Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.130
Registrierte
Nutzer

Vaterschaftsfeststellung nach dem Tode des Vaters

 Von 
Okko
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Vaterschaftsfeststellung nach dem Tode des Vaters

Mein verstorbener Stiefsohn hat ein Kind, das ohne den Namen des Vaters registriert wurde (Vater unbekannt). Die Mutter des Kindes hat (derzeit?) kein Interesse an der Feststellung der Vaterschaft. Meine Frau (leibliche Mutter des verstorbenen Vaters, EG-Ausländerin) möchte aber, dass die Vaterschaft festgestellt wird.
Eine DNA-Probe des Verstorbenen existiert.
Welche Möglichkeiten bestehen, die Vaterschaft ohne Einwilligung der Mutter des Kindes feststellen zu lassen ?
Das Jugendamt sieht keine Möglichkeit. Die Mutter des Kindes bezieht Unterhaltsvorschuss.

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mutter Vaterschaft Vater Stiefsohn


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
meri
Status:
Master
(4827 Beiträge, 1703x hilfreich)

Wenn festgestellt werden sollte, dass der Stiefsohn der leibliche Vater ist, könnte es durchaus sein, dass nun die Ehefrau Unterhaltspflichtig wird.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Okko
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Das wäre nicht so wichtig, weil die Fähigkeit, Unterhalt zu zahlen gar nicht gegeben ist. Wichtig ist, dass im Sinne des verstorbenen Sohnes die Vaterschaft festgestellt wird.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen