Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Vaterschaftstest

3.1.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Vaterschaftstest
 Von 
kleo222
Status:
Frischling
(37 Beiträge, 0x hilfreich)
Vaterschaftstest

Hallo
mein derzeitiger kenntnissstand:

-hat man die vaterschftsanerkennungt unterschrieben und zweifelt später braucht man einen triftigen grund vor gericht zu gehen
das ist entweder ein zeuge der diesn vedacht bezeugt -regeln sind da sehr
streng die vor gericht anerkannt werden

oder ein aussergerichtlicher test der das gegenteil nun beweist
zu diese test braucht man allerdings das einverständiss der mutter-legal gesehen
die mutter verlangt geld für den test sogenannte aufwandsentschädigung
der unsichere vater zahlt
die frau führt den test allerdings unsachgemäss aus
zögert hinnaus
versucht zeit zu gewinnen
da mit dem 3 lebenjahr der kinder eine anfechtung egal ob man der vater ist oder nicht
nicht mehr vom gericht annrekannt wird-heisst nach 3 jahren hat man zu zahlen egal ob man es ist oder nicht

weiss jemand ,falls es nun die jahresgrenze überschreitet
oder auch schon eher
ob man nicht doch noch vor gericht gehen kann und vielleicht
gerade aus diesen gründen
da ja einen absprach +geldfluss gab
und es von der einen seite wohl absichtlich ein hinnauszögern gab bis zu diesem datum?



danke kl


Verstoß melden

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt im Familienrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 47 weitere Fragen zum Thema
Vaterschaftstest


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anny
Status:
Junior-Partner
(5542 Beiträge, 342x hilfreich)

hallo kleo222,
fand das jetzt schon statt?
sorry, steige da nicht so ganz durch.



-----------------
"Die Welt ist mir ein kaltes Haus ohne die gleichmäßige Wärme jenes Ofens,den man Liebe nennt.LG Anny"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
kleo222
Status:
Frischling
(37 Beiträge, 0x hilfreich)

nein fand eben noch nicht statt
da der test nicht auswertbar war und ein neuer zugeschickt wurde
darauf bis jetzt kein reaktion

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr