Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.252
Registrierte
Nutzer

Unterhalt etc. Rückforderung

 Von 
Karsten1984
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 18x hilfreich)
Unterhalt etc. Rückforderung

Hallo!

Folgender Sachverhalt:
Meine Freundin (25) studiert seit 10Semestern und erhält von ihrem Vater (von der Mutter geschieden, keinen Kontakt) monatlichen Unterhalt in Höhe von 150€. Da sie in ihrem Studium keine Perspektiven für sich sieht würde sie gerne abbrechen und eine Ausbildung / anderes Studium anfangen. Kann ihr Vater den Unterhalt zurückfordern wenn er rausbekommt das sie ihre Ausbildung abgebrochen hat? Weil ich mal gehört habe das man nur für die erste Ausbildung Unterhalt bekommt.

Selbiges gilt für Bafög, welches sie seit 5 Jahren erhält. Muss sie dann die bisher gezahlte Summe sofort zurückzahlen?

Danke für die Hilfe!

-----------------
""

Verstoß melden

Wir
empfehlen

Berechnung Unterhalt

Wieviel Unterhalt müssen Sie zahlen oder wieviel Unterhalt bekommen Sie oder Ihre Kinder bei Trennung oder Scheidung? Haben Sie einen Anspruch und wie setzen Sie ihn durch?
Nutzen Sie die kostenlose Ersteinschätzung.

Jetzt loslegen

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 9383 weitere Fragen zum Thema
Unterhalt Rückforderung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
meri
Status:
Master
(4829 Beiträge, 1648x hilfreich)

Nach 10 Semestern wird sie mit einer Unterhaltsforderung über das Familiengericht vermutlich keine Chance haben.
Im Übrigen ist es so, dass das 'Kind' seine Ausbildung zügig durchzuziehen hat.
Gezahlter Unterhalt gilt als verbraucht.


-- Editiert am 04.01.2010 15:14

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Karsten1984
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 18x hilfreich)

Sie will keinen Unterhalt fordern . Es geht nur darum ob der Vater den bereits gezahlten Unterhalt bei Abbruch des Studiums zurückfordern kann!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
meri
Status:
Master
(4829 Beiträge, 1648x hilfreich)

Zurückfordern kann der Vater es sicherlich, ob dies mit Hilfe des Familiengerichts (Urteil etc.) allerdings möglich ist, bezweifle ich. Wie bereits geschrieben: Gezahlter Unterhalt gilt zum Leidwesen aller Unterhaltszahler :sad: als verbraucht.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr