Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
480.463
Registrierte
Nutzer

Transportschaden DPD

10.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Transportschaden
 Von 
tomschrank
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Transportschaden DPD

Hallo,

ich habe ein Aquarium per DPD bekommen. Bei der Ankunft war das Aquarium defekt - Bodenplatte gebrochen.

Im Online Tracking von DPD konnte ich verfolgen, daß das Paket offensichtlich ohne Beschädigung in das erste DPD Depot eingeliefert wurde und an das zweite Depot versendet wurde. Im 2. Depot ist dann wohl das Klirren der Scheiben aufgefallen und es wurde der Schaden festgestellt, das Paket geöffnet der Schaden registriert.

Es existieren Fotos der Ware vor und nach Versand. Von aussen ist der Schaden aber nicht zu erkennen. Ware wurde in der Originalverpackung versandt.

Klare Sache denke ich mir - Transportschaden. DPD sagt jetzt aber, daß Sie bei Packetabholungen laut AGBs nicht haftet. Ich hatte DPD beauftragt das Aquarium abzuholen (Rückholung). Diese AGBs verstossen doch gegen das gängige Recht (BGB) und müssen ungültig sein, oder ?

Auf was kann ich mich berufen ? Vielen Dank

PS: Die Begründung bei DPD ist auch ganz nett: Weil bei Rückholungen meist defekte Waren rückgeholt werden möchte man sich so vor Mißbrauch schützen !!

Verstoß melden

Wer den Schaden hat...?

Ein erfahrener Anwalt im Schadensrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 32 weitere Fragen zum Thema
Transportschaden


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Laeuschen
Status:
Lehrling
(1293 Beiträge, 59x hilfreich)

Viele Anbieter wie DPD, GLS usw. schließen Haftung bei Transportschäden aus. Was ich weiß, ist das sogar legitim.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen