Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
479.629
Registrierte
Nutzer

Upload alleine auf One Click Hoster schon Illegal?

6.1.2011 Thema abonnieren
 Von 
FraglichKlaglich
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Upload alleine auf One Click Hoster schon Illegal?

Guten Morgen,

ich habe da mal eine Frage. Ist es alleine schon illegal Daten mit Copyright auf einen sogenannten One Click Hoster heraufzuladen? Die Daten sollen NICHT verbreitet, sprich nicht in irgendwelchen ominösen Tauschbörsen verlinkt werden.
Außerdem würden sie alle als Privat markiert, so dass es ohne weiteres zutun nicht möglich ist, diese zu "finden".

Es geht darum, dass man seine CD Sammlung (ja ehrlich, es gibt noch Leute die sowas kaufen!) irgendwann im Laufe der Jahre mal als MP3 umgewandelt auf seinen PC gepackt hat. Nun hält die Zukunft einzug und man wird fauler bzw. hat mehr Möglichkeiten. Soll heißen, man hat nen Laptop, nen Smartphone und will seine Daten eigentlich immer griffbereit haben ohne das der PC ständig läuft (Strom wird auch nicht billiger) oder man sich zusätzlich auch noch ein NAS kauft. Also ist die Idee, das ganze Archiv auf so einen Hoster zu packen und immer Griffbereit haben.
Also noch mal die Frage, ist alleine schon der Upload illegal oder erst das verlinken / verbreiten?

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2721 Beiträge, 1020x hilfreich)

Selbstverständlich kannst du deine Musik kopieren und lagern wo es dir Spaß macht.

Verboten ist lediglich die Verbreitung. Man kann dir aber schon zurechnen wenn dein "Billig Hoster keinerlei Sicherheit bietet und das jeder downloaden kann.

Übrigens merkt das ja keiner, wenn nur du Zugriff hast.

Uwe

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
FraglichKlaglich
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Uwe,

danke für Deine Antwort. Also man kann seine Ordner und auch jede Datei auf Privat stellen, so dass sie eigentlich niemand sehen / finden sollte. Soweit müsste ich ja alles erforderliche getan haben. Es verwirrt mich eben nur, wenn in einigen Foren geschrieben wird, dass die Leute wegen des Uploads abgemahnt wurden. Dann müsste es ja richtigerweise "nur" wegen des sharens / verlinken sein.

Das mit dem "es merkt ja keiner" habe ich mir eigentlich auch gedacht, aber man weiß ja nie. Vor allem weil in den englischen AGB's auch darauf hingeweisen wird, dass man kein urheberechtlich geschütztes Material raufladen darf. Müsste ja dann auch eher was von "sharen" stehen. Wobei OCH's sich ja eh eher weniger darum kümmern.^^
Sehe halt für mich jetzt prinzipiell keinen Unterschied (abgesehen vom Komfort), ob ich meine Musik, die auch bei mir als CD im Schrank steht, auf jedem Rechner extra "installiert" habe, über einen eigenen Server / NAS verteile oder eben die derzeit beste Variante gleich Online.
Nun ja, dann werde ich es mal riskieren und die Daten hoch laden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12306.05.2011 11:25:43
Status:
Student
(2721 Beiträge, 1020x hilfreich)

quote:
auch bei mir als CD im Schrank steht,

Na wenn du den Schrank auf den Marktplatz stellst gibt auch Ärger. Ich würde die Dateien verschlüsseln, dann ist das sicher.

Uwe


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
FraglichKlaglich
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Das mit den CD's auf dem Martplatz verstehe ich jetzt nicht, denn entweder verkaufe oder verschenke ich definitiv Originale ;)

Das Problem ist, dass verschlüsseln auf dem OCH nicht funktioniert. Zumindest im Free Account.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(52612 Beiträge, 23936x hilfreich)

quote:
Also man kann seine Ordner und auch jede Datei auf Privat stellen, so dass sie eigentlich niemand sehen / finden sollte. Soweit müsste ich ja alles erforderliche getan haben.

Nein. Denn du kannst nicht sicherstellen, das nicht doch jemand die findet. Oder der Hoster diese 'Privat-Markierung' nicht einfach mal entfernt ...





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
seba79
Status:
Lehrling
(1485 Beiträge, 492x hilfreich)

quote:

Nein. Denn du kannst nicht sicherstellen, das nicht doch jemand die findet. Oder der Hoster diese 'Privat-Markierung' nicht einfach mal entfernt ...

Stimmt, nur auch dann wäre fraglich, ob er haftet, da kein vorsätzliches oder fahrlässiges Verschulden seinerseits vorliegen sollte. Sämtliches Verschulden läge dann beim Filehoster.
In wie weit das gut geht, ist allerdings fraglich, da der Filehoster vermutlich nicht zugeben wird, einfach die Files öffentlich gemacht zu haben. Allerdings ist auch fraglich, dass seine IP überhaupt noch beim ISP abfragbar ist, wenn dann irgendwann ein Rechteinhaber auf die Files stossen sollte.

quote:

Das Problem ist, dass verschlüsseln auf dem OCH nicht funktioniert. Zumindest im Free Account.

Du kannst aber die Daten per Winrar mit einem Passwort versehen, am besten so, dass man die Files im Archiv erst nach Eingabe des Passwortes sieht.
Selbst wenn es jemand Fremdes finden sollte, ist nicht davon auszugehen, dass er an die Files kommt.


Wenn du aber schlau bist, dann lädst du deinen ganzen Kram einfach in deinem GMX-Postfach, welches du kostenlos registrieren kannst (doch vorsicht, nicht auf die GMX-Abofalle reinfallen) in dein GMX-Mediacenter.
Dort kann dann wirklich nur der drauf zugreifen, der die Logindaten für deinen GMX-Account, bzw. dein GMX-Mediacenter hat. Dort kannst du auch deine Files nur für deinen Freunde zugänglich machen und diesen so das Erstellen einer legitimen Privatkopie per Download ermöglichen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
FraglichKlaglich
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich glaube das ganze hat sich eh erledigt. Habe gestern mit dem Upload angefangen und auch wenn der Upload da relativ gut ist, würde es fast eine Woche dauern für ca. 32 GB.^^

Nebenbei GMX war mein erstes E-Mail Konto und die 1 GB for Free sind heutzutage nicht wirklich der Hammer (wobei mir da immer eine damalige Lehrerin einfällt, die vor gut 15 Jahren damit prahlte einen PC mit einem GB Festplatte zu haben, die für's ganze Leben reichen wird!) ;) Da ist mein Free Dropbox Account mit 18 GB schon effektiver, aber eben auch nicht groß genug für meine Sammlung. Wird es wohl doch in nächster Zeit auf einen eigenen Mediaserver / NAS rauslaufen, da der im Ganzen mit Anschaffung und Stromverbrauch billiger ist als ein bezahlter Dropbox Account. Und vor allem dann doch die sicherste Variante. Trotzdem Danke für die Antworten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen