Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.015
Registrierte
Nutzer

Trennungsjahr - ab wann zählt es?

12.1.2004 Thema abonnieren Zum Thema: zahlt Trennungsjahr
 Von 
Kati-Ann
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 35x hilfreich)
Trennungsjahr - ab wann zählt es?

Mein Partner hat sich von seiner Ex-Frau schon vor langer Zeit getrennt-bzw. beide kamen zu dem Entschluß. Da sie zwei Kinder haben blieben sie zunächst zusammen wohnen. Irgendwann ging das aber nicht mehr.
Die Scheidung wurde im Oktober 2002 von Ihr eingereicht, im Mai 2003 zogen beide in getrennte Wohnungen.
Ab wann zählt jetzt das Trennungsjahr - ab dem Einreichen der Scheidung oder ab dem Zeitpunkt des Beziehens getrennter Wohnungen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 316 weitere Fragen zum Thema
zahlt Trennungsjahr


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Theodor
Status:
Schüler
(177 Beiträge, 53x hilfreich)

Das Trennungsjahr mus von beiden übereinstimmend vorgetragen werden, ohne zu lügen. Es ist eine Grundvoraussetzung der Zulässigkeit der Scheidung.
Es soll sogar vorkommen, dass ein Richter die Scheidung abschmettert, weil er meint, das Trennungsjahr sei noch nicht beim Scheidungsantrag abgelaufen.
Was steht denn im Scheidungsantrag ? Wenn du auch geschieden werden möchtest, dann musst du das auch so sehen. Die Richter fragen die Parteien danach. Also vorsichtig und die Anwälte fragen.
Meint Theo

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
teufelin
Status:
Master
(4629 Beiträge, 201x hilfreich)

Hallo,
die Scheidung kannst du i.d.R. immer erst nach dem Trennungsjahr einreichen.
Ob das Trennungsjahr nun in einer gemeinsamen Wohnung stattfand, oder in getrennten, ist hier egal. Wichtig ist nur, dass ihr übereinstimmend aussagt, von welchem Datum an ihr getrennt gelebt habt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
trixi
Status:
Frischling
(27 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo,

man sagt, dass Trennungsjahr beginnt, dann, wenn man von "Bett und Tisch" getrennt ist.
Sind sich aber beide einig, dass sie sich scheiden lassen wollen, dann trifft das zu was in vorigen Beiträgen steht!

LG Trixi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr