Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.252
Registrierte
Nutzer

Unterschiedliche qm Angaben in Nebenkostenabrechnung und Mietvertrag

 Von 
knarn
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterschiedliche qm Angaben in Nebenkostenabrechnung und Mietvertrag

Hallo,
ich habe gestern meine Nebenkostenabrechnung für 2015 erhalten und frage mich, ob das so alles seine Richtigkeit hat.
Zum Datum vorweg: Das Schreiben ist datiert vom 29.12.16 und ich war ein paar Tage nicht zuhause. Gehen wir also mal davon aus, dass es rechtzeitig da war.
Was mir als erstes aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass ich nur bedingt nachvollziehen kann, welche Kosten wofür entstanden sind.
Die Abrechnung enthält 5 Positionen:
Grundbesitzabgaben 4590,33
Schornsteinfeger 435,80
Versicherung-Allianz 2169,30
RWE 184,26
Wasser 768,76
----------------
8148,45

8145,45 : 412 = 19,77 x 59 qm = 1166,43
Vorauszahlung 960,-
Nachzahlung 206,43

Ist es zulässig mehrere Positionen einfach als "Grundbesitzabgaben" zusammenzufassen, oder ist das ein formeller Fehler? Damit wäre die Abrechnung hinfällig und auch nicht mehr korrigierbar, da wir inzwischen 2017 haben.

Ein weiterer Punkt ist, dass hier 59qm Wohnfläche als Grundlage dienen, aber in meinem Mietvertrag
55qm stehen.
Darf der Vermieter hier einen anderen Wert einsetzen? Und wäre das als formeller oder als inhaltlicher Fehler zu betrachten?

Schonmal besten Dank

Verstoß melden

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 2474 weitere Fragen zum Thema
Mietvertrag Nebenkostenabrechnung qm


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Liane46
Status:
Student
(2599 Beiträge, 1003x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1017x hilfreich)

Kannst Du die Abrechnung einscannen und als Bild(er) hochladen?

Dann kann man sich, im wahrsten Sinne des Wortes, ein Bild machen.

Anhand deiner Angaben meine ich auch das diese keine formell korrekte Abrechnung ist.

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
knarn
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein, kann ich leider nicht. Aber das sind genau die Angaben von der Abrechnung. Darauf kommt es ja letztlich an.
Wie verhält es sich mit der Angabe der qm?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1017x hilfreich)

Zitat (von knarn):
Nein, kann ich leider nicht. Aber das sind genau die Angaben von der Abrechnung. Darauf kommt es ja letztlich an.
Wie verhält es sich mit der Angabe der qm?

Noch mal, das was Du da bekommen hast ist keine formell korrekte Abrechnung, folglich unwirksam.

Bei Abrechnungszeitraum = Kalenderjahr könnte der Vermieter bei Zugang der Abrechnung nach dem 31.12.2016 eh keine Nachzahlung mehr fordern.

Die m², das scheint ja dein Hauptproblem zu sein.

Eine Abweichung von bis zu 10 % von der im Mietvertrag (123recht.net Tipp: Mietvertrag Vorlage Wohnung ) genannten Wohnfläche ist irrelevant.

10 % wären in deinem Fall 5,5 m². Es sind aber nur 4 m².

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
cauchy
Status:
Master
(4870 Beiträge, 2525x hilfreich)

Zitat (von Anitari):
Eine Abweichung von bis zu 10 % von der im Mietvertrag genannten Wohnfläche ist irrelevant.

Das ist meiner Meinung nach so nicht mehr ganz korrekt. Der BGH hat 2015 entschieden, dass bei Mieterhöhungen unabhängig von der Angabe im Mietvertrag immer die korrekte Wohnfläche verwendet werden muss. Wenn man das analog auf die Nebenkostenabrechnung anwenden würde, wäre auch da die korrekte Wohnfläche zu nehmen. Wobei der Teilnehmer diese erstmal ermitteln müsste.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Anitari
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1017x hilfreich)

Zitat (von cauchy):
Wobei der Teilnehmer diese erstmal ermitteln müsste.

Jepp. Möglicherweise sind die 55 m² im Mietvertrag ein schlichter Tipfehler.

Signatur: „Sie hören von meinem Anwalt" ist die erwachsene Version von „Das sage ich meiner Mama"
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wie bringe ich Vermieter dazu, Fehler zu beheben?
Die Antworten findet ihr hier:


Mietminderung

Bei mangelhaften Mietsräumen können Sie die Miete mindern bzw. kürzen. Der Fehler muss erheblich sein (z.B. Heizung funktioniert im Winter nicht) und nicht vom Mieter verschuldet. Die Höhe der Mietminderung ist vom Fehler abhängig und orientiert sich meist an vergleichbaren Gerichtsurteilen. Voraussetzungen einer Mietminderung, Durchführung und Höhe können Sie auf 123recht.net anhand unzähliger Ratgeber klären und bei Bedarf mit einem Anwalt für Mietrecht besprechen und durchsetzen. mehr

Die Rechte des Mieters bei Wohnungsmängeln

von Rechtsanwalt Sascha Steidel
In der mietrechtlichen Praxis stellt sich immer wieder die Frage nach den Rechten des Mieters, wenn die gemietete Wohnung Mängel aufweist und Schäden drohen. Voraussetzung ... mehr