Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
501.362
Registrierte
Nutzer

Trennungsgeld, BRKG und Steuererklärung

 Von 
Bewährungshelfer
Status:
Lehrling
(1928 Beiträge, 336x hilfreich)
Trennungsgeld, BRKG und Steuererklärung

Hallo, ihr Profis,
ich hoffe, mir kann jemand helfen. Ich bin Beamter und war 2011 für 5 Monate abgeordnet. Ich habe für den ersten Monat zwar noch jede Menge Trennungsgeld bekommen, die restlichen Monate war der Betrag aber auf ca. 240,- begrenzt - weil man sich wohl ne Wohnung am neuen Dienstort hätte nehmen müssen^^. Hab ich aber nicht, bin natürlich gependelt. Ich war die meisten Tage mehr als 10 Stunden von zu Hause weg, die Entfernung betrug 51 km. Während der 5 Monate war aber die abgeordnete Arbeitsstelle mein regulärer Arbeitsplatz. Und nun die Frage:

Wo gebe ich die Zahlungen meines Dienstherrn (Trennungsgeld) in der Steuererklärung an und was kann ich an zusätzlichen Ausgaben neben den Fahrten zur Arbeitsstätte noch geltend machen?

Schon mal vielen Dank für die Antworten!

-----------------
"Gruß
Jens W.
Bewährungshelfer"

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Steuererklärung 2011


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(32082 Beiträge, 10906x hilfreich)

Trennungsgelder sind nach § 3 Nr. 13 EStG steuerfrei. Allerdings müssen bei einer vorübergehenden Abordnung die entstehenden Werbungskosten um das Trennungsgeld gekürzt werden.

Eine vorübergehende Abordnung begründet übrigens keine regelmäßige Arbeitsstätte am anderen Arbeitsort (R 9.4 Abs. 3 LStR 2011). Die Fahrten zur anderen Arbeisstätte gelten daher als Dienstreisen und können entsprechend als Werbungskosten abgerechnet werden.

-----------------
" "

-- Editiert hh am 06.01.2012 13:32

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Mahnman
Status:
Junior-Partner
(5973 Beiträge, 1227x hilfreich)

quote:
Wo gebe ich die Zahlungen meines Dienstherrn (Trennungsgeld) in der Steuererklärung an und was kann ich an zusätzlichen Ausgaben neben den Fahrten zur Arbeitsstätte noch geltend machen?

Ich empfehle für so etwas immer eine anlage zu erstellen, dort die Kosten aufzugliedern, eine Summe zu bilden und anschließend die steuerfreien Erstattungen abzuziehen. Das Ergebnis ist dann bei Dienstreisen einzutragen.

Zusätzlich zu den 30 cent pro gefahrenem Kilometer uf Dienstreisen (bei Benutzung des privaten PKWs) können auch Mehraufwendungen für Verpflegung innerhalb der ersten 3 Monate geltend gemacht werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Bewährungshelfer
Status:
Lehrling
(1928 Beiträge, 336x hilfreich)

Vielen Dank für die Antworten!

-----------------
"Gruß
Jens W.
Bewährungshelfer"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?
Die Antworten findet ihr hier:


Folgen verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung

von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Die Abgabe einer Steuererklärung ist noch möglich und sinnvoll / Am 31.5. war es mal wieder soweit. Die Frist zur Abgabe der Jahressteuererklärung 2011 lief ab. ... mehr