Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.336
Registrierte
Nutzer

Urlaubsanspruch-Klage-Frist

8.1.2017 Thema abonnieren
 Von 
Susanna123mitglied
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Urlaubsanspruch-Klage-Frist

Hallo ,

erstmal Danke , dass ich in den Forum schreiben darf .

Ich habe bis zum 31.08.2016( eigene Kündigung ) in einer Firma gearbeiter . Bis zu diesem Zeitpunkt qar es ab Grund von Personalmangel nicht möglich Urlaub zu nehmen . Ich habe die Firma mehrfach angeschieben wegen einer Einigung , aber die stellt sich taub .
Wie lange kann ich den Urlaub bzw. das Entgeld dafür einklagen ?

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Arbeitsvertrag erstellen

Als Arbeitgeber legen Sie Ihrem Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag vor. Oft werden dabei veraltete Arbeitsverträge als Vorlage genutzt, oder uneinheitliche Musterverträge.
Wir erstellen Ihnen Ihren individuellen, rechtssicheren Arbeitsvertrag.

Jetzt loslegen



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52903 Beiträge, 24000x hilfreich)

Da müsste man mal schauen, was zum Thema "Verjährung" in den arbeitsvertraglichen Vereinbarungen zu finden ist.
Da können die Fristen durchaus recht kurz sein.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Susanna123mitglied
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zur Verjährung steht da nichts , nur das der Urlaub bis 31.03 genommen werden muß , da er dann verfällt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Kalanndok
Status:
Schüler
(259 Beiträge, 47x hilfreich)

Von daher ist es durchaus ratsam auch bei bestehender Urlaubssperre einen Urlaubsantrag zu stellen und diesen ablehnen zu lassen. Dann kann nachher nicht behauptet werden "der wollte ja gar kein Urlaub".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
altona01
Status:
Wissender
(15951 Beiträge, 6262x hilfreich)

Ein Urlaubsantrag beim ehemaligen Arbeitgeber hat nicht wirklich irgendeine Erfolgsaussicht :zoff:

Können Sie nachweisen, dass Sie den AG wegen des Urlaubs angeschrieben haben?
Gilt ein TV?
Steht im Arbeitsvertrag irgendeine Ausschlussfrist für gegenseitige Ansprüche?


-- Editiert von altona01 am 08.01.2017 21:34

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Susanna123mitglied
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von altona01):
Ein Urlaubsantrag beim ehemaligen Arbeitgeber hat nicht wirklich irgendeine Erfolgsaussicht :zoff:

Können Sie nachweisen, dass Sie den AG wegen des Urlaubs angeschrieben haben?
Gilt ein TV?
Steht im Arbeitsvertrag irgendeine Ausschlussfrist für gegenseitige Ansprüche?


-- Editiert von altona01 am 08.01.2017 21:34



Ja , kann ich Nachweise . Alle Schriftstücke per Einschreiben zugesandt .

Nein keine Ausschlußfrist im AV.

Meine Frage zielt eigendlich darauf , ob es eine gesetzliche Reglung gibt .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
blaubär+
Status:
Senior-Partner
(6176 Beiträge, 2320x hilfreich)

Wenn keine Ausschlussfrist greift, gilt die gesetzliche Verjährung von 3 Jahren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr