die wissen,daß sie vor Gericht baden gehen,daher ist nicht zu erwarten,daß die tatsächlich klagen und sie versuchen es daher nochmal mit Bettelbriefen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Tasti123
Status:
Praktikant
(769 Beiträge, 113x hilfreich)

Unterlagen abheften, fertig.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen